Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 1

Formel 1, Norris entschuldigt sich für Stroll-Angriff: Bin dumm

Nach ihrem Crash beim Portugal-GP der Formel 1 kritisierte Lando Norris Lance Stroll scharf. Jetzt überdenkt er seine Wortwahl. Auch gegen Lewis Hamilton?
von Markus Steinrisser

Motorsport-Magazin.com - Lando Norris feuerte nach dem Portugal-GP der Formel 1 in mehreren Interviews eine volle Breitseite gegen Racing-Point-Pilot Lance Stroll ab. Nachdem Stroll bei einem Überholversuch mit Norris' McLaren kollidiert war und beide aus dem Rennen um die Punkte gerissen hatte.

Stroll kassierte eine Strafe, Norris stand voll dahinter, und mehr noch. Stroll, der schon im Training mit Max Verstappen crashte, scheine bei "nichts, was er tut, etwas zu lernen, das passiert oft mit ihm." Zwei Tage später hat Norris diese Worte jedoch durchdacht, und bietet eine Entschuldigung an.

Norris: Allgemeine Entschuldigung für Portugal-Kommentare

"Ich schulde eine Entschuldigung", gesteht Norris auf Twitter. "Ich war dumm und sorglos mit ein paar Dingen, die ich zuletzt in den Medien und in Interviews gesagt habe, und ich habe bestimmten Leuten nicht den Respekt geboten, den ich hätte bieten sollen."

In Portugal war Norris' Frust-Level nach dem Rennen hoch. Ohne den Stroll-Crash hielt er Punkte für sicher. Zwar entschuldigte er sich am Teamfunk noch vor Rennende für seinen ersten Wutausbruch, übte aber trotzdem in den ersten Interviews am Sonntag scharfe Kritik.

Obendrauf griffen einige Medien weitere Kommentare von Norris auf - bezüglich Lewis Hamiltons Sieg-Rekord. "Ich freue mich für ihn, sonst nichts", hatte Norris kommentiert, war aber ansonsten desinteressiert und ließ sich schließlich dazu hinreißen: "Er sitzt in einem Auto, mit dem er jedes Rennen gewinnen sollte."

Zwei Tage nach dem frustrierenden Rennende scheint Norris nun vor allem von seinen eigenen Kommentaren gefrustet zu sein: "Ich bin nicht diese Art von Mensch, also weiß ich, dass ich mich ihnen gegenüber entschuldigen sollte, aber auch gegenüber allen, die es gelesen und gehört haben. Sorry."


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com Plus