Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 1

Formel 1 Ticker-Nachlese Sotschi 2020: Stimmen zum Bottas-Sieg

FORMEL 1 LIVE aus Sotschi - heute: Bottas gewinnt in Russland, Hamilton sammelt Strafen. Verstappen P2. Reaktionen zum Rennen im Ticker.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

+++ Formel 1 Sotschi 2020: Fahrer-Noten vergeben +++

17:45 Uhr
Stroll-Frust nach Crash mit Leclerc
Lance Stroll schimpft nach seinem Unfall in der Startphase über Charles Leclerc, der ihn gedreht hatte: "Er hätte es vermeiden können". Mehr dazu in unserem Artikel.

17:40 Uhr
Russland GP: Die besten Bilder des Sonntags Auch neben der Strecke tat sich beim Russland-Grand Prix einiges. Hier die besten Schnappschüsse vom Sonntag und von der Podiums-Zeremonie.

16:36 Uhr
Ricciardo zu Strafe: "Habe Verantwortung übernommen"
Daniel Ricciardo sicherte sich die fünfte Position - trotz einer Strafe. Der Australier erhielt eine 5-Sekunden Zeitstrafe dafür, dass er in Kurve 1 mit allen vier Rädern von der Strecke ging und nicht wie vorgesehen durch eine dafür vorgesehene Schikane wieder auf die Strecke zurückkehrte, als er von Esteban Ocon vorbeigelassen wurde. "Ich habe die volle Verantwortung dafür übernommen. Ich habe mich verbremst und bin weit gegangen. Ich hatte bis zur letzten Sekunde Hoffnung, dass es geht. Aber sobald du committed bist kannst du nicht mehr zurück." Zu Rennende fiel die Strafe nicht mehr ins Gewicht, da Ricciardo über fünf Sekunden vor Leclerc ins Ziel kam.

16:09 Uhr
Verstappen zu erstem Red-Bull-Podium in Sotschi: "So sollte es immer sein"
Max Verstappen startete in Russland von der zweiten Position und kam auch auf Rang 2 ins Ziel. So beschrieb der Niederländer sein Rennen: "Nach den letzten beiden Wochenenden zurück auf dem Podium zu sein, und dann auch noch als Zweiter, das ist ein gutes Resultat. So sollte es immer sein. Vor allem weil das eine Strecke ist auf der wir normalerweise nicht so stark sind, bin ich sehr glücklich über das Podium.

15:57 Uhr
Bottas in Pressekonferenz: "Eine Weile her"
Valtteri Bottas war in der Pressekonferenz nach dem Rennen glücklich über seinen Sieg, nachdem er seit Österreich hinter Lewis Hamilton die zweite Geige spielen musste: "Es ist definitiv schon eine Weile her. Ich war so oft so nah daran. Ich will nicht sagen, dass ich frustriert war, aber ich war etwas genervt. Ich dachte mir, 'Es kann nicht für immer nur gegen dich laufen' und heute hatte ich ein starkes Rennen. "

15:45 Uhr
Vettel: "Musste Bremsklotz spielen"
Sebastian Vettel kam nach einem durchwachsenen Rennen nicht über Platz 13 hinaus. Das sagte der Heppenheimer zu seinem letzten Ferrari-Auftritt in Sotschi: "Ich konnte auf der ersten Runde nicht profitieren und stecke dann im Verkehr fest, wo ich mir die Reifen kaputtfuhr. Anschließend habe ich Bremsklotz gegen die Renaults gespielt, da war nicht mehr drinnen. Ich hätte vielleicht einen Punkt mitnehmen können, aber das bringt auch nicht viel."

15:37 Uhr
Die besten Bilder vom Rennen
Valtteri Bottas sieg in Russland nach zwei Strafen für Hamilton. Hier sind die besten Bilder zum Formel-1-Rennen in Sotschi.

15:35 Uhr
Russell enttäuscht: "Viele Fehler"
Von einem glücklichen Leclerc zu einem äußerst unglücklichen George Russell. Der Williams-Pilot kam vor allem mit den Reifen nicht zurecht: "Ich hatte viele Probleme mit den Reifen, ich konnte sie einfach nicht zum Arbeiten bringen. Es war ein sehr harter Tag im Büro, viel zu viele Fehler von meiner Seite."

15:29 Uhr
Das sagt Leclerc zu P6:
"Für uns war es ein gutes Rennen. Ich hatte einen schlechten Start, holte dann aber die Positionen in Kurve 1 wieder zurück. Ich war überrascht, dass unser Wagen so schnell war. Im Vergleich zu Freitag habe ich bei der Pace ein bisschen zugelegt, aber vor allem was das Reifenmanagement anging. Da habe ich einen großen Schritt vorwärts gemacht."

15:18 Uhr
Perez glücklich mit P4
Sergio Perez ist nach Platz 4 glücklich - allerdings nicht mit dem Start: "Es war ein großartiges Rennen. Der Start war allerdings schrecklich. Ich betätigte die Kupplung und hatte sofort durchdrehende Reifen." Abgesehen davon zieht er aber eine gute Bilanz über das Rennen: "Am ersten Stint waren wir mit den weichen Reifen in der Lage den Overcut gegen die Renaults zu machen. Dann auf den harten Reifen waren wir nur ähnlich schnell."

15:14 Uhr
Ocon: Weiche Reifen großartig an
Esteban Ocon sagt nach Platz 7: "Die erste Runde war toll. Auf den Softs hatten wir eine gute Pace und konnten mit Max mithalten. Doch im zweiten Stint ging es dann bergab mit unserer Leistung". Nichtsdestotrotz sei er zufrieden mit der Entwicklung von Renault in den letzten Rennen.

Formel 1 Sotschi 2020: Bottas-Sieg im Bericht

15:06 Uhr
Fahrernoten!
Jetzt bewerten - wer war euer Fahrer des Wochenendes?

15:04 Uhr
Hamilton wortkarg
Die Fragen nach den Strafen blockt er ab. "Spielt keine Rolle, ist jetzt durch. Ich nehme die Punkte, die ich habe, und mache weiter." Seinen P3 feiert er auch nicht besonders, kein großartiges Comeback: "Nicht wirklich, ich habe nicht viel getan, nur meinen Platz gehalten. Gratulation an Valtteri."

15:02 Uhr
Verstappen
"Es war einfach sehr wenig Grip innen, das hat ein bisschen gekostet", bewertet Verstappen seinen Start. "Am Ende waren es ein paar interessante erste Kurven, ich musste die andere Schikane nehmen. Zum Glück ohne Probleme. Nach dem Restart waren wir mit dem Medium ein bisschen langsam, und hatten ein paar Balance-Probleme. Auf dem Hard waren wir etwas besser dran. Ich bin ganz zufrieden, wieder zwischen den Mercedes, darüber können wir uns freuen."

15:00 Uhr
Bottas mit Biene
"Der Start war natürlich die erste Chance, aber da hatte ich ein kleines Problem, da war eine riesige Biene oder so auf meinem Visier. Deswegen bin ich zu spät auf die Bremse. Aber ich wusste, es würde danach ein langes Rennen werden, und mit dem Medium würde es Chancen geben. Dann auch mit der Strafe für Lewis. Sobald ich freie Fahrt hatte, war die Pace gut, ich hatte alles unter Kontrolle."

14:49 Uhr
VALTTERI BOTTAS GEWINNT IN SOTSCHI
Keine Probleme mehr, Bottas bringt das Ding locker nach Hause. Verstappen dahinter, dann Hamilton auf P3. Seine Attacke auf die schnellste verläuft sich im Nichts. Perez dahinter. Ricciardo bleibt trotz Strafe vor Leclerc. Dann Ocon, Kvyat, Gasly, Albon. Giovinazzi, Magnussen, Vettel, Räikkönen, Norris, Latifi, Grosjean, Russell komplettieren das Klassement.

14:46 Uhr
LETZTE RUNDE
Alles unter Kontrolle für Bottas, er fährt mit 1:37.030 bei freier Strecke gleich auch die schnellste Runde. Verstappen wieder 7,9 Sekunden hinten. Gasly hatte kurz die schnellste Runde, aber das lässt sich Bottas nicht bieten.

14:43 Uhr
R 51/53: Verstappen verkürzt
Aber nur auf 5.5 Sekunden. Bottas nach wie vor vorne, und scheint das zu kontrollieren. Er hat sich auch gerade durch eine große Kampfgruppe kämpfen müssen, hat das jetzt aber erledigt. Prompt fährt er einen absolut schnellsten ersten Sektor.

14:39 Uhr
R 48/53: Gasly vs. Norris vs. Albon
Auch mit dem nächsten Auto macht Gasly kurzen Prozess, geht mit DRS vor Kurve zwei vorbei. Albon folgt ein paar Kurven später, als Norris einen kapitalen Verbremser hinlegt und sich den Reifen links vorne ruiniert. Er muss stoppen, Punkte dahin.

14:36 Uhr
R 46/53: Norris vs. Albon vs. Gasly
Das wird sofort zum Duell. Norris hat schon Albon im Heck, Gasly hat sofort zu dieser Gruppe aufgeschlossen. Norris wehrt Albon drei mal im ersten Sektor ab, versucht es dann vor der Gegengerade ein viertes Mal. Keines seiner aggressiven Manöver fruchtet, und Gasly nutzt die Gunst der Stunde und geht vorbei. "Yeah, Boy!", funkt er.

14:31 Uhr
R 43/53: VSC
Die von Grosjean verräumten Blöcke müssen gerichtet werden, ein kurzes VSC wird ausgerufen. Gasy kommt an die Box, aber kaum biegt er ein, ist schon die neue Styropor-Tafel da und die Strecke wird wieder freigegeben. Gasly fällt hinter Norris und Albon zurück, raus aus den Punkten.

14:30 Uhr
R 42/53: Vettel vs. Grosjean
Ein epischer Showdown im Kampf um Platz 14, Grosjean wird gerade durchgereicht. Albon und Giovinazzi sind schon vorbei, jetzt drückt sich Vettel innen in Kurve zwei daneben. Grosjean geht der Platz aus, er muss raus in die Auslaufzone. Bemüht darum, die Styropor-Blöcke noch zu erwischen, fährt er mit Schwung durch.

14:22 Uhr
R 36/53: Räikkönen stoppt
Das Ergebnis ist somit bereinigt. Verstappen wird informiert, dass er auf den Geraden massiv Zeit verliert. Entsprechend findet sich Verstappen mit dem Platz ab: "Ja, ich mach hier einfach mein eigenes Rennen." Fast alle fahren auf Hard, nur Kvyat auf Medium. Knapp hinter Norris folgt mit Magnussen, Grosjean, Albon, Giovinazzi, Vettel eine große Kampfgruppe.

Pos.FahrerZeit
1BottasIntervall
2Verstappen+ 13.375
3Hamilton+ 10.451
4Perez+ 7.590
5Ricciardo+ 10.587
6Leclerc+ 4.837
7Ocon+ 6.423
8Kvyat+ 1.068
9Gasly+ 7.513
10Norris+ 7.168

14:19 Uhr
Strafpunkte für Hamilton
Währenddessen kommen jetzt die offiziellen Stewards-Dokumente für Hamilton durch. Er bekommt für beide Probestart je einen Strafpunkt. Damit ist er jetzt auf 10. Bei 12 gibt es eine Sperre. Muss er ein paar Rennen vorsichtig sein, bis am 17. November zwei Punkte vom Vorjahr verfallen.

14:12 Uhr
R 31/53: Kvyat, Vettel stoppen
Jetzt haben wir fast alle. Damit ist die Spitze bereinigt. Bottas 12 Sekunden vor Verstappen, 21 Sekunden vor Hamilton, 27 Sekunden vor Perez. 37 Sekunden dahinter vor Ricciardo, der seine fünf-Sekunden-Strafe am Funk mit "Dann fahr ich schneller" quittiert. Dann Leclerc, Ocon, Kvyat. Räikkönen der einzige Fahrer ohne Stopp. Gasly knapp hinter ihm. Norris knapp außerhalb der Top-10.

14:08 Uhr
R 29/53: Leclerc stoppt
Von P3, er kommt zwischen den Renaults wieder raus. Damit war nur Kvyat noch nicht an der Box, er liegt hinter Bottas und Verstappen auf Platz drei und hat Hamilton im Heck.

14:06 Uhr
STRAFE: Ricciardo
Ricciardo zieht vor Kurve vier vorbei an Vettel. Lustig. Aber nicht lustig für Renault. Als Ocon vor Kurve zwei zur Seite fuhr, um Ricciardo durchzuwinken, verbremste sich Ricciardo und kürzte die Kurve leicht ab. Fünf Sekunden Strafe. Aber immerhin hat es jetzt auch Ocon an Vettel vorbeigeschafft. Nachdem sie beide 11 Sekunden auf Perez verloren haben.

14:04 Uhr
R 27/53: Bottas stoppt
Mercedes reagiert gleich auf Red Bull und holt Bottas für Hard-Reifen rein. Bottas kommt dank großem Vorsprung in Führung zurück auf die Strecke. Ricciardo attackiert bereits in Kurve zwei Vettel, versucht es außen durch Kurve drei, aber Vettel lässt ihn übrig. Ricciardo steckt zurück.

14:02 Uhr
R 26/53: Renault tauscht, Verstappen stoppt
Verstappen liegt jetzt an die 10 Sekunden hinten, stoppt, wechselt auf Hard, kommt zwischen Kvyat und Hamilton raus. Renault tauscht inzwischen. Ocon muss Ricciardo vorbeiwinken, soll sich der Australier jetzt an Vettel versuchen.

14:00 Uhr
R 25/53: Bottas zieht davon
Renn-Pace sieht bei Bottas jetzt, da er den langsamen Soft-Hamilton los ist, ziemlich gut aus. Auf Verstappen hat er bereits 9,8 Sekunden rausgefahren, auf Leclerc und Kvyat (die noch auf den Start-Reifen fahren) 20 Sekunden. Hamilton hat diese eingeholt, klagt aber darüber, dass er es jetzt nicht mehr bis ans Ende schaffen wird mit diesen Reifen. Dann Perez, dann Vettel, der auf seinen Start-Reifen weiter die Renaults aufhält. Räikkönen auf P10, noch ohne Stopp. Hinter ihm Albon, Gasly, Norris, magnussen, Grosjean, Giovinazzi. Latifi und Russell sind raus aus der Geschichte.

13:53 Uhr
R 21/53: Perez stoppt
Der nächste verabschiedet sich an die Box. Perez mit respektabler Rundenzahl auf den alten Soft, jetzt ist aber Schluss. Auch er nimmt sich Hard und wird durchfahren wollen, kommt direkt vor dem noch immer auf dem Start-Medium fahrenden Vettel raus. Der hält die bereits gestoppten Renaults auf. Die damit ihre Plätze an Perez verlieren.

13:51 Uhr
R 19/53: Verfolger-Stopps
Bottas macht jetzt als neuer Führender Tempo, fährt schnellste Runden. Verstappen fällt zurück, dahinter kommen mehr Fahrer an die Box. Perez jetzt auf 3, Leclerc auf 4, Kvyat auf 5, Magnussen auf 6, dann Hamilton, der Vettel überholt. Dann Ocon, Ricciardo, Albon, Gasly, Norris, Grosjean, Giovinazzi, Latifi, sie waren alle an der Box und haben sich Hard geholt. Russell musste nach Bremsplatten noch einmal stoppen, hat jetzt Medium.

13:47 Uhr
R 16/53: Hamilton stoppt
Viel länger hat er nicht gewartet. Das Team sitzt 10 Sekunden Strafe ab, und zieht dann Hard-Reifen auf. Hamilton fällt hinter Vettel auf P11 zurück, reiht sich vor Räikkönen und Ricciardo ein. "Das ist einfach lächerlich, Mann", klagt Hamilton während der Standzeit.

13:44 Uhr
R 15/53: Hamilton will nicht
Die Box bittet ihn, das Tempo anzuziehen, um eine Lücke für einen Stopp aufzufahren. Aber das Feld ist viel zu eng beieinander, die ersten zehn liegen innerhalb von 25 Sekunden. "Stoppt mich nicht früh!", entgegnet Hamilton. Perez schnappt sich indessen Ricciardo, nachdem der lange hinter Ocon steckte. Ricciardo reagiert und stoppt sofort.

13:41 Uhr
R 13/53: Russells verzweifelter Kampf
Respektabel hält sich der Williams mehrere Runden lang vor Norris und Albon, jetzt übertreibt es Russell aber und verbremst sich nach der Gegengeraden. Sofort gehen Albon und Norris vorbei.

13:39 Uhr
R 12/53: Hamilton klagt
"Wo steht das im Regelbuch?", will Hamilton wissen, als ihn Bonnington über die Strafe informiert. Steht lustigerweise im gleichen Dokument, in dem auch die Lichtsignale für die Boxeneinfahrt stehen. Jene, die Hamilton und Mercedes in Monza verpasst haben.

13:36 Uhr
R 11/53: Action im Hinterfeld
Vorne bleiben die Lücken stabil, Hamilton vor Bottas, Verstappen. Ocon fällt nur langsam zurück, aber er hält Ricciardo und Perez auf. Action gibt es nur weiter hinten. Russell, Norris und Albon kämpfen dort mit ihren neuen Reifen. Norris hat sich eben vorbeigearbeitet, Albon kontert in jetzt in Runde 11.

13:32 Uhr
STRAFE: Lewis Hamilton
Zwei Fünf-Sekunden-Strafen bekommt er, weil er seinen Probestart falsch durchgeführt hat. Zwei Mal.

13:28 Uhr
R 6/53: RESTART
Hamilton macht gleich ganz langsam, staut das Feld vor Kurve 13 auf. Aus der drittletzten Kurve heraus zieht er schon an, Bottas und Verstappen sind nicht perfekt rausgekommen. Das reicht nicht, Hamilton bleibt in Führung. Das Feld bleibt sortiert, keine Manöver.

13:26 Uhr
REPLAY: Leclerc crasht Stroll
Die Auflösung, kurz bevor das Safety Car reinkommt. Leclerc hat Stroll in Kurve fünf abgeschossen, fuhr ihm rechts hinten auf das Rad.

13:23 Uhr
R 4/53: Norris besorgt
Das Feld wird weiterhin vom Safety Car angeführt, Hamilton vor Bottas, Verstappen, Ocon, Ricciardo, Perez, Gasly, Leclerc, Magnussen Grosjean, Kvyat, Giovinazzi, Vettel, Latifi, Räikkönen, Russell, Albon, Norris. Der verbleibende McLaren klagt aber über seine Lenkung. Irgendetwas passt nicht, die Lenkung sei zu leicht. Er musste zuerst über den hohen Kerb, dann über Sainz' Trümmer.

13:20 Uhr
Start-Replays
Sainz fuhr durch die Auslaufzone, muss daher die Styropor-Blocks korrekt passieren. Das will er mit ordentlich Tempo machen, verschätzt sich, und erwischt mit der rechten Fahrzeugseite die Wand. Kaputt, aus, vorbei. Und Stroll? Nicht klar zu erkennen, aber klingt nach einem Kontakt von hinten, dann dreht er sich in Kurve fünf raus.

13:17 Uhr
R 1/53: Boxen-Poker?
Die ersten Fahrer kommen an die Box. Nicht die Spitze, aber Russell, Albon, Norris riskieren einen extrem frühen Wechsel auf Hard. Russell und Albon kommen vorne raus, bei Norris klemmt es rechts hinten, er steht lange.

13:15 Uhr
START - Safety Car
Die Mercedes kommen gut weg, Bottas an Verstappen vorbei, versucht es außen in Kurve 2, ist aber zu weit und muss durch die Auslaufzone. Hamilton behauptet sich, auch Verstappen muss durch die Auslaufzone. Ricciardo geht kurz vorbei, aber Verstappen kontert und geht wieder vorbei. Das nutzt Ocon, holt sich gleich mit gutem Start P4. Dahinter kracht es aber - zuerst landet Sainz kaputt in der Auslaufzone, ein paar Kurven später dreht sich Stroll weg. Safety Car.

13:10 Uhr
Warmup-Runde
Noch einmal die Erinnerung: Gegen Hamilton wird ermittelt. Entscheidung gibt es noch keine. Wir werfen einen kurzen Blick aufs Wetter: Heißer denn je. 30 Grad Luft- und 41 Grad Streckentemperatur.

13:07 Uhr
Start-Reifen
Vorne die Fahrer mit den Q2-Reifen. Hamilton auf Soft, Verstappen und Bottas auf Medium, Perez, Ricciardo, Sainz, Ocon, Norris, Gasly auf Soft. Albon nach Strafe auf 15, aber er muss trotzdem den alten Q2-Soft nutzen. Der Rest hat freie Reifenwahl. Kvyat und Räikkönen pokern mit Hard. Leclerc, Stroll, Russell, Vettel, Grosjean, Giovinazzi, Magnussen, Latifi setzen auf Medium.

13:04 Uhr
Hamilton-Replay
Hamilton meldete sich vor dem fraglichen Probestart noch auf dem Funk, wollte weiter nach vorne fahren. Renningenieur Peter Bonnington bestätigte am Funk.

12:55 Uhr
JETZT LIVE: DAS RENNEN
Wie auch immer die Hamilton-Sache ausgeht. Grid-Strafe wird es keine mehr werden, wagen wir zu behaupten. Jedenfalls beginnen wir mit dem Live-Kommentar in unserem oben verlinkten Session-Ticker, dort gibt es wie immer auch alle Positionen.

12:48 Uhr
Wo darf man Probestarts machen?
Die Event-Notizen des Rennleiters sagen eindeutig: "Probestarts dürfen nur auf der rechten Seite nach der Ampel an der Boxenausfahrt erledigt werden. Zur Ausräumung der Zweifel inkludiert das jede Gelegenheit, bei der die Boxenausfahrt für das Rennen geöffnet wird." Also gerade eben.

12:46 Uhr
UNTERSUCHUNG: Lewis Hamilton
Läuft bei ihm an diesem Wochenende. Jetzt untersuchen die Stewards schon wieder. Hamilton hat seinen Probestart beim Verlassen der Boxengasse am falschen Ort gemacht. Die Probestarts sollen direkt an der Boxenampel gemacht werden, aber Hamilton fuhr raus auf die Strecke, bis zum Ende der Betonwand.

12:40 Uhr
Noch 30 Minuten
Die Boxengasse schließt, alle Fahrer sind bereits in der Startaufstellung angekommen. Die imF2-Rennen zerstörte TecPro-Absperrung außen in Kurve drei wurde wieder dreilagig aufgebaut und sieht aus wie neu.

12:35 Uhr
Vettel-Jubiläum
Noch Zeit vor dem Start? Es lohnt ein Blick auf die Statistik. Sebastian Vettel feiert heute sein 250. F1-Rennen. 53 davon konnte er gewinnen, wir haben sie alle gesammelt.

12:29 Uhr
Strategie-Vorschau
Alle rechnen mit einer Einstopp-Strategie, auch die Pirelli-Empfehlungen sagen klar: Wer auf Soft startet (Hamilton, Perez, Ricciardo, Sainz, Ocon, Norris, Gasly garantiert) soll entweder in Runde 12 auf Hard, oder in Runde 14 auf Medium wechseln. Beide Strategien sollen gleich schnell sein. Wer auf Medium startet, hält sich das Boxenstopp-Fenster damit vor allem lange offen. Laut Pirelli am Schnellsten: 22 Runden, dann Stopp und Finish auf Hard. Der Zweistopper soll klar langsamer sein.

12:22 Uhr
Russell hofft auf Punkte
Williams hat an diesem Wochenende viel Zeit mit der Rennabstimmung verbracht, jetzt macht sich George Russell große Hoffnungen: "Wir starten von P13, das Auto ist schnell auf den Geraden. Das wird uns helfen, anzugreifen und uns zu verteidigen. Die in den Top-10 sind alle auf Soft, das wird es richtig schwierig machen. Ich werde alles geben. Gute Samstage und schlechte Sonntage, davon habe ich bald genug. Wir haben viel investiert, um einen guten Sonntag zu haben."

12:18 Uhr
Kimi holt Barrichello ein
Heute startet Kimi Räikkönen - sollte der Alfa nicht auf der Aufwärmrunde kaputt gehen - sein 322. F1-Rennen und zieht mit Rubens Barrichello gleich. Rubens hat sich vor dem Start schon einmal zu Wort gemeldet: "Ich muss zugeben, ich dachte, dass nie jemand dem nahe kommen würde."

12:13 Uhr
Perez-Podium?
"Ich weiß nicht, wie realistisch ein Podium heute ist", schräkt der von P4 startende Sergio Perez ein. "Die zwei Mercedes sind da vorne. Wir haben Max auch um uns herum erwartet, aber er hat im Qualifying einen großen Schritt nach vorne gemacht, er wird wohl auch da vorne sein."

12:07 Uhr
Ricciardo zuversichtlich
"Wenn ich Perez erwischen kann, dann sind wir für das Rennen gut aufgestellt", glaubt Ricciardo, der von Platz fünf starten wird. Ocon, der in der Reihe hinter ihm steht, hofft auf Chaos. "Wir haben auch gerade im Formel-2-Rennen gesehen, es kann viel passieren."

12:04 Uhr
McLaren unsicher vs. Renault, Racing Point
"Ich glaube, wir haben eine Chance, an ein paar Autos vorbeizukommen", meint der achtplatzierte Lando Norris. "Besonders Renault, vielleicht Racing Point, aber die haben glaube ich eine gute Pace, gestern waren sie vor uns. Wenn ich ein, zwei hole, bin ich zufrieden." Teamkollege Sainz steht auf P6, hat mehr Sorgen: "Wenn wir ein paar Plätze holen wollen, brauchen wir wohl ein bisschen was Besonderes. Einen guten Start oder so."

12:01 Uhr
Verstappen vorsichtig
"Der Windschatten zu Kurve zwei hin ist massiv, hoffentlich ein Vorteil", meint Verstappen, bleibt aber vorsichtig: "Mal schauen, was passiert. Wenn nichts passiert, dann muss ich mich einfach auf mein eigenes Rennen konzentrieren und versuchen, an den Mercedes dranzubleiben."

11:57 Uhr
Albons Getriebewechsel
"Wir haben einfach etwas in den Getriebe-Daten gesehen, und gingen auf Nummer sicher", meint Alex Albon zu seiner Getriebe-Strafe. "Nur fünf Plätze, keine große Sache. Es wird schon laufen. Auf dieser Strecke gibt es ein paar gute Plätze, Kurve zwei, Kurve 13, um zu überholen."

11:55 Uhr
Streckenposten Vettel
Sebastian Vettel räumte gestern nach seinem Crash im Qualifying brav die ersten Trümmer selbst weg, bevor die Streckenposten kamen: "Natürlich lief die Session da noch, ich wollte sichergehen, dass die Strecke frei ist! Dann kamen so viele Streckenposten, die waren viel schneller als ich. Aber wenn du eine Sauerei anrichtest, räumst du sie normalerweise zusammen."

11:53 Uhr
Hamilton-Angst wegen Windschatten
Was Hamiltons Leben in seinen Augen nur noch schlimmer macht: Er steht auf Pole, Bottas direkt hinter ihm in der besten Windschatten-Position, die man sich wünschen kann. "Normalerweise startet die linke Seite am besten, zumindest in den letzten Jahren", meint Hamilton. "Da gibt es nicht viel, was ich machen kann, um Valtteri hin zur ersten Kurve aus dem Windschatten zu halten. Platz drei hat eine gute Chance. Ich muss einen richtig guten Start hinlegen und dann die Reifen länger am Leben halten als was sie hergeben."

11:51 Uhr
Hamilton-Angst mit Reifen
"Der Medium und Hard können mindestens doppelt so lang halten wie der Soft", sorgt sich Soft-Starter und Polesetter Lewis Hamilton. "Selbst wenn ich beim Start die Führung behalte, ist es mit dem Reifen sehr schwierig. Es ist auch wärmer, die Abnutzung ist hoch, diese Reifen fallen nach etwa zehn Runden von der Klippe. Die anderen können mindestens bis Runde 30 fahren. Ich weiß nicht, wie ich die Strategie schaffen soll, aber ich werde alles versuchen."

11:46 Uhr
Bottas zuversichtlich
Die Pre-Race-Interviews beginnen. "Ehrlich gesagt ist Platz drei ein guter Spot für den Start, das weiß ich aus Erfahrung", unterstreicht Bottas seine Zuversicht. "Wir müssen noch immer gut starten und den Windschatten maximieren. Aber ich weiß, hier gibt es Chancen." Auch der Reifen-Vorteil, er startet auf Medium, freut ihn: "Für uns war das immer der Reifen, den wir als beste Option für das Rennen sahen. Mit dem gibt es Chancen im ersten Stint. Ich kann noch immer früh stoppen, aber würde gerne länger fahren und am Ende einen Reifenvorteil haben."

11:43 Uhr
Keine Racing-Point-Strafe
Fürs Protokoll: Die Racing-Point-Bremskühlungen sind auch in Sotschi die illegal entwickelten Teile. Racing Point hat das den Stewards gemeldet, die Stewards bestätigen keine weitere Untersuchung.

11:36 Uhr
Keine Vettel-Strafe
Gute Nachrichten gibt es auch für Sebastian Vettel. Sein Ferrari wurde in der gleichen Spezifikation wieder aufgebaut, in der er auch das Qualifying bestritt. Das bedeutet: Keine Verletzung der Parc-Ferme-Regeln, und daher keine Strafen. Er darf das Rennen jetzt dank der Strafe für Alex Albon von Platz 14 aufnehmen.

11:19 Uhr
F2: Aitken erklärt Unfall
Zurück zum großen F2-Crash. Jack Aitken hat sich nach dem großen Crash mit Luca Ghiotto auf Twitter gemeldet: "Ich bin froh, okay zu sein, Luca zum Glück auch. Eine kleine Berührung zwischen uns früher in der Kurve hat bei mir rechts hinten einen Reifenschaden ausgelöst, dann begann das Auto einfach geradeaus zu fahren."

11:15 Uhr
FIA stoppt T-Shirts
Nach Lewis Hamiltons Protest-T-Shirt von Mugello hat die FIA eine Anpassung der Richtlinien angekündigt. Die ist jetzt angekommen, FIA-Dokument 39 von Sotschi. "Für die Dauer der Podium-Zeremonie und des Post-Race-Interviews müssen die Fahrer auf den Positionen 1, 2 3 in ihren Rennanzügen bleiben, bis zum Nacken hochgezogen, nicht an der Hüfte geöffnet. Um Zweifel auszuräumen: Das beinhaltet medizinische Gesichtsmasken oder Team-Gesichtsmasken." Effektiv ein T-Shirt-Verbot.

Nicht mehr erlaubt: Lewis Hamiltons T-Shirt von Mugello - Foto: LAT Images

11:09 Uhr
STRAFE: Albon & Latifi
In der Formel 1 haben wir auch schon die ersten Strafen des Tages. Alex Albon hat sein Getriebe gewechselt, vor dem erlaubten Zeitpunkt. Das macht fünf Plätze Strafe, und wirft ihn von Platz zehn auf 15 zurück. Auch Nicholas Latifi wechselt das Getriebe, für ihn geht es von 19 auf 20. Darf Kimi Räikkönen wenigstens von P19 losfahren.

10:55 Uhr
Aufräumarbeiten
Zum Glück bleibt noch einiges an Zeit bis zum F1-Start. Denn hier muss noch viel, viel zusammengeräumt werden.

Chaos nach dem großen F2-Crash - Foto: LAT Images

10:50 Uhr
F2: Schumacher zum Rennen
"Die erste Runde war gut, danach haben wir vor allem unsere Reifen versucht zu schonen", meint Mick Schumacher. "Hoffentlich sind alle okay, das ist momentan alles, was zählt." Das können wir bestätigen, Aitken und Ghiotto sind beide davongekommen. Schumacher kann sich daher freuen: Jetzt hat er 22 Punkte Vorsprung in der Gesamtwertung.

10:40 Uhr
F2: Erster Zhou-Sieg
So hat er sich das sicher nicht vorgestellt, aber Renault-Junior Guanyu Zhou gewinnt erstmals ein Formel-2-Rennen. Ein fünf Runden langes, daher auch nur halbe Punkte. Mazepin und Schumacher komplettieren das Podium.

10:35 Uhr
F2: KEIN NEUSTART
Jetzt die Bestätigung: Das Rennen wird nicht mehr neu gestartet.

10:33 Uhr
F2: Michael Masi on the scene
Der F1-Rennleiter Michael Masi ist bereits rausgefahren, um die Lage zu inspizieren. Dort haben sie gerade einmal die Autos geborgen, der Schlachtfeld-Look bleibt. Anmerkung an dieser Stelle: Masi ist nur F1-Rennleiter, die F2 wird von Silvia Bellot koordiniert.

10:27 Uhr
F2: Aufräum-Arbeiten dauern an
Kollege Menath fasst es auf Twitter gut zusammen. Wir warten noch, ob das überhaupt wieder neu gestartet wird. Da muss viel neu aufgebaut werden. Aitkens Auto wird überhaupt jetzt erst aus der Absperrung gelöst.

10:21 Uhr
F2: Lange Reparatur-Aufgabe
Das wird dauern. Zuerst fing Ghiottos Auto mitten in der TecPro-Absperrung Feuer. Dann brauchte die Feuer-Lösch-Crew lange, um zu löschen. Zum Glück war Ghiotto schon draußen, das Auto ist ein komplettes Wrack. Jetzt sieht das dort wie ein Schlachtfeld aus, während erst einmal die Autos geborgen werden.

10:16 Uhr
F2: ROT nach Riesen-Crash
Ghiotto und Aitken liefern sich ein hartes Duell - und großer Crash! Aitken rutscht in der Highspeed-Links nach außen, räumt Ghiotto ab, und beide crashen mit hoher Geschwindigkeit in die TecPro-Absperrung. Sofort Abbruch, rote Flagge. Aber beide können aussteigen.

10:08 Uhr
F2: Restart
Schumacher sofort mit Attacke, er kassiert noch im letzten Sektor Aitken und liegt schon wieder auf P3. Aitken wird sofort von Daruvala überholt, kontert aber auf der Zielgeraden. Daruvala landet in Kurve zwei in der Auslaufzone, fällt wieder auf den fünften Platz zurück und kann gerade noch den Platz gegen Ghiotto und Tsunoda verteidigen.

10:05 Uhr
F2: VSC
Samaias kaputtes Auto steht außen in Kurve vier. Ein VSC muss ausgerufen werden. Mazepin hat nach seinem schlechten Start Aitken wieder überholt. Zwischenstand: Zhou, Mazepin, Aitken, Schumacher, Daruvala, Ghiotto, Ilott, Tsunoda, Ticktum, Armstrong.

10:00 Uhr
F2: START
Zhou und Aitken kommen perfekt weg und duellieren sich um Platz eins. Aitken versucht es außen, steckt zurück. Dahinter wird es eng zwischen Daruvala und den Hitechs von Mazepin und Ghiotto. Mazepin setzt sich durch, Schumacher nutzt den kleinen Stau und schlüpft mit durchauf P4. Daruvala kommt auf P5 aus der ersten Runde, vor Ghiotto, Ilott, Tsunoda, Marcus Armstrong und Dan Ticktum. Im Hinterfeld kracht es, Jake Hughes und Guilherme Samaia sind raus.

09:50 Uhr
F2: Das Sprintrennen
Wir starten den Tag wieder mit der Formel 2. Sprintrennen steht an. Mick Schumacher, der gestern (nach spätem Stewards-Zittern) seinen zweiten Sieg feierte, wird es heute mit Reverse-Grid-Regel schwieriger haben: Er startet nur von Platz acht. Guanyu Zhou und Nikita Mazepin teilen sich die erste Reihe, dahinter Jack Aitken, Jehan Daruvala, Luca Ghiotto, Callum Ilott, Yuki Tsunoda, und Schumacher.

09:35 Uhr
VLOG zum Samstag
Um auf den aktuellen Stand zu sein, empfehlen wir euch unseren aktuellen VLOG. Darin fasst Christian alles zum Qualifying zusammen.

Formel 1, Russland GP: Wie entging Hamilton einer Strafe?: (10:34 Min.)

09:30 Uhr
Renntag beginnt
Hallo aus Sotschi. Heute wird es ernst in Sotschi. Um 13:10 Uhr startet der Russland GP. Hier versorgen wir euch den ganzen Tag mit den wichtigsten Infos zum Rennen.


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com Plus