Formel 1

Formel 1 bei RTL: Nico Rosberg bleibt TV-Experte bis 2020

Nico Rosberg bleibt RTL als TV-Experte für die Formel-1-Übertragungen des Kölner Senders erhalten. Das ist der Plan für die Einsatz-Termine des Weltmeisters
von Jonas Fehling

Motorsport-Magazin.com - Nico Rosberg wird auch 2019 als TV-Experte von RTL die Formel-1-Übertragungen des Kölner Privatsenders mit seinem Fachwissen bereichern. Das gab der Sender am Dienstag während der laufenden F1-Testfahrten in Barcelona bekannt.

Rund einen Monat vor Beginn der neuen Saison einigten sich RTL und der Formel 1-Weltmeister von 2016 auf eine Verlängerung ihrer Zusammenarbeit um weitere zwei Jahre. Gegenüber 2018 wird Rosberg 2019 öfter im TV zu sehen sein. Zehn TV-Einsätze vor Ort sind vereinbart - zwei mehr also als bei seiner Premiere als Experte im vergangenen Jahr.

Nico Rosberg 2019 zehn Mal bei RTL

Zum ersten Mal wird der 33-Jährige 2019 beim zweiten Saisonrennen in Bahrain für RTL im Einsatz sein. Nico Rosberg sagt: "Es macht mir einen Riesenspaß, Teil des RTL-Teams zu sein und auf diese Weise auch die Verbindung zur Formel 1 zu halten, die mir so viel bedeutet. Ich freue mich daher auf zwei weitere Jahre als Experte an der Rennstrecke und darauf, den Zuschauer mit meinem Insider-Wissen und meiner Erfahrung als Pilot die einzigartige Faszination der Königsklasse näherbringen zu können."

RTL-Sportchef Manfred Loppe ergänzt: "Nico hat gleich bei seiner Premiere in der vergangenen Saison voll eingeschlagen - bei den Zuschauern genauso wie bei uns im Team. Von allen Seiten gab es Bestnoten für seine sympathische und authentische Art und Weise gegeben, diesen faszinierenden Sport mit seiner ganzen Leidenschaft und dem Insiderwissen eines Weltmeisters verstehbar und erlebbar zu machen. Wir freuen uns, dass Nico auch in den kommenden zwei Jahren dabei ist und wir mit ihm, Timo Glock und Christian Danner die besten Experten aufbieten können."

Auch Timo Glock zehn Mal im Einsatz

Neben Rosberg ergänzt weiterhin Timo das RTL-Experten-Team für die Formel 1. Der 41-Jährige soll ebenfalls zehn Einsätze an der Strecke bestreiten. Los geht es für Glock gleich beim Auftaktrennen in Melbourne (16./17.März).

In zwei Fällen sind gleiche beide ehemaligen F1-Fahrer aus Deutschland im Einsatz: Beim Deutschland-Grand-Prix in Hockenheim und beim Saisonfinale in Abu Dhabi. Timo Glock, der 2019 auch wieder bei DTM am Start sein wird, analysiert seit 2016 an der Seite von Moderator Florian König die Rennen der Formel 1 für RTL.

Christian Danner wird 2019 insgesamt vier Mal als Experte eingesetzt. Darüber hinaus kommentiert der 60-Jährige - wie schon in den letzten 21 Jahren - wieder an der Seite von Heiko Wasser die Live-Rennen bei RTL. Neben RTL wird die Formel 1 in Deutschland 2019 überraschend auch wieder von Sky im Pay-TV übertragen. Zudem gibt es erneut den offiziellen Formel-1-Live-Stream F1 TV Pro, der aktuell bereits die Testfahrten überträgt.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video