Formel 1

Formel 1 Ticker-Nachlese Abu Dhabi 2019: Leclerc behält Podium

Lewis Hamilton hat auf dem Yas Marina Circuit das letzte Rennen der Saison gewonnen. Wir präsentieren die Reaktionen nach dem Abu Dhabi GP.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

+++ Formel 1, Abu Dhabi GP: Rennbericht +++

19:40 Uhr
Und Schluss
Damit endet die Saison 2019. Mit einer überlangen Untersuchung. Zu zynisch? Ja, gut. Aus. Schluss. NEIN! MOMENT! Noch wer da? TESTFAHRTEN nicht vergessen! Wir melden uns am Dienstag und am Mittwoch wieder zurück aus Abu Dhabi. Zwei Tage Formel 1 noch, dann erst Winterpause. Also, Dienstagmorgen wieder vorbeischauen, wir werden den ganzen Tag dabei sein und live berichten. Bis dann!

19:25 Uhr
TD 014-19
Was besagt diese Technische Direktive? Die Teams müssen bekannt geben, wie viel Treibstoff sie für den Weg in die Startaufstellung, die Formationsrunde, das Rennen, die Auslaufrunde und alle womöglich danach noch notwendigen Starts ins Auto tanken. Wie das überprüft wird, definiert eben diese Technische Direktive. Und bei so einer Überprüfung stießen die FIA-Techniker auf die Diskrepanz von 4.88 Kilo, was ein Verstoß war und damit 50.000 Euro Strafe nach sich zieht. Aber keine sportlichen Konsequenzen, also behält Leclerc Podium und alle Punkte.

19:20 Uhr
Die Stewards-Entscheidung
Die FIA-Techniker stellten bei der Messung vor dem Start einen Unterschied von 4.88 Kilogramm zu der von Ferrari angegebenen Spritmenge fest. Das ist ein Verstoß gegen eine Technische Direktive, die in diesem Jahr bereits veröffentlicht wurde. Der Verstoß ist zugleich ein Verstoß gegen den International Sporting Code.

19:15 Uhr
LECLERC STRAFFREI - FERRARI BESTRAFT
Jetzt ist die FIA endlich durch, und verkündet: Keine Strafe für Leclerc. Wohl aber für Ferrari, 50.000 Euro Geldstrafe.

18:59 Uhr
Vettel kommentiert Hamilton-Gerüchte
Auch Sebastian Vettel hat die Gerüchte über einen möglichen Hamilton-Wechsel zu Ferrari kommentiert. Doch so ganz ernst sind seine Äußerungen natürlich nicht zu verstehen: "Ich glaube er ist schon ein Ferrari-Fahrer! Er hat mehr als einen Ferrari, er ist ein guter Kunde."

18:37 Uhr
Hamilton war wieder der gefragteste Fahrer
In der Interview-Zone wurden Lewis Hamilton wie so häufig die meisten Fragen gestellt. Das bedeutete für Charles Leclerc und Max Verstappen: Sie mussten warten, bis die Pressekonferenz losgehen konnte.

Für Charles Leclerc und Max Verstappen war nach dem Rennen warten angesagt - Foto: Motorsport-Magazin.com

18:25 Uhr
Neuer Punkterekord für Hamilton
Mit der vollen Ausbeute von 26 Punkten hat Lewis Hamilton die Saison beendet und dadurch einen neuen Punkterekord aufgestellt. Er holte 413 Punkte und damit fünf mehr als im Vorjahr. Ohne die sechs Zusatzpunkte, die er im Jahresverlauf für die schnellsten Rennrunden erhalten hat, hätte es also nicht für den neuen Rekord gereicht.

18:17 Uhr
Emotionaler Saisonausklang für Norris
Für Lando Norris endete die Saison emotional: Er wird im kommenden Jahr nicht mehr mit dem Performance Ingnieur Andrew Jarvis zusammenarbeiten. Nach der Zieldurchfahrt waren beide zu Tränen gerührt.

18:10 Uhr
Hülkenberg mit besonderem Termin
Nico Hülkenberg nach dem Rennen erst spät in die Interview-Zone, etwa zur selben Zeit wie die Top-3. Die Kollegen fragten sich, ob er vielleicht doch noch mit auf das Podium geklettert war. Das war aber nicht der Grund. Hülkenberg musste nach seinem vorerst letzten Grand Prix zur Dopingprobe, wie er erklärte.

Lewis Hamilton verabschiedete sich von Nico Hülkenberg und gratulierte ihm zu seiner Karriere - Foto: Motorsport-Magazin.com

17:59 Uhr
Wolff hält Hamilton-Verbleib für wahrscheinlich
Lewis Hamilton wird aktuell ein Flirt mit Ferrari nachgesagt. Doch noch ist der Brite bei Mercedes glücklich. Wird er auch nach 2020 im Team bleiben? Toto Wolff ist zuversichtlich: "Ich würde die Wahrscheinlichkeit, dass Lewis bleibt, auf 75 Prozent schätzen. Rational spricht alles dafür, die Beziehung von beiden Seiten fortzusetzen. Aber es gibt immer noch 25 Prozent, die nicht in unserer hand liegen."

17:28 Uhr
Leclerc verabschiedet sich in den Winter
Es war das letzte Aufeinandertreffen der Formel-1-Akteure auf der Strecke für dieses Jahr. Einige werden sich allerdings bei der Preisverleihung der FIA in Paris wieder sehen. Dort werden die Top-3 geehrt. Zu ihnen zählt nicht Charles Leclerc, der sich nach der Pressekonferenz in Abu Dhabi von Lewis Hamilton und Max Verstappen verabschiedet hat: "Ich bin ja nicht in Paris."

Charles Leclerc verabschiedete sich am Ende der Pressekonferenz von seinen Kolllegen - Foto: Motorsport-Magazin.com

17:13 Uhr
Leclerc happy trotz Performance-Rückgang
In den ersten Runden ist Charles Leclerc auf die zweite Position nach vorne gefahren, später aber wieder abgerutscht. Er sagte nach dem Rennen: "Es war nichts Besonderes auf P2 nach vorne zu kommen. Ich bin happy mit dem Rennen heute, auch wenn wir weit hinter Mercedes und Red Bull waren. Wir müssen verstehen, warum wir so stark in der Qualifikation waren, aber im Rennen gekämpft haben. Ich bin sicher, dass wir das bis 2020 beheben können." Leclerc gab sich von der Untersuchung der FIA gegen das bei ihm verwendete Benzin unbeeindruckt: "Ich habe keine Ahnung oder irgendwelche Details, was passiert ist. Ich werde mit dem Team sprechen, um es zu verstehen."

17:03 Uhr
So beendete Hamilton die Saison
Zur Zieldurchfahrt gab es für Lewis Hamilton ein Feuerwerk, er bedankte sich mit Donuts bei seinen Fans. So sah des Finale des Abu Dhabi GP im TV aus.

16:55 Uhr
Jetzt Fahrernoten abgeben
Beim Saisonfinale ist Nico Hülkenberg zum Fahrer des Tages gewählt worden. Verdient er diese Auszeichnung? Jetzt abstimmen und die Leistung der Fahrer bewerten.

16:48 Uhr
RTL verabrschiedet Hülkenberg
Nico Hülkenberg verlässt die Formel 1 zumindest vorübergehend. Bei RTL sagte er: "Es war eine ganz besondere Situation. Das ganze Wochenende fragt mich mein Ingeineur, was machst du, wie geht es weiter. Es war dann gut, als ich ins Auto konnte. Dann konnte mich keiner mehr fragen. Mein Rennen war hart. 30 Runden war ich im Heck des Mclaren. Ich konnte nicht langsam machen, weil Carlos gedrückt hat."

16:43 Uhr
Nochmal Lewis Hamilton
Jetzt hat sich der Rennsieger auch noch einmal vor den TV-Kameras geäußert. Lewis Hamilton sagte: "Was für ein Jahr. Ich wollte dieses Rennen wirklich geiwnnen. Ich habe ein paar Fehler gemacht. Ich wollte sehen, was ich noch rausholen und lernen kann und war nah am Optimum." Für den alten und neuen Weltmeister bleibt wenig Zeit zum Feiern. Er wird in den nächsten Tagen PR-Termine für Mercedes wahrnehmen.

16:38 Uhr
Vettel spricht über sein Rennen
Sebastian Vettel erlebte ein schwieriges Rennen. Bei seinem ersten verpatzten Boxenstopp hat er wertvolle Zeit verloren. "Ich glaube das Rennen heute war sinnbildlich für die Saison. Am Anfang habe ich nirgends hingekonnt und musste zurückstecken. So konnte nicht vom Vorteil der Reifen profitieren. Dann gab es Probleme beim Stopp. Keine Ahnung, wie sowas passieren kann. Wahrscheinlich weil kein Geld im Sport ist."

16:23 Uhr
Wolff spricht über Fernbleiben in Brasilien
Bei RTL wurde Toto Wolff gefragt, wie schwierig es, sei das Team zusammen zu halten. Der Österreicher antwortete. "Wir haben eine richtig gute Stimmung im Team. Wir müssen eine gewisse Easyness haben, um nicht davon auszugehen, dass wir alles gewinnen. Wir müssen mit dem Wissen in die neue Saison gehen, dass alles auf null ist." Er sprach auch darüber, weshalb er in Brasilien gefehlt hat. "Es war ein Experiment, um eine Lösung zu finden und um uns zu entlasen. Damit wir uns zwei, drei Rennen rausnehmen oder eine Rotation einführen können." Im kommenden Jahr wird es erstmals 22 Rennen geben.

16:16 Uhr
Leclerc spricht über das erste Jahr bei Ferrari
Charles Leclerc hat dieses Jahr seine erste Saison bei Ferrari bestritten und dabei auf Anhieb Sebastian Vettel geschlagen. "Ich bin sehr zufrieden mit Jahr. Ich habe enorm viel von Seb gelernt. Es war super", sagte er nach der Zieldurchfahrt. "Für mich ist ein Traum wahrgeworden mit Ferrari in der Formel 1 zu sein. Jetzt muss ich arbeiten und besser werden und will ihnen die Ergebnisse liefern, die sie verdient haben."

16:12 Uhr
Das sagt Verstappen zu den Problemen
Wie schlimm waren die Motorprobleme bei Max Verstappen? "Es waren ein paar Kleinigkeiten. Am Ende hat es aber keinen unterschied gemacht", so der Red-Bull-Fahrer nach dem letzten Saisonrennen. "Wir mussten eine andere Starategie wählen als Ferrari. Unsere Pace war anständig, aber Mercedes war zu schnell. insgesamt war es eine positive Saison. Platz drei in der WM ist ein schönes Ergebnis."

16:05 Uhr
Hamilton überglücklich
Nach dem Rennen zeigte sich Lewis Hamilton überglücklich mit dem Verlauf des Jahres. "Ich bin natürlich stolz und dem Team unglaublich dankbar. Mercedes hat wie jedes Jahr gepusht. Ich wollte weitermachen und alles rausholen aus dem Auto, das funktioniert wie kunstwerk", sagte der Brite.

15:47 Uhr
ZIEL: LEWIS HAMILTON GEWINNT IN ABU DHABI!
Der Weltmeister gewinnt standesgemäß das letzte Saisonrennen! Damit bricht er den Alltime-Rekord für die meisten WM-Punkte. Mit 413 toppt er seine eigene Bestmarke aus dem Vorjahr um fünf Punkte. Verstappen wird Zweiter, Leclerc rettet sich vor Bottas auf das Podium. Vettel Fünfter vor Albon. Perez hat noch Norris kassiert. Dann Kvyat und Sainz in den Punkten. Hülkenberg hat in der letzten noch zwei Plätze verloren. P12 hinter Ricciardo in seinem letzten Rennen. Alles im Detail gleich im Rennbericht.

15:46 Uhr
LETZTE RUNDE 2019!

15:45 Uhr
RUNDE 53/55: Pustekuchen!
Tja, damit wäre das auch egal. Denn jetzt hat Vettel Albon überholt. Am Ende der ersten Geraden hat sich der Thai noch stark gewehrt, was Vettel gar nicht schmeckt. "Wenn ich die Tür noch offen gelassen hätte, wäre in mich gecrasht", funkt er. Ist Albon aber nicht. Und auf der nächsten Geraden hat Seb den Bullen dann sowieso gefinished. Alles gut also. Auch für Hamilton. Der holt sich gerade die schnellste Runde.

15:41 Uhr
RUNDE 51/55: Leclerc und Hülk in Gefahr
Leclercs Softs geht langsam ziemlich in die Knie, Bottas bis auf 3,6 Sekunden dran. Weiter hinten hat Hülki bei seinem letzten Rennen nur noch eine Sekunde Puffer auf Sainz. Das sieht nicht gut aus. Den Punkt braucht Sainz unbedingt. Damit wäre in der WM vorbei an Gasly und Sechster. Albon holt als Fünfter nur 10 Punkte, um beide zu kassieren. Wird Leclerc wegen der Benzin-Nummer allerdings noch disqualifiziert, sieht es wieder anders aus. Huete wirds also wieder etwas länger ...

15:34 Uhr
RUNDE 47/55: Hülk durchgereicht
Perez und Kvyat kassieren kurz nacheinander den Renault. Die beiden hatten erst spät gestoppt und haben viel frischere Reifen. Ihr nächstes Ziel heißt Norris. Der ist nur eine Sekunde davor. Sainz hat sich schon wieder auf P11 vorgearbeitet. Aber ihm fehlen neun Sekunden auf Hülk. Vorne alles langweilig. Riesige Abstände. Stroll muss derweil an der Garage aufgeben.

15:20 Uhr
RUNDE 43/55: Sainz und Ricciardo drin
Je ein McLaren und ein Renault switchen auf zwei Stopps. Damit fallne sie erstmal klar aus den Top-10. Dort jetzt Norris, Hülkenberg, Perez und Kvyat. Vorne soll Bottas den Motor bis zum Äußersten aufdrehen. Aber Leclerc vor ihm fährt Soft und ist damit trotzdem viel schneller.

15:25 Uhr
Top-Ten 14 Runden vor Schluss

Pos.FahrerZeitStopps
1HamiltonLAP1
2Verstappen+13,9191
3Leclerc+41,5232
4Bottas+47,6571
5Albon+52,1291
6Vettel+66,6432
7Norris+95,8451
8Hulkenberg+98,2271
9Perez+101,2451
10Ricciardo+1 L1

15:20 Uhr
RUNDE 38/55: Ferrari Doppelstopp!
Schon wieder! Die wollen es heute aber wissen. 22 Sekunden Rückstand von Vettel auf Leclerc - da geht heute nicht gerade viel bei Seb - reichen dieses Mal aber, um es geordnet über die Bühne zu bringen. Parallel überholt Bottas Albon. Damit jetzt Hamilton, Verstappen, Leclerc, Bottas, Albon, Vettel die neue Reihenfolge.

15:19 Uhr
RUNDE 37/55: Russell krallt sich Kubica
Wenn wir das hier vermelden, ist sonst nicht viel los. Spannung ist hier eben nicht mehr viel zu sehen. Doch. Jetzt. Perez an der Box! Der sorgt zumindest im mIttelfeld für Spannung. Kann Checo auf frischen Reifen jetzt die Renault und McLaren aufmischen?

15:11 Uhr
RUNDE 33/55: Leclerc fordert Plan C
Was auch immer der besagen soll. Charles will Ferraris geheime Mission. Ob er sie bekommt? Er hat 22 Sekunden Vorsprung auf Vettel ... könnte also einfach ein Run auf die schnellste Runde gemeint sein.

15:08 Uhr
RUNDE 31/55: Verstappen kassiert Leclerc
Schöne Nummer. Mit doppeltem Windschatten von einem Williams beim Überrunden und Leclerc bremst sich Verstappen Ende der langen Gerade vorbei an Leclerc. Der kontert Ende der kürzeren Anschluss-Gerade, aber das reicht nicht ganz. Hätte aber fast geknallt. Die beiden schenken sich echt nie was. 2020 bitte mehr davon!

15:05 Uhr
RUNDE 29/55: Bottas drin
"Ich helf' dir", schwerzt Toto zu einem der Mechaniker. Mercedes ganz cool heute. Bottas bekommt auch Hard, er fällt auf P6 zurück, liegt zwölf Sekunden hinter Albon. Verstappen beschwert sich erneut. Trotzdem ist er jetzt im DRS von Leclerc.

15:00 Uhr
RUNDE 27/55: Keine Strafe
... in der Causa Giovinazzi und Kubica. Verstappen klagt weiter. Wie eine Handbremse fühle es sich an. Wirklich langsamer macht ihn das aber nicht. Im Gegenteil. Auf Leclerc holt er gut auf. "Aber es ist noch immer richtig schlecht", funkt er zum dritten Mal.

14:57 Uhr
RUNDEN 25&26/55: Verstappen
Jetzt aber. Verstappen biegt ab, holt sich Hard, er fällt wieder hinter Leclerc zurück. Fünf Sekunden liegen dazwischen. Eine Runde später kommt auch Hamilton. Ebenfalls Hard. Sechs Sekunden vor Leclerc ist er. Verstappen meldet derweil Probleme mit der Gasannahme.

14:54 Uhr
RUNDE 24/55: Gerangel im Hinterfeld
Giovinazzi versucht sich bei Kubica druchzudrücken, dabei berühren sich Alfa und Williams leicht. Ein paar Teile fliegen, die Rennleitung notiert den Fall. Sah jetzt aber nicht so dramatisch aus. Untersucht wird aber mal.

14:49 Uhr
RUNDE 21/55: Weniger Power für Vettel
Ferrari bittet, den Motor-Modus zu wechseln. "Warum?", fragt Vettel. "Weil wir müssen." Klare Ansage. Drei Sekunden liegt Seb hinter dem noch Stopp-losen Bottas. Hamilton und Verstappen fahren vorne weiter gemütlich auf ihren Start-Mediums.

14:44 Uhr
RUNDE 17/55: DRS-Comeback
Na endlich. Jetzt funktioniert das System. Bottas nutzt das sofort, um Hülkenberg zu kassieren. Vettel schafft es im ersten Versuch nicht, hatte sich vorher schon die Zähne an Botta ausgebissen. Da aber noch ohne DRS.

14:42 Uhr
RUNDE 16/55: Hamilton verwaltet
Wie stark der Weltmeister heute wirklich ist, zeigt vor allem eines: "Die Reifen sind noch in Ordnung", funkt er. Normalerweise kennen wir von ihm nur dramatisierende Beschwerden. Heute nicht.

14:38 Uhr
RUNDE 14/55: Doppel-Hard
Nachtrag noch: Vettel und Leclerc haben beide auf Hard gewechselt, damit können sie vermutlich durchfahren. Im Longrun funktionierte dieser Reifen am SF90 gut. Hamilton führt derweil weiter vor Verstappen. Dann Leclerc, Vettel ist durch den Patzer beim Stopp hinter Hülk und Bottas gerutscht, das wird trotz Ferrari-Power nicht leicht. DRS gibts immernoch nicht.

14:35 Uhr
RUNDE 12/55: Doppelstopp Ferrari - verpatzt
Wir wollen ja nicht lästern, aber das konnte ja nur schiefgehen. Ferrari holt Leclerc und Vettel in derselben Runde. Doch sechs Sekunden Gap zwischen den beiden reichen für die Mechaniker nicht. Leclerc wird normal abgefertigt, aber bei Vettel zwickt es richtig. Er verliert mehrere Sekunden. Sowas sollte eben nur Red Bull versuchen.

14:29 Uhr
RUNDE 10/55: Leclerc meldet Vibrationen
Ferrari funkt zurück, in den Daten sei allerdings alles in Ordnung. Langsam ist Leclerc jedenfalls mal nicht. Verstappen liegt zwei Sekunden zurück. Vettel derweil vier hinter dem Red Bull. Norris und Giovinazzi gerade als erste Fahrer regulär in der Box gewesen. Gasly und Stroll waren zuvor für Reparaturen drin.

Gasly musste früh in die Box - Foto: LAT Images

14:20 Uhr
RUNDE 6/55: Settled
Vettel war die ersten Runden ganz dicht dran an Verstappen, doch jetzt geht auch hier ein Gap auf. Wie eigentlich überall vorne. Zwei Sekunden Polster hat eigentlich jeder. Erst Ricciardo ist unter eine Sekunde dran an Sainz auf P7. Bottas schon Zwölfter.

14:20 Uhr
RUNDE 4/55: Kein DRS
Durch ein technisches Problem steht der Klappflügel aktuell nicht zur Verfügung. Gut, dass sich in Abu Dhabi auch so so gut überholen lässt. Ironie aus.

14:14 Uhr
START: Hamilton souverän
Der Champion lässt hier gar nix anbrennen. Die Ferrari verlieren in den ersten Kurven leicht, aber in der Spitzkehre bremst sich Leclerc heran. Auf der langen Geraden ist Verstappen gegen die Ferrari-Power dann wehrlos. Leclerc vor auf P2. Perfekt für Hamilton. Auch Vettel schnüffelt mit Soft jetzt Max im Getriebe. Außerdem war kurz gelb. Gasly geriet mit beiden (!) Racing Point in Kontakt, muss jetzt Frontflügel wechseln. Rennleitung notiert es kurz, gibt aber kein Invest.

Der Start in Abu Dhabi - Foto: LAT Images

14:10 Uhr
Formation
Die Einrollrunde läuft. Gleich gehts los.

14:07 Uhr
Hülk haut einen raus
Letztes schnelles Pre-Race Interview für Hülkenberg. Und da bringt er bei RTL - sehr cool, Kai Ebel mit Hülk-Perücke! - nochmal einen Knaller-Spruch, für den wir den Hülk so lieben: "Ich freu mich auf den letzten Schuss. Jetzt wird der Fisch noch einmal gebacken und dann ist Ende!"

14:06 Uhr
Horner rechnet mit Ferrari-Strafe
"Wenn man die Regeln sieht, weiß ich nicht, wie er nicht disqualifiziert werden könnte", sagt der Bullen-Teamchef bei Sky über den Leclerc-Ärger um den Sprit.

14:05 Uhr
Alonso oder Hamilton
Nach den Gerüchten dieses Wochenende, wonach Hamilton in Verhandlungen mit Ferrari stehen soll, hat Christian jetzt etwas ganz anderes gefunden. Alonso bei Ferrari! Wird da auch verhandelt? :o)

Alonso und Piero Ferrari plaudern - Foto: Motorsport-Magazin.com

14:00 Uhr
Binotto: Seb nicht betroffen
Der Ferrari-Teamchef bestätigt bei RTL, was das FIA-Dokument eigentlich ganz deutlich macht nur so halbherzig. Seb hat nichts damit zu tun. "So lese ich das", sagt Binotto.

13:53 Uhr
Infos vor dem Rennen
Jetzt noch schnell mit den wichtigsten Informationen vor dem Start versorgen. Wir haben die Schlüsselfaktoren für den Abu Dhabi GP zusammengefasst.

13:41 Uhr
Unregelmäßigkeiten bei Leclercs Benzin
Vor der Ausfahrt der Fahrzeuge hat die FIA eine Benzinprobe am Ferrari von Charles Leclerc genommen. Dabei sind Unregelmäßigkeiten festgestellt worden. Offenbar geht es um die im Fahrzeug befindliche Menge Benzin. Der Sachverhalt soll nach dem Rennen geklärt werden.

Noch in der Startaufstellung warf die FIA einen genauen Blick auf den Leclerc-Ferrari - Foto: LAT Images

13:18 Uhr
Haas-Fahrer sind gut gelaunt
Auf dem Weg zur Fahrerparade haben die Piloten auch in Abu Dhabi wieder Autogramme geschrieben. Romain Grosjean gab nicht nur den Grid Kids Autogramme, sondern auch seinem Teamkollegen Kevin Magnussen.

13:06 Uhr
Jetzt abstimmen: Wer gewinnt das Rennen?
Noch etwas mehr als eine Stunde bis zum Rennstart. Die richtige Zeit, um den Ausgang des letzten Grand Prix des Jahres zu tippen. Wer gewinnt auf dem Yas Marina Circuit? Ist es Pole-Mann Lewis Hamilton, Max Verstappen oder erleben wir eine Überraschung? Jetzt abstimmen.

12:42 Uhr
Wie verbringt Hamilton den Winter?
Während der aktuell stattfindenden Fahrerparade wurde Lewis Hamilton gefragt, wie er die Wintermonate verbringt. "Ich werde Pfannkuchen essen", sagte er schmunzelnd und wurde dann doch ernst: "Ich will der beste Sohn und der beste Onkel sein. Ich werde so viel Zeit mit der Familie verbringen wie möglich."

12:27 Uhr
Raritäten wurden versteigert
Das Auktionshaus RM Sotheby's hat gestern auf dem Yas Marina Circuit einige Raritäten versteigert, unter anderem einen F2002, mit dem Michael Schumacher zum WM-Titel gefahren ist. Auch andere Schmuckstücke kamen unter den Hammer.

12:08 Uhr
Hülkenbergs Abschied
Nico Hülkenberg wird heute sein vorerst letztes Rennen in der Formel 1 bestreiten. Er hält bekanntlich einen unrühmlichen Rekord: Der 32-Jährige hat die meisten Rennteilnahmen absolviert, ohne dabei einmal auf das Podium gefahren zu sein. In unserer Bilderserie lassen wir Nico Hülkenbergs Karriere noch einmal Revue passieren.

11:48 Uhr
Zurück zur Königsklasse
Die Formel-2-Saison ist damit beendet. Widmen wir uns nun der Formel 1. Unser Vlog vom Samstag bietet einen sanften Einstieg in die Themen, die für das heutige Saisonfinale wichtig sein werden.

Formel 1 2020: Verhandelt Lewis Hamilton mit Ferrari?: (09:59 Min.)

11:23 Uhr
Formel 2 - Ghiotto siegt
Luca Ghiotto hat das Sprintrennen der Formel 2 in Abu Dhabi gewonnen. Nicholas Latifi, der im kommenden Jahr für Williams in der Formel 1 an den Start gehen wird, beendete den letzten Saisonlauf auf dem zweiten Platz vor Segio Sette Camara. Mick Schumacher verpasste auf Platz neun knapp die Punkteränge.

10:41 Uhr
Formel 2 - Rennen ist gestartet
Giuliano Alesi hat beim Start ins letzte Saisonrennen der Formel 2 seine Pole Position verteidigt. Er führt das Rennen nun an. Mick Schumacher liegt auf Platz sieben.

10:13 Uhr
Quiz als Vorbereitung
Unser Quiz zum Abu Dhabi GP bietet eine ideale Gelegenheit, um sich auf das Finale einzustimmen. Jetzt mitmachen und das Wissen prüfen.

10:02 Uhr
Auf geht's
Heute ist es soweit: Eine lange Formel-1-Saison geht zu Ende. Wir freuen uns auf einen hoffentlich unterhaltsamen Abu Dhabi GP, der um 14:10 Uhr (MEZ) startet. Zuvor geht die Formel 2 in etwas weniger als einer halben Stunde in ihren letzten Saisonlauf.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video

a