Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 1

Spa-Francorchamps-Direktorin Nathalie Maillet tot aufgefunden

Die Direktorin von Spa Francorschamps, Nathalie Maillet, wurde am Samstagmorgen tot in ihrem Haus im belgischen Gouvy aufgefunden. Ehemann im Verdacht.
von Samuel Marton

Motorsport-Magazin.com - Schock-Nachricht aus Belgien: Sowohl Nathalie Maillet als auch ihr Ehemann und eine weitere Person wurden laut Medienberichten in dem Haus der Maillets tot aufgefunden. "Gegen 2:30 Uhr wurde ich von der Polizei informiert, dass in dem Haus an der 'Rue de Houffalize' ein Doppelmord mit anschließendem Selbstmord begangen wurde", wird der Bürgermeister von Gouvy, einer Gemeinde der belgischen Provinz Luxemburg, von 'La Derniere Heure' zitiert.

Konkret soll der Mann von Nathalie Maillet Selbstmord begangen haben, nachdem er seine Frau und eine weitere Person erschossen hatte. Die Ermittlungen sind am Laufen. Sonntagabend soll es eine Pressekonferenz zu dem Vorfall geben.

Unterdessen drückt Melchior Watelet, Präsidet des Verwaltungsrates der belgischen Rennstrecke sein Beileid aus: "Meine Gedanken sind bei der Familie Nathalies, ihren Eltern, Geliebten und ihrem Team. Ich weiß, wie sehr diese Nachrichten unser Team schockieren und würde ihnen gerne im Namen des gesamten Verwaltungsrates mein aufrichtiges Beileid ausdrücken."

"Heute haben wir eine hoch respektierte Dame und eine wahre Anführerin verloren, die wirklich vermisst werden wird. Natahlie wurde das Gesicht dieser Strecke. Sie hat die Leidenschaft für den Rennsport, die wir alle miteinander teilen, verkörpert", führt Watelet fort.

Nathalie Maillet war studierte Architektin und stand seit ihrer Kindheit in Verbindung mit dem Motorsport. 2016 wurde sie Direktorin des Circuit de Spa Francorchamps und arbeitete damit bereits seit fünf Jahren an der Sanierung der Rennstrecke. Ein Erfolg dieser Arbeiten ist unter anderem, dass die Langstrecken-Motorrad-Weltmeisterschaft (EWC) im Juni 2022 nach fast 20 Jahren wieder auf die Traditionsstrecke zurückkehren wird.