Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 1

MSM-Ranking: So gut ist die Formel-1-Saison 2021 wirklich

Die erste Hälfte der Formel-1-Saison 2021 bot mehr gute als mäßige Rennen. Die besten und schlechtesten GP der Motorsport-Magazin.com-Redaktion und -Leser.
von Jonas Fehling

Motorsport-Magazin.com - Die Formel 1 erlebt 2021 endlich wieder einen echten WM-Kampf zweier Teams und Fahrer. Max Verstappen und Red Bull fighten gegen Lewis Hamilton und Mercedes. Ein enges Duell voller Höhen und Tiefen. Mit Drama nicht nur auf der Strecke, sondern auch auf der politischen Bühne. Gefühlt erleben Fans und Medien die beste Saison seit Jahren. Doch wie gut ist diese Saison wirklich? Diese Frage kann jeder nur subjektiv für sich beantworten.

Geht es nach der Qualität der Grands Prix allein, gibt es zumindest einen Indikator: die Rennbewertungen der Motorsport-Magazin.com-Redaktion und -Leser nach jedem Wochenende! An dieser Stelle präsentieren wir den Zwischenstand nach der ersten Saisonhälfte. Was die besten und schlechtesten Rennen der bisherigen F1-Saison 2021 waren und wie gut Leser und Redakteure die bisherigen elf Grands Prix im Durchschnitt bewerteten.

Formel 1: Monaco-GP spaltet Redaktion und Leser

Trotz teilweise großer Abweichungen der Urteile von Redaktion und Lesern einzelner Grands Prix kommen die bisherigen elf Saisonläufe im Schnitt in beiden Wertungen nahezu identisch gut weg. Bei unseren Redakteuren schneiden die Formel-1-Rennen anno 2021 bislang mit einer 2,30 ab, die Leser sind mit einer 2,36 marginal kritischer. Im Schnitt kommt das Jahr bislang also mit einer 2,33 weg.

Besonders große Uneinigkeit zwischen MSM und Lesern herrschte beim Großen Preis von Monaco. Hier waren allerdings unsere Redakteure die sehr viel kritischere Partei. Nur eine 4,67 erzielte das Rennen im Fürstentum, die Leser sahen das Rennen mit einer 2,83 fast zwei ganze Notenstufen besser. Nahezu ganz auf einer Linie lagen wir in Portugal (Redaktion 3,0; Leser 3,02) und Bahrain (Redaktion 1,67; Leser 1,72).

Renn-Noten: Nur zwei Grands Prix schlechter als befriedigend

Der als einziges Rennen in einer Disziplin (Redaktion) als mangelhaft bewertete Monaco-GP landet deshalb auch insgesamt auf dem letzten Platz. Obwohl für die Leser gleich vier Rennen schlechter waren als Monte Carlo, macht die 4,67 aus der Redaktion das Rennen mit einer ausreichenden Gesamtbewertung von 3,75 zum bislang schlechtesten Rennen des Jahres.

Leserwertung: Beste und schlechteste F1-Rennen 2021 bis zur Sommerpause

Grand Prix Lesernote
Emilia Romagna 1,36
Aserbaidschan 1,46
Ungarn 1,64
Bahrain 1,72
Frankreich 1,99
Österreich 2,42
Monaco 2,83
Großbritannien 2,91
Portugal 3,02
Steiermark 3,13
Spanien 3,51

Einzig das erste Rennen auf österreichischem Boden kam ebenfalls mit einer ausreichenden Bewertung weg (3,57), der Rest des Jahres wurde mindestens befriedigend bewertet.

Imola bis dato bestes Rennen 2021 - vor Ungarn

Sehr gute Rennen gab es allerdings auch, sowohl für Redaktion als auch Leser. Unsere Redakteure zückten sogar gleich dreimal die 1,0 - in Imola, Le Castellet und Budapest. Bei den Lesern schnitten zwei dieser drei Rennen in den Top drei ab. Imola erhielt eine 1,36, Budapest eine 1,64. Dazwischen schiebt sich Baku. Den Aserbaidschan-GP bewerteten die Leser mit einer 1,46. Frankreich kam bei den Lesern mit einer 1,99 deutlich schlechter weg.

MSM-Wertung: Beste und schlechteste F1-Rennen 2021 bis zur Sommerpause

Grand Prix Redaktionsnote
Emilia Romagna 1
Frankreich 1
Ungarn 1
Bahrain 1,67
Großbritannien 1,67
Aserbaidschan 2
Spanien 2,67
Österreich 2,67
Portugal 3
Steiermark 4
Monaco 4,67

Insgesamt war somit der Emilia-Romagna-GP das bislang beste Saisonrennen. Mit einem Gesamtschnitt von 1,18 liegt das Regenrennen knapp vor dem Crash-Festival in Ungarn (1,32) und dem von einem taktischen Duell zwischen Hamilton und Verstappen geprägten Frankreich (1,5). Der Saisonstart in Bahrain folgt mit einer 1,69 auf Platz vier vor der letzten Eins vor dem Komma - dem chaotischen Aserbaidschan-GP (1,73). Dahinter folgen Großbritannien, Österreich, Portugal und Spanien vor den genannten Schlusslichtern Steiermark und Monaco.

Gesamtwertung: Beste und schlechteste F1-Rennen 2021 bis zur Sommerpause

Grand Prix Gesamtnote
Emilia Romagna 1,18
Ungarn 1,32
Frankreich 1,5
Bahrain 1,69
Aserbaidschan 1,73
Großbritannien 2,29
Österreich 2,54
Portugal 3,01
Spanien 3,09
Steiermark 3,57
Monaco 3,75