Formel 1

Formel 1: 1,97! Williams liefert schnellsten Stopp des Jahres

Die Williams-Mechaniker machen ihrem guten Ruf beim Frankreich GP alle Ehre. Robert Kubica zum dritten Mal in Folge mit schnellstem Service. 1,97 Sekunden!
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

Motorsport-Magazin.com - Wann kehrt Williams zurück zu alter Stärke? Auf der Strecke ist das Traditionsteam noch immer klare letzte Kraft der Formel 1. Doch an der Box hat die Truppe aus Grove zurzeit einen Lauf wie zu seinen größten Glanzzeiten.

Beim Frankreich GP lieferten die Mechaniker nach Monaco und Kanada nun zum bereits dritten Mal in Serie den schnellsten Boxenstopp aller F1-Teams und sicherten sich damit auch in Le Castellet den DHL Fastest Pit Award.

Damit nicht genug. Mit einer Standzeit von nur 1,97 Sekunden beim Service für Robert Kubica fiel zum ersten Mal in der Saison 2019 die magische Marke von zwei Sekunden. Williams zeichnet somit nun für die drei schnellsten Stopps der Saison verantwortlich. Zuvor hatte das Team Kubica in Kanada in 2,00 Sekunden abgefertigt, in Monaco in 2,07 Sekunden.

In der Gesamtwertung des DHL Fastest Lap Awards 2019 holte Williams damit erneut auf Ferrari auf. Die Scuderia liegt mit aktuell 162 Punkten nur noch knapp vor Williams (148). Seine Führung noch weiter ausgebaut hat jedoch Red Bull Racing (199). Pierre Gasly erhielt in Le Castellet den zweitschnellsten Reifenwechsel, Max Verstappen den sechstschnellsten. Das ergibt 26 Punkte und damit sogar einen mehr als Williams, die bei George Russell deutlich langsamer wechselten als bei Kubica und es diesmal nicht mit beiden Autos in die Top-10 schafften.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video