Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 1

Formel 1 Sotschi, 3. Training abgesagt: Regen zu stark

Starker Regen in Sotschi macht Fahren für die Formel 1 unmöglich. FIA sagt 3. Freies Training ab. Qualifying am Sonntag möglich.
von Christian Menath

Motorsport-Magazin.com - Das 3. Freie Training zum Russland GP 2021 fällt sprichwörtlich ins Wasser. Starke, anhaltende Regenfälle machen einen Fahrbetrieb für die Formel 1 unmöglich. Eine Viertelstunde vor dem offiziellen Start der Qualifying-Generalprobe wurde entschieden, das Training gar nicht erst zu starten.

Formal gesehen mussten die Stewards einem Ersuchen von Rennleiter Michael Masi und dem obersten Streckenverantwortlichen des Sotschi Autodroms stattgeben. Beide hatten aufgrund höherer Gewalt um die Absage des Trainings gebeten.

Am Qualifying um 15:00 Uhr Ortszeit (14:00 Uhr Mitteleuropäische Sommerzeit) will man derzeit noch festhalten. Die Meteorologen gehen von einer leichten Abnahme des Regens aus. Sollten sich die Bedingungen aber nicht gravierend bessern, will die Formel 1 das Qualifying am Sonntagmorgen vor dem Rennen austragen.

Formel 1 lernt von Regen-Desaster in Spa

Nach dem Regen-Desaster von Spa vor wenigen Wochen ist die Formel 1 - zumindest beim Prozedere - besser auf derartige Bedingungen vorbereitet. Bereits am Donnerstag trafen sich die Verantwortlichen, um einen Notfallplan auszuarbeiten. Eine ewiges Hinhalten wie beim Belgien GP will man den Fans nicht noch einmal antun. Deshalb hat man sich bereits frühzeitig mit der Möglichkeit beschäftigt, das Qualifying am Sonntag abzuhalten.

Das 1. Rennen der Formel 3 wurde in weiser Voraussicht von Samstagmorgen auf Freitagabend vorverlegt. Eine gute Entscheidung, wie sich schnell herausstellen sollte. Bereits das 1. Rennen der Formel 2 am Samstagmorgen musste wegen des schlechten Wetters abgesagt werden.


Weitere Inhalte: