Formel 1

Formel 1: 2. Virtueller GP mit Leclerc, Norris, Herbert und Co.

Für das zweite virtuelle Rennen der Formel-1-Saison 2020 steigt die Qualität der Starterliste. Fünf aktuelle F1-Fahrer, auch Ferrari-Pilot Charles Leclerc.
von Markus Steinrisser

Motorsport-Magazin.com - Am nächsten Wochenende folgt der zweite offizielle, von der Formel 1 selbst ausgerichtete virtuelle Grand Prix. Nachdem das erste eSports-Rennen am Bahrain-Wochenende nur zwei aktuelle F1-Fahrer angezogen hatte, kann das zweite Rennen, welches am nächsten Sonntag um 21:00 Uhr starten wird, nun schon mehr bekannte Namen aufbieten.

Im Feld des Vietnam-Ersatz-Events werden sich gleich fünf aktuelle Fahrer wiederfinden: Charles Leclerc, Alex Albon, Lando Norris, George Russell und Nicholas Latifi. Legende Johnny Herbert ist wie schon in Bahrain dabei und dürfte wieder für gute Unterhaltung sorgen. Weitere Ankündigungen sollen noch folgen. Update: Alfa bestätigt am Freitag Antonio Giovinazzis Start, damit steigt die Zahl der aktiven F1-Fahrer auf sechs. Johnny Herbert ist als Giovinazzis Teamkollege gesetzt.

Das zweite Event wird erneut mit dem Spiel F1 2019 ausgetragen, das die offizielle Plattform für die eSports- und Simracing-Aktivitäten der Formel 1 ist. Da die neue Strecke in Vietnam dort noch nicht verfügbar ist, wird der "virtuelle Vietnam Grand Prix" auf dem Albert Park Circuit, also dem Ort des Australien-GPs, ausgetragen werden.

Virtuelle Formel 1: Starterliste für Vietnam-Ersatz

Team Fahrer Fahrer
Mercedes
Ferrari Charles Leclerc Arthur Leclerc
Red Bull Alex Albon Ben Stokes
McLaren Lando Norris
Renault Christian Lundgaard Andre Heimgartner
Racing Point
AlphaTauri Luca Salvadori NU89
Alfa Romeo Antonio Giovinazzi Johnny Herbert
Haas Pietro Fittipaldi Louis Deletraz
Williams Nicholas Latifi George Russell

Virtuelle Formel 1: TV und Live-Stream

Das Format bleibt gleich wie in Bahrain. Um den Fahrern, die mit F1 2019 nicht so vertraut sind, den Einstieg leichter zu machen, wird der Fahrzeug-Schaden herabgesetzt, Fahrhilfen sind optional, und Fahrzeug-Setups werden vorgegeben.

Los geht das Programm am Sonntag, dem 05. April, um 21:00 Uhr mitteleuropäischer Zeit. In den folgenden 90 Minuten wird zuerst ein Qualifying, dann ein Rennen mit 28 Runden gefahren. Übertragen wird das Event online auf den F1-Kanälen, auf Youtube, Twitch und Facebook. Zuseher in Österreich können wieder im TV zuschauen, ORF Sport + überträgt live, davor außerdem ab 20:15 Uhr die Highlights des echten Australien-GPs 1991 und danach den Regenklassiker Donington 1993.

Im offiziellen F1-Stream wird um 22:30 Uhr noch ein weiteres Rennen folgen - es ist ein 'eSports Exhibition Race' angekündigt, bei dem professionelle eSports-Fahrer gegeneinander antreten werden.

Wem am Samstag schon der Sinn nach eSports-Action steht, der kann da schon den Motorsport-Magazin.com-Cup auf unserem Youtube-Kanal verfolgen. Mehr Infos gibt es hier:

Fahre gegen uns: Motorsport-Magazin.com goes Simracing!: (04:03 Min.)


Formel 1 Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video