Formel 1

Formel 1 Brasilien Ticker-Nachlese: Reaktionen nach Qualifying

Am Samstag fand in Interlagos die Qualifikation zum Großen Preis von Brasilien statt. Die Reaktionen auf die Verstappen-Pole gibt es hier zum Nachlesen.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

+++ Formel 1 Brasilien: Qualifying-Bericht +++

00:06 Uhr
Das war der Samstag
Damit endet an dieser Stelle unsere Berichterstattung zum Qualifikations-Samstag. Wir melden uns morgen vor dem Rennstart zurück und berichten über die aktuellen Ereignisse in Sao Paulo.

23:55 Uhr
Leclerc bei Top-Speeds vorne
Charles Leclerc war in der Qualifikation an allen vier Messpunkten der Fahrer mit der höchsten Geschwindigkeit. Sein Vorsprung ist nur marginal. Die Ausreißer sind damit nicht ansatzweise so groß, wie wir es in anderen Sessions des Wochenendes erlebt haben. Das heißt wohl, dass er nicht einem übermäßigen Windschatten profitiert hat. Das könnte Max Verstappens Schummel-Vorwürfe weiter entkräften.

23:40 Uhr
Diese Strategien sind aussichtsreich
Blicken wir einmal voraus, welche Reifenstrategien für den Brasilien GP am Sonntag aussichtsreich erscheinen. Pirelli rechnet vor, dass eine Ein-Stopp-Strategie mit einem Start auf roten Reifen am schnellsten ist. Die Fahrer sollten dann zwischen Runde 26 und 29 auf die ungeliebten harten Reifen wechseln. Die zweitschnellste Strategie ist laut Pirelli, bis Rennmitte (Runde 34 bis 37) auf den weichen Startreifen zu fahren und die zweite Hälfte des Grrand Prix auf Mediums zu bestreiten. Beide Reifenmischungen wurden am Freitag aber nur über maximal 27 Runden erprobt. Es bleibt abzuwarten, ob die Reifen bei den hohen Temperaturen, die am Sonntag erwartet werden, so lange halten.

23:22 Uhr
Haas überrascht
In der Qualifikation hat Haas überrascht: Kevin Magnussen und Romain Grosjean sind beide ins Q3 eingezogen. Das war zuletzt in Barcelona der Fall. Das gute Qualifikationsergebnis stimmt die Fahrer allerdings wenig optimistisch für das Rennen.

23:02 Uhr
Wer gewinnt das Rennen?
Max Verstappen, Sebastian Vettel, Lewis Hamilton oder doch ein anderer Fahrer: Wer ist der Favorit auf den Sieg in Brasilien, beim vorletzten Saisonrennen? Jetzt abstimmen!

22:30 Uhr
Ricciardo vertraut auf sein Können
Nico Hülkenberg hatte am Freitag noch darauf spekuliert, in Q3 einzuziehen. Doch am Samstag fehlte beiden Renaults jeweils etwas mehr als eine Zehntel auf Platz zehn. Daniel Ricciardo wird als Elfter ins Rennen gehen, hat die Punkteränge aber im Blick: "Über das Rennen gesehen ist mehr Können gefragt und da komme ich ins Spiel!"

22:15 Uhr
So hat sich Verstappen über die Pole gefreut
Red-Bull-Teamchef Christian Horner feiert heute seinen 46. Geburtstag. Ein besseres Geschenk als die Pole Position hätte Max Verstappen seinem Boss kaum machen können.

21:59 Uhr
Sainz darf starten
Ein Problem am Motor hat dazu geführt, dass Carlos Sainz in der Qualifikation keine Rundenzeit gefahren ist. Entsprechend hat der McLaren-Pilot die 107%-Regel verfehlt. Dennoch haben die Stewards ihm eine Startgenehmigung erteilt, weil seine sonstigen Leistungen an diesem Wochenende ausreichend sind.

21:44 Uhr
Räikönnen schlägt Teamkollege Giovinazzi
Nachdem Kimi Räikkönen zuletzt mehrmals von seinem Alfa-Romeo-Teamkollegen Antonio Giovinazzi in der Qualifikation geschlagen worden war, meldete sich der Finne nun zurück. Im Gegensatz zu Giovinazzi zog er ins Q3 ein, das er auf Platz neun beendete. Räikkönen gab danach zu Protokoll: "Ich hatte mit der Balance zu kämpfen. In engen Kurven liegt noch ein bisschen Rundenzeit, die wir nicht herausholen können." Dennoch sieht er einen Aufwärtstrend. "Es ist besser als bei den vorherigen Rennen. Wir haben etwas gefunden", so der Finne.

Hier liegt Antonio Giovinazzi vor Kimi Räikkönen. Bei den Zeiten war allerdings der Finne schneller. - Foto: LAT Images

21:30 Uhr
Vettel stichelt gegen Verstappen
Auch Sebastian Vettel sorgt für einen Lacher während der Pressekonferenz. Über die Performance von Max Verstappen sagte er schmunzelnd: "Es war etwas überraschend, nicht unbedingt, sie so schnell zu sehen, aber so schnell auf den Geraden zu sehen. Etwas verdächtig."

21:05 Uhr
Kuriose Situation in der Pressekonferenz
In der Pressekonferenz nach der Qualifikation wurde Max Verstappen auf seine zweite Pole Position in der Formel 1 angesprochen. Der Red-Bull-Pilot entgegnete: "Ich sehe es als meine dritte Pole Positionen an." Damit spielt er auf seine Bestzeit an, die er in der Qualifikation zum Mexiko GP gefahren ist. Wegen eines Vergehens unter gelber Flagge bekam er diese aberkannt. Für seine nicht ganz ernst gemeinte Äußerung erntete Verstappen einige Lacher.

20:56 Uhr
Hamilton froh, nur hinter einem Ferrari zu stehen
Auch Hamilton hat eine Serie fortgesetzt: Er wird zum vierten Mal in Folge nicht aus der ersten Reihe starten. Nach der Qualifikation zeigte er sich froh, zumindest einen kleinen Teilerfolg errungen zu haben: "Es sah so aus, als wären wir in FP3 konkurrenzfähig gewesen. Aber dann haben wir verloren oder die anderen haben etwas gewonnen. Dennoch bin ich froh, zwischen den beiden Ferrari zu stehen. Das ist immer eine große Herausforderung. Im Vergleich zu den anderen liegen wir ein bisschen bei der Leistung zurpck. Ich habe definitiv alles gegeben."

20:45 Uhr
Vettel mit Platz zwei zufrieden
Zum dritten Mal in Folge wird Sebastian Vettel als Zweiter in einen Grand Prix starten. "Ich bin glücklich, in der ersten Reihe zu stehen", sagte der Ferrari-Pilot nach der Qualifikation von Interlagos. "Wir müssen schauen, was wir morgen daraus machen können. Das Auto war heute gut. Es wurde während der Qualifikation noch besser. Hoffentlich können wir diesen Schwung mit ins Rennen nehmen. Es wird schwierig. Beide Red Bulls und Mercedes sahen ein bisschen besser beim Reifenmanagement aus. Aber wir haben die Geschwindigkeit, wir haben die Power. Ich bin vorsichtig optimistisch."

20:33 Uhr
Verstappen hatte Spaß im Auto
Max Verstappen hat sich die zweite Pole Position seiner Formel-1-Karriere gesichert. Nach der Qualifikation war er glücklich: "Von Beginn von Q1 ist das Auto geflogen und das Fahren war sehr angenehm." Bereits sein erster Versuch in Q3 war gut genug für die Pole, doch dann hat er noch einmal nachgelegt: "Die zweite Runde war ein bissche besser. Ich versuche nun, dsa Ergebnis ins Ziel zu bringen."

20:17 Uhr
Horner will nicht zurückdenken
Im vergangenen Jahr hatte Max Verstappen gute Chancen, das Rennen zu gewinnen. In Führung liegend kollidierte er beim Überrunden mit Esteban Ocon, was ihn zurückwarf. Als Red-Bull-Teamchef Christian Horner nach der Qualifikation auf die Situation angesprochen wurde, sagte er nur: "Das jetzt wieder erwähnen? Heute ist mein Geburtstag! Wir haben ein gutes Auto..."

20:01 Uhr
POLE FÜR MAX VERSTAPPEN
Der Niederländer verbessert seine eigene Zeit nochmal um eine Zehntel. Das reicht zur zweiten Karriere-Pole, Vettel kann sich nicht verbessern. Hamilton kackt noch Leclerc, ist Dritter. Bottas bleibt Fünfter vor Albon. Dan Gasly, Grosjean, Räikkönen und Magnussen. Bericht, Ergebnis und Reaktionen folgen in Kürze an dieser Stelle. Dranbleiben!

19:55 Uhr
Max vs. Seb: Krimi!
Ist das eng! Verstappen auf provisorischer Pole, aber nur acht Tausendstel vor Vettel. Es hätte aber mehr sein können. Klarer Fahrfehler im Mittelsektor. Leclerc ist Dritter, auch nur eine ZUehntel weg. Dann Hamilton und Bottas. Den Mercedes-Fahrern fehlen 2,5 Zehntel. Albon auf P6, drei Zehntel. Dann Grosjean, Räikkönen, Gasly. Magnussen ohne Zeit.

19:48 Uhr
Q3
Der Showdown beginnt ...

19:44 Uhr
Rekord?
Max Verstappen war gerade auf fast zwei Zehntel dran am Streckenrekord. Den hält Lewis Hamilton mit einer 1:07.281 aus dem Vorjahr. Könnte heute also noch fallen. Aber durch wen? Oder doch nicht? Es bleibt spannend.

19:40 Uhr
Gelb und aus
Kurze Gelbphase durch einen Dreher Giovinazzis im Mittelsektor. So sind keine Verbesserungen mehr möglich. Räikkönen bleibt Zehnter. Netter Dienst seines Teamkollegen also. Und nein, wir wollen da keine Absicht unterstellen. Somit ausgeschieden:
11. Norris
12. Ricciardo
13. Giovinazzi
14. Hülkenberg
15. Perez

19:34 Uhr
Wackeldackel
... äh Kandidaten. Norris, Ricciardo, Giovinazzi, Perez und Hülkenberg liegen aktuell nicht auf Top-10-Kurs. Fünf Minuten bleiben ihnen für eine zweite Chance. Auf dem heißen Stuhl sitzt aktuell Räikkönen. Droht dem Finnen aber noch Ärger? Norris moniert eine Unsafe Release. Sah wirklich nicht sonderlich sicher aus. Aber noch keine News von der Rennleitung.

19:32 Uhr
Zeitjagd
Die Bestzeiten purzeln geradezu. Immer wieder wechselt die Führung. Vorne liegt Verstappen mit einer 1:07.503. Leclerc fehlen fast vier Zehntel. Das ist auf dieser kurzen Strecke eine Welt. Hamilton sechs Zehntel zurück, haarscharf vor Albon. Bottas fehlt eine weitere Zehntel. Erst jetzt kommt auch Vettel. Er springt haarscharf vor Hamilton. Aber er ist hinter Leclerc - und der hatte härtere Reifen!

19:29 Uhr
Leclerc auf Medium
Als einziger Pilot fährt der Monegasse seinen ersten Run nicht mit Soft. Das kann allerdings mit seiner Strafe zusammenhängen. Durch die zehn Plätze wäre ein längerer erster Stint vielleicht besser. Kommt Leclerc in die Top-10 gilt die Startreifenpflicht für ihn nämlich dennoch, auch wenn er dann durch die Versetzung aus den Top-10 rutschen wird.

19:25 Uhr
Q2
Der zweite Teil des Qualifyings startet. Jetzt geht es für die Top-10 um die Startreifen. Gestern wollte Pirelli nicht ausschließen, dass selbst die Top-Teams mal mit Soft am Start liebäugeln könnten. Die Reifen halten hier gut. Wir sind gespannt. Immerhin ist es heute deutlich wärmer als gestern. Morgen soll es so bleiben, eher noch wärmer werden.

19:18 Uhr
Hülk gerettet
Der Renault-Pilot schafft es als Zehnter dann doch noch locker weiter. Der letzte Versuch hat gesessen. Anders als bei Kvyat, Stroll, Russell und Kubica. Das Quartett scheidet genauso aus wie Sainz. McLaren konnte das Problem nicht rechtzeitig beheben. Bei Kvyat war es dabei extrem knapp. Der Russe scheiterte nur um 0,032 Sekunden an Perez' Zeit, die für P15 reichte.
16. Kvyat
17. Stroll
18. Russell
19. Kubica
20. Sainz

19:13 Uhr
Hülk in Danger
Neben Sainz müssen wir auch um Hülkenberberg zittern. Nur noch vier Minuten und der Emmericher ist nur auf P16. Stroll, Russell und Kubica liegen ebenfalls nicht auf Kurs.

19:11 Uhr
Ärger für Sainz
Heute mal kein Smooth Operator. Sainz meldet ein Motorproblem. Der Spanier muss wieder in die Box, hat noch keine Zeit angeschrieben. Bottas hat sich inzwischen hinter Hamilton einsortiert, Leclerc nochmal nachgelegt, jetzt vor Vettel, sieben Tausendstel hinter Albon. Aber jetzt kommt noch eine Runde. Jetzt sieben Tausendstel davor! Zielfahren hier.

19:07 Uhr
Vettel legt vor
Mit einer 1:08.556 Minuten gewinnt Sebastian Vettel den ersten Schlagabtausch. Zumindest teamintern gegen Charles Leclerc. Drei Hundertstel ist Seb schneller. Aber noch schneller ist Alex Albon. Fünf Hundertstel vor Vettel. Jetzt kommt aber noch Kolleg Verstappen. Pink in Sektor eins. Auch in Sektor zwei. Trotz Verkehr. Und Bestzeit. Eine Viertelsekunde schneller als Albon. Hamilton kommt auch. P5, haarschaf hinter Leclerc.

19:00 Uhr
Q1
Und Action! Das Qualifying hier in Brasilien ist eröffnet. Und Robert Kubica feiert endlich mal einen Erfolg. Der Pole fährt als erster Pilot auf die Strecke.

18:50 Uhr
Start der Qualifikation steht bevor
Noch zehn Minuten bis zum Start der Qualifikation in Sao Paulo. Aktuell ist die Luft 21,3 Grad Celsius und die Strecke 38,5 Grad Celsius warm. Mit Regen ist nicht zu rechnen.

18:34 Uhr
Wer holt sich die Brasilien Pole?
Im vergangenen Jahr hat sich Lewis Hamilton mit einer Zeit von 1:07,281 Minuten die Pole Position geholt. Wer ist nach den Trainings der Favorit in diesem Jahr? Jetzt abstimmen! Und ja, wir wissen, dass Leclerc nur im Qualifying vorne sein, nicht auf Pole stehen kann. ;)

18:06 Uhr
Stewards haben entschieden
Der Zwischenfall mit Romain Grosjean und Sergio Perez wird keine Konsequenzen nach sich ziehen. Die Stewards haben entschieden, keinen Fahrer zu bestrafen, weil sich beide auf einer langsamen Runde befunden haben. Grosjean, der sich abgedrängt fühlte, war auf dem Weg in die Boxengasse, Perez bereitete sich auf eine schnelle Runde vor.

17:50 Uhr
Training ohne Zwischenfälle
Anders als am Freitag haben wir im 3. Freien Training keine größeren Zwischenfälle oder gar Unfälle gesehen. Im 2. Freien Training sorgte Robert Kubica für eine Unterbrechung zu Beginn der Session. Seine Erklärung für den Unfall klingt kurios.

17:32 Uhr
Die besten Bilder vom Freien Training
In unserer Galerie haben wir die schönsten Eindrücke des bisherigen Tags zusammengefasst.

17:19 Uhr
Untersuchung eingeleitet
Im 3. Freien Training sind sich Romain Grosjean und Sergio Perez nahe gekommen. Der Haas-Pilot funkte daraufhin: "Perez hat mich von der Strecke gedrängt." Die Szene wird aktuell von den Stewards untersucht.

17:00 Uhr
ZIEL: Hamilton schlägt zurück
In den letzten Minuten ändert sich schließlich nichts mehr, Lewis Hamilton behält die Bestzeit. Er startet stark in den Samstag, wenngleich auch Max Verstappen mit dabei ist: Nur 0.026 Sekunden fehlen ihm. Dahinter Leclerc und Vettel mit guten drei Zehnteln Rückstand. Albon und Bottas liegen über acht Zehntel zurück. Nur eine Frage bleibt für Mercedes: Hamilton berichtet zwei Minuten vor Schluss von einem "großen Leistungsverlust."

Pos.FahrerZeit
1Hamilton1:08.320
2Verstappen1:08.346
3Leclerc1:08.611
4Vettel1:08.664
5Albon1:09.136
6Bottas1:09.201
7Kvyat1:09.415
8Giovinazzi1:09.462
9Norris1:09.585
10Sainz1:09.588

16:54 Uhr
Stau für letzte Runden
Überrascht uns eigentlich nicht. Noch sechs Minuten, jetzt sind bis auf Hamilton und Bottas alle auf der Strecke. Leclerc fuhr Sainz in der letzten engen Linkskurve fast ins Heck. "Was macht Sainz? Wir wären fast gecrasht?", beschwert sich der Ferrari-Pilot. Hamilton führt weiter, Verstappen hat sich gerade mit einer schnellen Runde bis auf 0.026 Sekunden herangearbeitet.

16:46 Uhr
Mercedes legt nach
Leclerc und Vettel haben sich kurz an die Spitze gesetzt, dann kommt Mercedes. Lewis Hamilton holt aus dem Mittelsektor massig Zeit heraus und beendet seine Runde mit 1:08.320, war 0.291 Sekunden schneller als Leclerc und 0.344 Sekunden schneller als Vettel. Bottas verbockt seine Runde schon in der ersten Kurve, rutscht raus und muss abbrechen. Verstappen steht noch in der Box - die Mechaniker kämpfen nicht zum ersten Mal an diesem Wochenende damit, die Nase zu montieren.

16:39 Uhr
Zweite Runden
Leclerc und Vettel tauchen auf neuen Soft-Reifen wieder auf, wir bereiten uns auf die nächsten schnellen Runden vor. Pierre Gasly ist schon dabei, hat sich auf P7 und damit an die Spitze des Mittelfeldes gesetzt. Er war deutlich schneller als das hinter ihm folgende Dreierpaket Hülkenberg, Norris und Kvyat. Wenngleich sich Kvyat stark über das Fahrverhalten des Toro Rosso auf der Bremse beschwert.

16:27 Uhr
Verstappen auf P1
Jetzt ist die Sonne wirklich da, und im Sonnenschein holt Max Verstappen P1. Die Red Bulls waren aber die letzten Fahrer auf der Strecke (die mittlerweile 40 Grad erreicht hat), Mercedes und Ferrari begannen etwas früher. Alle fuhren auf den Soft-Reifen.

Pos.FahrerZeit
1Verstappen1:09.063
2Hamilton1:09.454
3Bottas1:09.526
4Leclerc1:09.599
5Vettel1:09.666
6Albon1:09.777
7Hulkenberg1:10.276
8Norris1:10.279
9Gasly1:10.293
10Ricciardo1:10.577

16:14 Uhr
Blauer Himmel
Wir machen von den Helikopter-Einstellungen zwischen den Wolken etwas Sonne aus, ein Debüt an diesem Wochenende! Da wagt sich gleich auch Carlos Sainz auf die Strecke, mit 1:11.058 übernimmt er die Führung von Kubica. Die beiden sind alleine auf der Strecke.

16:08 Uhr
Kubica mit Rundenzeit
Robert Kubica hat mit 1:14.407 endlich seine erste Rundenzeit des Wochenendes gefahren, nachdem er gestern nach einer Runde und ein paar Metern schon sein Williams-Chassis zerstört hat. Bis auf ihn fährt noch niemand.

16:00 Uhr
GRÜN
Wir beginnen, 10 Prozent Regenwahrscheinlichkeit sind es offiziell. Die Wolken sind dunkel, die Lufttemperatur beträgt 19 Grad. Aber die Strecke hat bereits 31 Grad erreicht, immerhin.

15:43 Uhr
Chassistausch bei Kubica
Robert Kubica hatte nach seinem Trainingsunfall gesagt, dass der Einschlag nicht so stark gewesen sei, wie es von außen ausgesehen habe. Dennoch hatten die Mechaniker über Nacht viel zu tun. Sie mussten das Ersatzschassis einsatzbereit machen.

15:28 Uhr
Vettel ist zuversichtlich
Im 2. Freien Training hat Sebastian Vettel am Freitag die Bestzeit gefahren. Der Heppenheimer ist zuversichtlich, dass er das Auto für den weiteren Verlauf des Wochenendes noch verbessern kann.

15:20 Uhr
Wetter-Update
Nachdem es am gestrigen Freitag zeitweise geregnet hat, wird es heute trocken bleiben. Es besteht nur eine minimale Regenwahrscheinlichkeit.

15:10 Uhr
Zeit für unser neuestes Video
Bis zum Start des 3. Freien Trainings in Sao Paulo bleiben noch 50 Minuten. Das reicht aus, um unser neuestes Q&A zu schauen.

Q&A: Wie gut sind die neuen Formel-1-Chefs von Liberty?: (30:03 Min.)

15:04 Uhr
Heute geht es um die Pole Position
Herzlich willkommen zu unserer Berichterstattung zum Brasilien GP. An dieser Stelle werden wir während des gesamten Tags die wichtigsten Ereignisse zusammenfassen. Die Action auf der Strecke beginnt um 16 Uhr (MEZ) mit dem 3. Freien Training. Um 19 Uhr beginnt die Qualifikation.


Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video

a