Formel 1

Formel 1: Williams fährt bis 2025 mit Mercedes-Power

Gute Nachrichten für Williams: das Team verlängerte seinen Motorendeal mit Mercedes um fünf weitere Jahre - mit einem Haken.
von Stephan Heublein

Motorsport-Magazin.com - Williams Mercedes - dieser Name wird auch in den kommenden Jahren im Starterfeld der Formel 1 vertreten sein. Seit der Saison 2014 ist der Traditionsrennstall aus Grove Motorenkunde von Mercedes. Der ursprünglich bis Ende 2020 datierte Kontrakt wurde nun von den beiden Seiten vorzeitig um fünf weitere Jahre bis Ende 2025 verlängert.

Somit tritt Williams auch weiterhin mit den Power Units aus Brixworth an. Die Mannschaft von Frank und Claire Williams bezieht wie bislang auch den Verbrennungsmotor und das Energierückgewinnungssystem von Mercedes-AMG High Performance Powertrains. Das Getriebe stellt Williams hingegen auch zukünftig selbst her. Damit unterscheiden sie sich vom anderen F1-Motorenkunden der Silbernen: Racing Point bezieht auch das Getriebe von Mercedes.

"Mercedes-Benz ist einer der erfolgreichsten Motorenhersteller in der Formel 1 und wir glauben, dass sie auch zukünftig ein extrem wettbewerbsfähiges Motorenpaket stellen werden", begründete Claire Williams die Entscheidung. In den ersten beiden Jahren der Zusammenarbeit gelang Williams 2014 und 2015 jeweils der dritte Gesamtrang in der Konstrukteurs-Wertung. Seitdem ging es für das Team stetig bergab.

"Sie haben zuletzt einige harte Zeiten durchlebt, aber das hat ihre Widerstandsfähigkeit und Charakterstärke nur noch mehr unter Beweis gestellt, während sie sich im Feld wieder dorthin zurückarbeiten, wo sie hingehören", betont Toto Wolff. "Ich bin überzeugt, dass die Aussichten für unabhängige Teams unter dem neuen finanziellen Reglement, das ab der Saison 2021 in Kraft treten soll, gut sind und wir sind alle hocherfreut, unsere Partnerschaft mit Williams bis in diese neue Ära für den Sport fortzusetzen."


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video