Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 1

Saudi Arabien: Kein Getriebewechsel, Verstappen bleibt Dritter

Max Verstappen kommt nach seinem Unfall im Qualifying zum Saudi Arabien GP immerhin um einen Getriebewechsel umher. Kein Risiko laut Ingenieuren.
von Christian Menath

Motorsport-Magazin.com - Glück im Unglück für Max Verstappen: Aufgrund eines Unfalls in der letzten Kurve seiner letzten Runde verpasste er zwar die Pole Position, kann aber bei der Formel-1-Premiere heute in Saudi Arabien immerhin von Startplatz drei aus ins Rennen gehen.

Unmittelbar nach dem Einschlag hatte Red Bull befürchtet, das Getriebe am RB16B mit der Startnummer 33 wechseln zu müssen. Verstappen schlug mit dem rechten Hinterrad seitlich ein. Derartige Einschläge sind besonders heikel, weil die Antriebswelle so axial ins Differenzial geschlagen wird.

Keine Strafe! Warum wurde Hamilton verschont?: (09:52 Min.)

Wie Red Bull Motorsport-Magazin.com am Sonntag bestätigte, hat das Getriebe bei Verstappen keinen Schaden genommen. "Die Ingenieure sagen, es besteht kein Risiko", so Dr. Helmut Marko.

Ein Getriebewechsel wäre gleichbedeutend mit einer Strafversetzung um fünf Startplätze gewesen. Ein Getriebe muss in der Formel 1 sechs aufeinanderfolgende Rennen halten. Ab dem 3. Freien Training sind bereits die Renngetriebe verbaut.

Verstappen kann in Saudi Arabien Weltmeister werden

Vor seinem Unfall hatte sich Verstappen auf Pole-Kurs befunden. In den ersten beiden Sektoren fuhr er absolute Bestzeit, auch im letzten Sektor fuhr er bis zur letzten Kurve schneller als die Konkurrenz. Hätte er die Runde über die Linie gebracht, hätte er die Pole mit einzigen Zehntel Vorsprung geholt.

So startet ausgerechnet Titelkontrahent Lewis Hamilton von Startplatz eins. Der Mercedes-Pilot bekommt Abwehrschutz von Teamkollege Valtteri Bottas auf Position zwei. Verstappen könnte heute in Saudi Arabien dennoch Formel-1-Weltmeister werden, wenn Hamilton maximal Sechster wird und Verstappen das Rennen gewinnt und gleichzeitig den Extra-Punkt für die schnellste Rennrunde holt.

4 Szenarien: Verstappen wird in Saudi-Arabien Weltmeister, wenn ...

  • ... er mit schnellster Rennrunde gewinnt und Hamilton maximal Sechster wird.
  • ... er ohne schnellste Rennrunde gewinnt und Hamilton maximal Siebter wird.
  • ... er mit schnellster Rennrunde Zweiter wird und Hamilton maximal Zehnter wird.
  • ... er ohne schnellste Rennrunde Zweiter wird und Hamilton leer ausgeht.


Weitere Inhalte: