Formel 1

Mercedes stellt Lackierung für Formel-1-Saison 2020 vor

Der neue Formel-1-Bolide von Mercedes wird erst am Freitag präsentiert, die Lackierung zeigte der Rennstall schon jetzt. Silberpfeil mit roten Akzenten.
von Christian Menath

Motorsport-Magazin.com - Das neue Auto stellt Mercedes erst am Freitag, den 14. Februar vor, doch schon am Montag zeigte der Rennstall bei einem Event in London die Lackierung für die Formel-1-Saison 2020. Der Silberpfeil macht seinem Namen natürlich wieder alle Ehre, allerdings kommen ein paar Farbtupfer hinzu.

Weil Mercedes mit INEOS einen weiteren großen Sponsor an Land ziehen konnte, bekommt der neue Bolide bordeauxrote Akzente. Auffälligstes Detail ist die Airbox, die nun samt neuem Sponsor in rot statt wie bisher in silber glänzt. Auch die Innenseite der Frontflügelendplatten und Details am Heckflügel sind in bordeauxrot gehalten.

Sonst gibt es keine größeren Änderungen an der Lackierung. Die Linien, die sich vom Frontflügel über fast das gesamte Auto ziehen, fallen 2020 etwas markanter aus. Die Mercedes-Sterne auf der Motorabdeckung reichen weiter nach vorne, laufen erst auf dem Seitenkasten aus. Ein einzelner rot lackierter Stern bleibt, er steht symbolisch für den im vergangenen Jahr verstorbenen Niki Lauda.

Im Grunde bleibt der Mercedes auch 2020 ein Silberpfeil - Foto: Mercedes F1 / Twitter

Wolff bekräftigt: Mercedes will in Formel 1 bleiben

Weil die Partnerschaft mit dem Chemieunternehmen INEOS gleich über einen Zeitraum von fünf Jahren geschlossen wurde, kam die Sprache schnell auf die Mercedes-Zukunft. Motorsportchef Toto Wolff bekräftigte die Absicht, mit Mercedes in der Formel 1 bleiben zu wollen: "Wir mögen die Plattform und sind in Verhandlungen. Einige Dinge müssen noch geregelt werden, aber wir wollen unsere erfolgreiche Reise in der Formel 1 fortsetzen."

Eine Deadline wollte Wolff aber nicht ausgeben: "Es ist ein andauernder Prozess. Es sind komplizierte bilaterale Verträge zwischen dem Kommerziellen Rechteinhaber, der FIA und den Teams. Der Teufel steckt im Detail. Es gibt noch einige Themen, bei denen man sich einigen muss, es ist Work in Progress."

Keine Präsentation für Mercedes W11

Eine große Präsentation wie für die Lackierung wird es für den F1 W11 selbst übrigens nicht geben: Mercedes verzichtet 2020 auf einen richtigen Launch und absolviert am Freitag lediglich einen Shakedown. Offiziell handelt es sich dabei um einen Filmtag, an dem maximal 100 Kilometer zurückgelegt werden dürfen. Bildmaterial davon wird es geben.

Bevor Mercedes die Formel-1-Bühme am Valentinstag wieder gehört, beginnt Ferrari am Dienstag die Launch-Woche offiziell. Der Rennstall von Sebastian Vettel stellt den neuen Boliden im Theater in Reggio Emilia vor. Red Bull und Renault präsentieren ihre Autos am Mittwoch, McLaren am Donnerstag.

Formel 1 2020: Launch-Termine der neuen Autos im Überblick

Team Datum Ort/Form
Ferrari 11. Februar Reggio Emilia
Red Bull 12. Februar Online?
Renault 12. Februar Paris
McLaren 13. Februar Woking
Mercedes 14. Februar Shakedown in Silverstone
AlphaTauri (bisher Toro Rosso) 14. Februar Red Bull Hangar 7 in Salzburg
Racing Point 17. Februar Mondsee, Österreich
Alfa Romeo 19. Februar Barcelona
Haas 19. Februar Barcelona
Williams 17. Februar Online?

Weitere Inhalte:
Formel 1 Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video