Formel 1

Formel 1: Niki Laudas Team-Anteile gehen zurück an Mercedes

Die Beteiligung des im Mai vergangenen Jahres verstorbenen Niki Lauda am Formel-1-Team von Mercedes geht zurück an den Konzern.
von Jonas Fehling

Motorsport-Magazin.com - Die Anteile der am 20. Mai vergangenen Jahres verstorbenen Formel-1-Legende Niki Lauda am Rennstall von Mercedes, der Mercedes-Benz Grand Prix Ltd., gehen noch in diesem Jahr zurück an den Konzern. Das bestätigte Mathias Lauda, Sohn des dreifachen F1-Weltmeisters, in einem Interview mit der italienischen Zeitung 'La Gazzatta dello Sport'.

"Das ist bereits von einem vor einigen Jahren redigierten Vertrag vorgesehen", sagte der 38-Jährige. "Es wurde entschieden, dass die Anteile 2020 zurück an Mercedes gehen würden. Sie werden nicht an die Familie weitergereicht, sie kehren einfach nach Stuttgart zurück."

Zehn Prozent der Anteile der Mercedes-Benz Grand Prix Ltd. hielt Niki Lauda, ehemaliger Aufsichtsratschef des Teams. 30 Prozent liegen bei Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff, 60 Prozent bei der Daimler AG respektive ihrem britischen Ableger Daimler UK.


Weitere Inhalte:
Formel 1 Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video