Formel 1

Formel 1 auf Sky: Sascha Roos wieder TV-Kommentator

Sascha Roos wird auch nach dem Jahr Formel-1-Pause auf Sky wieder für den Sender die F1 kommentieren. Expertenfrage für das Comeback noch offen.
von Jonas Fehling

Motorsport-Magazin.com - Sascha Roos heißt der alte und neue TV-Kommentator von Sky Deutschland für die Formel 1. Das teilte der Pay-TV-Sender mit Deutschland-Sitz in Unterföhring bei München am Dienstag offiziell in seinen Social-Media-Auftritten mit.

Sky überträgt nach einem Jahr Pause in der Saison 2018 ab sofort wieder die Königsklasse des Motorsports live und ohne Werbeunterbrechungen. Erst vor genau zwei Wochen wurde das von vielen eingefleischten Fans heiß ersehnte Comeback offiziell. Bis 2020 läuft der neue Deal.

Seitdem läuft bei Sky akribisch die Saisonvorbereitung. Immerhin waren es bis zum Saisonstart der Formel 1 2019 in Melbourne, Australien schon damals weniger als fünf Wochen. Mit der Lösung Sascha Roos für den Job des Kommentators ist nun der erste entscheidende Würfel gefallen.

Die nächste drängende Frage: Wer wird Roos' Counterpart, sprich Sky-Experte? Ein Comeback des bewährten Gespanns mit Marc Surer ist nicht möglich. Der 67-Jährige ist bereits an den SRF vergeben.

Sky: Wer wird neuer Formel-1-Experte?

Möglich, dass Sky auf Flexibilität setzt. Das deutet der Sender in seiner Mitteilung jedenfalls an. "Neben Sascha Roos werden prominente Experten sitzen, so viel können wir schon verraten. Mehr Infos folgen dazu in Kürze", heißt es da. Durchaus möglich also, dass die Zuschauer viel Abwechslung am Mikrofon erwarten könnte.

Ebenfalls fraglich ist unterdessen, wer den Boxengassen-Reporter geben wird. Auch hier ist die vorherige Besetzung inzwischen woanders aktiv. Tanja Bauer arbeitet jetzt in der PR-Abteilung von Mercedes. Weiter fraglich ist, ob Sky direkt zum Start überhaupt von vor Ort berichten wird. Sprich, dass der Sender wegen der knappen Vorlaufzeit erst später im bis 2017 bekannten Format übertragt, etwa zum Start der Europasaison in Barcelona.

Weiterhin zu sehen sein wird die Formel 1 in Deutschland via F1 TV Pro und auf RTL. Der Kölner Sender bestätigte vor einer Woche die Fortführung seines Expertenmodells um Nico Rosberg und Timo Glock. Das Kernteam um Florian König, Kai Ebel, Heiko Wasser und Christian Danner bleibt ebenfalls bestehen.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video