Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 1

Formel 1, Hamilton vs. Verstappen: WM-Eskalation in Abu Dhabi?

Das Duell um den Titel zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton geht in die letzte Runde. Eskaliert der Kampf endgültig? Teamchefs beruhigen.
von Christian Menath

Bei der vorletzten Runde zur Formel-1-Weltmeisterschaft 2021 kam es im Titelkampf zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton zu mehreren strittigen Szenen. Mehrmals mussten Rennleitung und Stewards einschreiten, Verstappen kassierte insgesamt zwei Zeitstrafen und eine mehr oder weniger freiwillige Strafversetzung.

Vor dem großen WM-Showdown in Abu Dhabi stehen beide bei exakt 369,5 Punkten. Wer vor dem anderen ins Ziel kommt, ist Weltmeister. Holt keiner einen Punkt, geht der WM-Pokal an Verstappen. Eine Ausgangslage, die vor allem nach dem Rennen in Saudi Arabien am vergangenen Sonntag, regelrecht nach endgültiger Eskalation schreit.

Kommt es beim Saisonfinale zum Skandal? "Ich glaube nicht, dass es eskalieren wird", sagte Mercedes Motorsportchef Toto Wolff zu Motorsport-Magazin.com. Der Österreicher sieht Saudi Arabien als abschreckendes Beispiel: "Das waren so viele Warnschüsse für alle Beteiligten, dass ich denke, dass es sauber abgehen wird."

Wolff geht aber noch weiter: "Ich denke, dass es sauber abgehen wird und auch muss. Es kann sich niemand leisten, mit einem Ergebnis dazustehen, das nicht auf der Strecke ausgefahren worden ist. Ich glaube nicht, dass diese WM ein Ergebnis verdient hat, das von einer Kollision beeinflusst ist. Ich vertraue in diesem Fall auf ein selbstregulierendes System."

Red Bull will Titel auf der Strecke gewinnen

Hoffnung auf Fairness im Kampf um den größten Preis im Motorsport - reicht das? Nach dem Saudi Arabien GP standen Red Bull und vor allem Verstappen in der Kritik. Ist es den Bullen wichtig, wie die WM gewonnen würde? "Natürlich ist es das", stellt Teamchef Christian Horner klar.

Danner Interview: Greift Verstappen in die unterste Schublade?: (25:59 Min.)

Horner stimmt seinem Mercedes-Kollegen ausnahmsweise zu: "Du willst auf der Strecke gewinnen, nicht im Stewards-Raum oder im Kiesbett. Es war das ganze Jahr über ein harter Kampf mit fantastischem Racing und ich hoffe, dass es in Abu Dhabi fair und sauber bleibt."

Zum ersten Aufeinandertreffen zwischen Hamilton und Verstappen kommt es schon am Donnerstag in Abu Dhabi. Beide sitzen als letzte Paarung in der offiziellen Pressekonferenz nebeneinander.


Weitere Inhalte: