Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 1

Formel 1, Sebastian Vettel fährt erstmals neuen Aston Martin

Einen Tag nach der Präsentation durfte Sebastian Vettel erstmals den neuen Aston Martin fahren. Auch Lance Stroll beim Filmtag in Silverstone im Einsatz.
von Christian Menath

Motorsport-Magazin.com - Sebastian Vettel ist bei Aston Martin angekommen: Der vierfache Formel-1-Weltmeister durfte am Donnerstag erstmals Platz in seinem neuen Arbeitsgerät nehmen. Einen Tag nach der Präsentation des AMR21 absolvierte der Rennstall einen Filmtag in Silverstone.

Die erlaubten 100 Kilometer teilte sich Vettel mit Teamkollege Lance Stroll. Beide fuhren bei regnerischen Bedingungen auf speziellen Demo-Reifen auf dem Silverstone Circuit. An ebenjenem Ort fuhren Roy Salvadori und Maurice Trintignant 1960 die letzten GP-Kilometer in einem Aston Martin.

Aston Martin nutze den Filmtag auch für Systemchecks. Private Testfahrten mit aktuellen Boliden sind in der Formel 1 verboten. Deshalb nutzen die Teams sogenannte Film- oder Promo-Tage. Zwei solcher Tage stehen jedem Rennstall pro Jahr zur Verfügung. Dabei dürfen maximal 100 Kilometer zurückgelegt werden. Pirelli liefert spezielle Reifen dafür, damit die Ingenieure keine Performance-relevanten Daten sammeln können.

Den ersten offiziellen Einsatz hat der AMR21 am 12. März. Am Freitag starten in Bahrain die Wintertestfahrten. Erstmals gibt es lediglich einen Test vor dem Saisonstart, der sich zudem nur über drei Tage erstreckt.

Vettels neuer Aston Martin: Noch näher am Mercedes!: (24:07 Min.)


Weitere Inhalte: