Formel 1

Formel 1 Hockenheim 2018: Ticker-Nachlese zur Vettel-Pole

Das war der Qualifying-Tag in Hockenheim: Vettel holt Pole, Hamilton nach Hydraulik-Defekt raus. Wechselhaftes Wetter. Alle News und Stimmen zum Samstag.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

+++ Formel 1 Hockenheim 2018: Vettel-Pole im Bericht +++

21:00 Uhr
Das war der Samstag
Wir verabschieden uns hier für heute. Morgen wird um 15:10 Uhr in Hockenheim gestartet, wir sind aber schon vorher im Live-Ticker wieder mit dabei und bieten letzte Vorberichte zum Deutschland-GP. Natürlich mit der wohl größten Frage: Was macht das Wetter? Also nicht vergessen - morgen wieder hier vorbeischauen. Bis dann!

20:38 Uhr
Verstappen verärgert
Nein, nicht wegen der fehlenden Motorleistung. Also schon, wegen der auch, aber das ist ja Standard bei Red Bull. Viel mehr ärgert sich Verstappen darüber, dass man Q2 nicht mit Soft-Reifen durchgezogen hat. Rückblickend betrachtet kam man nämlich zu dem Schluss, dass es sich hätte ausgehen müssen. Damit hätte man wohl einen Vorteil für das Rennen gehabt.

20:18 Uhr
Grosjean für Rennen optimistisch
Bei Haas lief heute wieder einmal alles nach Plan, aber die Qualifying-Pace war bei Haas kein Problem. Eher das Verschenken von guten Punkten im Rennen. "Schauen wir, dass wir Kollisionen zwischen Teamkollegen morgen vermeiden, dann sollten wir gut aufgestellt sein", scherzt Romain Grosjean.

20:07 Uhr
Hamilton zum Niederknien
Bei seiner Medien-Runde ist Lewis Hamilton noch einmal gefragt worden, warum er sich denn nach dem Ausfall neben seinen Mercedes gekniet hat. "Ich habe dieses schwere Teil 100 Meter geschoben", meint Hamilton. "Da musste ich mal Luft holen. Ich weiß nicht, was mir da durch den Kopf ging."

Lewis Hamilton nach Qualifying-Aus auf dem Weg zurück zur Box - Foto: Sutton

19:55 Uhr
Neuer Ferrari-Präsident
Wie heute morgen schon vermutet - nach einem Vorstands-Treffen der Fiat-Chrysler-Gruppe wurde bekanntgegeben, dass deren Chef und Ferrari-Präsident Sergio Marchionne sämtliche Funktionen zurücklegt. Marchionne wurde vor kurzem an der Schulter operiert. In der offiziellen Aussendung von Fiat-Chrysler hieß es: "In den letzten Stunden haben sich die Komplikationen signifikant verschlimmert."

19:30 Uhr
Alonsos Formel-1-Zukunft
Heute hat sich Fernando Alonso noch zu seiner Zukunft geäußert. Als er in seiner Medien-Runde nach den Regeländerungen für 2021 gefragt wird, gibt er zurück: "Ich werde 2021 nicht hier sein, also ist es mir egal." Und wo wird er dann sein? "Auf dem Sofa, zuschauen. Bei der Tour de France, alle diese Dinge. Nicht Formel 1."

19:26 Uhr
Alonso: Pole im Mittelfeld?
Aber eine kreative Auslegung von Fernando Alonso gibt es doch: Er bezeichnet seinen elften Platz als "kleine Pole Position im Mittelfeld." Aber doch sehr klein. Immerhin stehen da noch sechs Autos von direkten Konkurrenten vor ihm. Haas, Renault, Sauber und Force India sehen alle schnell aus. Aber im Vergleich zu den letzten Rennen gestehen wir ihm das mal zu.

19:03 Uhr
Alonso: Kein Fortschritt bei McLaren
An Alonsos McLaren funktioniert zumindest alles. Ist das jetzt gut oder schlecht? Schneller geht das Auto scheinbar wirklich nicht. "Ich denke es ist eine ähnliche Leistung", vergleicht Alonso die Leistung heute mit Silverstone. "Wir waren dort auf Platz 13 und heute waren wir ohne die Probleme für Ricciardo und Hamilton auf Platz 13, also glaube ich sind wir mehr oder weniger am gleichen Platz."

18:50 Uhr
Alonso stimmt Vandoorne zu
Fernando Alonso nimmt übrigens Stoffel Vandoorne in Schutz, und stimmt ihm zu: Ja, am Vandoorne-McLaren stimme irgendetwas nicht. "Er macht, was er kann", so Alonso. "In den letzten zwei Rennen schien es klar, dass es am Auto irgendein Problem gibt. In den Daten gibt es klare Hinweise auf weniger Abtrieb. Wir haben Teile gewechselt, müssen das Problem genauer untersuchen."

18:35 Uhr
Vandoorne-McLaren beschädigt?
Stoffel Vandoorne ist sich sicher, dass an seinem Auto etwas nicht stimmt. "Wir haben viele Teile am Auto geändert, es hat trotzdem nichts gebracht", ist Vandoorne nach seinem letzten Platz im Qualifying frustriert. McLaren hat, so Vandoorne weiter, gestern sogar bis spät in die Nacht alles getauscht, aber das Problem blieb bestehen. "Es liegt nicht am Setup. Irgendwas am Auto funktioniert nicht", stellt Vandoorne klar. Außerdem sei das Problem schon in Silverstone aufgetreten.

18:17 Uhr
Pirelli erwartet 1-Stopp
Wie immer in der Formel-1-Saison 2018 werden wir morgen - sollte es trocken bleiben - ein 1-Stopp-Rennen sehen, glaubt Pirelli. "Die Strategie wird morgen von der Abnutzung des Ultrasoft in bestimmten Wetterbedingungen abhängen, aber es sollte für alle ein 1-Stopper werden", so Pirelli-Sportchef Mario Isola. Er glaubt aber, dass alle drei Mischungen im Rennen brauchbar sein werden. Außerdem ist gut möglich, dass die Bedingungen heute zumindest Max Verstappen einen Strich durch die Rechnung gemacht haben. Er versuchte, Q2 mit Soft-Reifen zu überstehen, um morgen auf Soft starten zu können. Allerdings musste er das aufgeben, war nicht schnell genug. Jetzt starten alle Fahrer in den Top 10 auf Ultrasoft.

18:06 Uhr
Bottas: Chancen im Rennen?
Ja, sicher, da ist Bottas zuversichtlich. Im Qualifying hat er mit einem sensationellen letzten Sektor noch einmal beinahe Sebastian Vettel die Pole entrissen, aber am Ende fehlten ihm zwei Zehntel. Während Toto Wolff noch den Verlust des Mercedes-Leistungsvorteils betrauert, glaubt Bottas an die Sieg-Chancen für morgen.

17:55 Uhr
Ricciardo für morgen aufgeregt
Aber für morgen, ja da sieht es für Ricciardo schon gar nicht so schlimm aus. Die mentale Vorbereitung auf die Strafe scheint geholfen zu haben: "Jetzt freue ich mich eigentlich darauf, morgen durchs Feld zu kommen. Ich habe gesehen, Lewis hatte in Q1 sein Problem, also kommen wir beide morgen von ganz hinten oder so. Der Gedanke daran klingt lustig, da bin ich schon aufgeregt."

17:52 Uhr
Ricciardo heute gelangweilt
Heute fuhr Ricciardo in Hockenheim nicht viel. Eigentlich fast gar nicht, nur Installationsrunden im Training und ein paar Runden im ersten Qualifying-Teil. Dann parkte er das Auto in der Garage und beendete seinen Tag. Alles ohnehin sinnlos, schließlich muss er nach Strafen von ganz hinten losfahren. "Kommt mir nicht wirklich vor, als ob ich viel gemacht hätte. Drei oder vier Runden", scherzt Ricciardo nach dem Qualifying. Er nimmt es gelassen. "Wir wussten, dass die Strafe kommt, da konnte ich mich darauf vorbereiten."

17:47 Uhr
Räikkönen fährt auf Sieg
Natürlich. Also schon als Team und so, aber Räikkönen will nicht den Sonntag als Vettel-Gehilfe verbringen. Wobei er zugleich auch vor dem Wetter in Hockenheim warnt - wenn die Hitze, die wir am Freitag hatten, morgen wieder zurückkommt, dann wird die Geschichte auch interessant werden.

17:42 Uhr
Mercedes zum Getriebe
Noch ein Nachsatz von Mercedes zu Hamiltons Getriebe, und natürlich auch zum Motor. Ein Wechsel könnte ja Strafen bedeuten. Aber laut letzten Informationen sollte alles okay sein, also kein Getriebewechsel und damit keine Strafplätze für Hamilton.

17:32 Uhr
Hamilton-Defekt im Detail
Hier gibt es noch einmal alle Details und Erklärungen zu Lewis Hamiltons Defekt gesammelt. Kurz: Hydraulik-Defekt in Verbindung mit Servolenkungs-Versangen, wie genau es dazu kam muss Mercedes erst herausfinden. Endergebnis: Morgen Startplatz 14 für Hamilton, Aufholjagd dringend nötig.

17:22 Uhr
Mercedes-Update
Von Mercedes gibt es ein weiteres offizielles Update zum Hamilton-Defekt. Bis jetzt schien es unklar, ob jetzt vor oder nach dem Kerb ein Defekt aufgetreten ist. Mercedes stellt klar: Der Defekt trat auf, als Hamilton über den Kerb an der Ausfahrt der ersten Kurve fuhr. Warum, das ist noch unklar - aber das sollte natürlich nicht passieren, den Kerb nehmen schließlich alle Fahrer auf jeder Runde mit. Bei Hamilton fiel da aber die Servolenkung aus, deshalb konnte er das Auto nicht mehr so leicht auf die Strecke zurückbringen und erwischte die Bodenwellen in der Auslaufzone von Kurve 1 voll.

17:15 Uhr
Vettel glücklich
Bei Sebastian Vettel hat die Jubel-Stimmung auch in der Pressekonferenz nicht nachgelassen. Er kann gleich gar nicht mehr aufhören, den Ferrari zu loben.

17:08 Uhr
Verstappen realistisch
Platz 4 war letztendlich das Maximum für Red Bull, wie erwartet konnten sie am Ende des Qualifyings nichts mehr ausrichten. "Du musst realistisch sein, wenn dir so viel Leistung fehlt, das wird sich nicht von selbst lösen", meint Max Verstappen nach dem Qualifying. "Das Auto ist schnell, wir starten von Platz 4, also ist viel möglich. Hoffentlich können wir näher dran sein als im Qualifying."

17:00 Uhr
Arrivabene bedauert Hamilton-Aus
"Ich glaube, Sebastian hat eine sehr, sehr gute Runde gefahren", sagt Ferraris Formel-1-Chef Maurizio Arrivabene im Sky-UK-Interview. "Vielleicht, weil das sein Heimrennen ist." Aber das Hamilton-Aus findet Arrivabene schon schade: "Es ist schade für Hamilton. Weil guter Sport ist es dann, wenn alle Kämpfer auf der Strecke sind."

16:55 Uhr
Mercedes zurück
Inzwischen ist der kaputte Mercedes von Lewis Hamilton in der Boxengasse angekommen und wurde soeben in die Garage verfrachtet. Jetzt beginnt die Suche nach dem Fehler. Momentan scheint sich aber zumindest noch keiner große Sorgen bezüglich Hamiltons Getriebe zu machen. Wenn das getauscht werden muss, wären nämlich Strafplätze fällig.

Hamiltons Mercedes kommt zurück an die Box - Foto: Sutton

16:51 Uhr
Mercedes gar nicht zufrieden
"Normalerweise sollte das Auto sowas aushalten", meinte Toto Wolff dann beim RTL-Interview. Aber das war für ihn nicht das einzige Mercedes-Problem heute in Hockenheim: "Ferrari sind unglaublich schnell auf den Geraden. Wir müssen unsere Entwicklungsgeschwindigkeit erhöhen. Der Powervorteil liegt bei Ferrari, man sieht auch dass Leclerc und die beiden Haas in den Top 10 sind. Einfach Respekt an Ferrari."

16:48 Uhr
Wolff: Muss untersucht werden
Bei Mercedes ist man sich noch nicht sicher, was da jetzt genau passiert ist. "Das Problem scheint, dass ein Teil des Autos beim Springen über den Kerb beschädigt wurde und dadurch ein Hydraulik-Leck auftrat", erklärt Toto Wolff gegenüber Sky UK. "Aber das Auto kommt jetzt erst zurück, also müssen wir schauen ob das wirklich der Fall war."

16:45 Uhr
Hamilton: Auto zurückschieben?
Verzweifelt hatte Hamilton noch versucht, den beschädigten Mercedes noch an die Box zu retten. "Ich habe nicht wirklich verstanden was los war, also wollte ich das Auto zurückbringen, dann haben sie mir aber gesagt, dass ich es abstellen soll", erklärt Hamilton. "Ich bin rausgesprungen und wollte es zurückschieben, aber es war noch so weit." Und weiter: "Ich sah, dass Öl rauskam und dass ich aufhören musste, damit sie das Auto wegschieben können."

16:41 Uhr
Hamilton für morgen unsicher
Kann er wie in Silverstone durch das Feld pflügen und auf das Podium fahren? Hamilton ist sich da so ganz und gar nicht sicher. "Es ist hart, aber solche Dinge passieren eben und du kannst nur nach vorne schauen, auf die nächste Gelegenheit warten", so Hamilton. "Ich werde morgen alles geben und schauen wie weit ich nach vorne kommen kann, aber es wird nicht so wie Silverstone laufen." Denn Hamilton glaubt, dass hier in Hockenheim das Überholen sehr schwer werden wird.

16:37 Uhr
Hamilton unsicher
Was genau den Defekt am Mercedes verursacht hat, kann Hamilton bei den TV-Interviews noch nicht sagen. "Du verwendest den Kerb in jeder Runde. Ich glaube genau vor dem Kerb ist die Lenkung kaputt gegangen, also liegt da wohl das Problem." Jetzt sieht sich Mercedes mal die Lenkstange an, so Hamilton. Womöglich lag es also daran.

16:34 Uhr
Sieger-Umfrage
Wer gewinnt morgen? Ganz plötzlich sieht Sebastian Vettel wie der große Favorit aus, denn Lewis Hamilton ist ganz weit hinten in der Startaufstellung zu finden.

16:32 Uhr
Räikkönen: Am Schluss zu vorsichtig?
"Ich hatte bei meinem ersten Versuch einen kleinen Quersteher in Kurve 12, deshalb war ich beim zweiten Anlauf vorsichtiger", erklärt Kimi Räikkönen. Für morgen will er aber voll auf Sieg fahren, auch gegen Vettel, wenn es sein muss.

16:30 Uhr
Bottas: Mehr war nicht möglich
Valtteri Bottas findet sich mit seiner Qualifying-Niederlage ab: "Es war eine gute Runde. Ich habe alles gegeben, leider waren sie und besonders Sebastian heute zu schnell. Der Start wird morgen kritisch sein, was die Renn-Pace angeht sind wir glaube ich sehr nah beieinander."

16:28 Uhr
Vettel dankt den Fans
"Danke an die Fans, es war Wahnsinn, so viele Ferrari-Fahnen und Deutschland-Flaggen zu sehen", jubelt Vettel nach dem Qualifying. Auch dass sie nach dem langen Warten im Training hierblieben, freut ihn. "Ich habe in Q1 gespürt, dass das Auto es kann, manchmal weißt du es einfach. Es wurde immer besser, und in der letzten Runde wusste ich, dass noch etwas geht und ich konnte alles rausquetschen."

16:11 Uhr
Vettel mit Pole in Hockenheim
Mit einer unglaublichen Runde von 1:11.212 Minuten sicherte sich Sebastian Vettel die Pole Position bei seinem Heimrennen am Hockenheimring vor Valtteri Bottas und Kimi Räikkönen.

15:56 Uhr
Kampf um die Pole
Jetzt beginnt die Spannung. Der Kampf um die Pole Position hat begonnen. Jetzt gibt es 12 Minuten Hochspannung.

15:51 Uhr
Top-Ten nach Q2

Pos.FahrerZeit
1Bottas1:12.152
2Verstappen1:12.188
3Raikkonen1:12.336
4Vettel1:12.505
5Magnussen1:12.523
6Grosjean1:12.722
7Hulkenberg1:12.946
8Leclerc1:12.995
9Sainz1:13.032
10Perez1:13.072

15:49 Uhr
Bottas mit Bestzeit
Valtteri Bottas hat seine Bestzeit behalten. Er beendete Q2 vor Max Verstappen und Kimi Räikkönen. Für Fernando Alonso, Sergey Sirotkin und Marcus Ericsson war der Arbeitstag vorbei. Für Lewis Hamilton und Daniel Ricciardo aufgrund fehlender Zeiten ebenso.

15:42 Uhr
Es geht weiter
Noch sind knapp sieben Minuten auf der Uhr. Aktuell führt Valtteri Bottas vor Kimi Räikkönen.

15:33 Uhr
ROT
Nachdem Marcus Ericsson in der Sachs-Kurve einen Abflug hatte und viel Kies auf die Strecke brachte, wurde die Session zum Zweck der Reinigung unterbrochen.

15:25 Uhr
Q2 hat begonnen
Jetzt geht es um den Einzug in den dritten Abschnitt.

15:24 Uhr
Top-Ten nach Q1

Pos.FahrerZeit
1Raikkonen1:12.505
2Vettel1:12.538
3Bottas1:12.962
4Grosjean1:12.986
5Hamilton1:13.012
6Leclerc1:13.077
7Magnussen1:13.105
8Verstappen1:13.127
9Ricciardo1:13.318
10Sainz1:13.324

15:22 Uhr
Hamilton im Pech
Hamilton meldete dem Team per Funk, dass er nicht mehr schalten konnte. Den Versuch sein Auto zurück in die Box zu retten, musste er dann aber abbrechen, weil gar nichts mehr ging. Der Brite wird also im Bestfall von Startplatz 14 ins Rennen gehen.

15:19 Uhr
Räikkönen mit Bestzeit
Kimi Räikkönen setzt im Ferrari die neue Rekordzeit und damit die Bestzeit im ersten Qualifikationsabschnitt. Während für Esteban Ocon, Pierre Gasly, Brendon Hartley, Lance Stroll und Stoffel Vandoorne wegen ihrer Zeiten den Arbeitstag beenden mussten, war für Lewis Hamilton mit technischen Problemen die Arbeit nach Q1 vorbei.

15:00 Uhr
GRÜN
Die Qualifikation auf dem Hockenheimring hat begonnen. Jetzt geht es um alles. Es ist stark bewölkt und der Asphalt ist noch ein wenig feucht, aber die Bedingungen sollten sich, sofern kein Regen mehr kommt, noch deutlich verbessern. Aktuell beträgt die Lufttemperatur 22 Grad, der Asphalt ist 29 Grad warm.

14:52 Uhr
JETZT LIVE: QUALIFYING
Kommt noch einmal der Regen? Alle Infos zum Qualifying gibt es wie immer in unserem Live-Ticker, ganz oben verlinkt. Dort gibt es Live-Kommentar sowie die aktuellen Positionen aller Fahrer inklusive der Rundenzeiten.

14:40 Uhr
Noch 20 Minuten
Nach wie vor ist es in Hockenheim trocken. Aber hin und wieder tauchen ein paar Regentropfen in der Boxengasse auf, die Regen-Gefahr ist noch nicht gebannt. Trotzdem trocknet die Strecke mehr und mehr auf, werden wir schon in Q1 Slicks sehen? Wenn, dann werden die Bedingungen trotzdem nicht einfach sein.

14:29 Uhr
Wetter-Update
Der Regen hat aufgehört, aber es ist nach wie vor feucht. Es sieht nach einem auftrocknenden Qualifying aus, wahrscheinlich wird zu Beginn mit Intermediates gefahren werden. Allerdings ist der Regen nicht weit weg, es ist nicht sicher, dass er auch für den Rest des Qualifyings wegbleibt.

14:22 Uhr
Marchionne raus?
Letzte Neuigkeiten von der Business-Seite der Formel 1: Fiat-Chrysler-Chef Sergio Marchionne, der zugleich auch Ferrari-Präsident ist, soll vor der Ablöse stehen. Seine Amtszeit wäre ohnehin bald zu Ende gegangen, aber offenbar soll die Übergabe noch beschleunigt werden.

14:17 Uhr
Keine Bottas-Pole?
Noch ein Blick auf unsere unten verlinkte Umfrage - und schlechte Nachrichten für Valtteri Bottas. Dass er die Pole heute holen kann, da glaubt offenbar niemand dran. Bottas hat es sogar geschafft, noch weniger Stimmen zu bekommen als der von Strafen heimgesuchte Daniel Ricciardo.

14:13 Uhr
Ricciardo-Pole?
Zumindest ein paar scheinen noch an eine Ricciardo-Pole zu glauben. Den Optimismus können wir nicht ganz teilen. Schließlich hat Ricciardo an diesem Wochenende schon einige Motor-Teile getauscht. Bei MGU-K, Energiespeicher und Kontrollelektronik war es jeweils Teil Nummer 3, das bedeutet Strafe. Bei Ricciardo bedeutet es im Endeffekt, dass er morgen von ganz hinten losfahren muss. Für eine Ricciardo-Pole müssten also alle 19 Fahrer vor ihm noch schlimmere Strafen ausfassen. Wird schwierig werden.

14:02 Uhr
Qualifying folgt
Noch eine Stunde, dann beginnt das Formel-1-Qualifying in Hockenheim. Mit Aussicht auf Regen könnte das ein sehr spannendes Qualifying werden, vielleicht mit einer Überraschungs-Pole?

13:58 Uhr
McLaren verpasst Sperrstunde
Gestern hat McLaren den Großteil beider Trainings damit verbracht, neue Teile am Auto zu testen. Womöglich ein Grund, warum auch nach der von der FIA an Rennwochenenden verhängten Sperrstunde um 01:00 Uhr morgens noch McLaren-Personal an der Strecke war. Das ist nur zwei Mal pro Saison erlaubt, für McLaren war es 2018 der erste Verstoß. Einmal dürfen sie noch, danach gibt es Strafen.

13:49 Uhr
Zu wenig Regenreifen
Das übliche Thema ist heute wieder aufgekommen - die Teams haben für ein Formel-1-Rennwochenende zu wenig Regenreifen. Das ist ein wichtiger Grund warum in nassen Trainings immer wenig auf der Strecke los ist. Es gibt die Möglichkeit, einen zusätzlichen Satz Intermediate-Reifen für das 3. Training zur Verfügung zu stellen, das muss aber am Freitag vom Rennleiter beschlossen werden. Gestern war das nicht der Fall. Und heute hätte es ohnehin nicht geholfen, für Intermediates war es zu nass. Eigentlich wäre ein zusätzlicher Satz Regenreifen notwendig gewesen, aber das ist im sportlichen Regelwerk der Formel 1 nicht vorgesehen.

13:39 Uhr
Fans in Hockenheim
Sie wurden zwar nass und haben nur wenige Autos auf der Strecke gesehen. Aber trotzdem blieben sehr viele auf den Tribünen sitzen. Auch jemand in einem Max-Verstappen-Bär-Kostüm. Wir bewundern den Versuch, sich mit einem so kleinen Regenschirm zu schützen, wenn man in einem riesigen Bär-Kostüm steckt. Der Versuch war wohl kaum von Erfolg gekrönt, und so ein nasses Kostüm mit sich rumzuschleppen wird sicher noch lustig heute.

Verstappen-Bär im Regen - Foto: LAT Images

13:33 Uhr
Zwischenfälle im 3. Training
Kein Fahrer hat im nassen 3. Training etwas kaputtgemacht. Beeindruckend. Nicht einmal Romain Grosjean ist abgeflogen. Allerdings sahen wir einige Dreher. Die meiste Replay-Zeit bekam da Carlos Sainz. Er wurde das erste und einzige Opfer von Aquaplaning zur Trainings-Mitte, als die Bedingungen unfahrbar wurden. Als sich das Wetter etwas besserte, konnte man zwar wieder fahren, aber noch immer war es schwierig. Auch Sebastian Vettel drehte sich, nachdem er sich in der Haarnadel verbremst hatte und dort auf dem bemalten Asphalt der Auslaufzone ausrutschte.

13:26 Uhr
Ergebnis 3. Training
Damit werfen wir einen schnellen Blick auf die Ergebnisse des 3. Trainings. Sauber auf 1 und 2, aber die Bedingungen verbesserten sich in den letzten fünf Minuten sehr schnell, da viele Autos auf der Strecke unterwegs waren. Ferrari fuhr zumindest Rundenzeiten, bei Mercedes und Red Bull ließ man es bleiben. Viele anderen Teams wollten ebenfalls kein Risiko eingehen und fuhren nicht auf Zeit. Nur Nico Hülkenberg versuchte eine Runde mit Intermediates, aber die Idee war wohl nicht so toll. Seine Zeit fuhr er dann auf Regenreifen.

13:22 Uhr
Hamilton mit Problemen?
Heute am Vormittag ging im Fahrerlager das Gerücht um, Lewis Hamilton sei nicht wirklich fit. Das ging so weit, dass es letztendlich hieß, Hamilton könne im 3. Training gar nicht fahren. Die britischen Kollegen von Sky F1 verfielen schon fast in Panik, als Hamilton nur langsam ins Mercedes-Motorhome ging und nicht mehr herauskam. Dann gab Mercedes zumindest offiziell Entwarnung: Hamilton ist fit, kein Problem. Das bestätigte sich dann am Ende des Trainings, als Hamilton zumindest zwei Runden bei ablaufender Uhr fuhr, um die Bedingungen zu testen.

13:15 Uhr
Erste Leclerc-Bestzeit
Sauber-Doppelführung im Regen in Hockenheim! Ja, gut, war jetzt nicht aussagekräftig, aber trotzdem! Leclerc mit seiner ersten Trainings-Bestzeit in seiner Formel-1-Karriere, Ericsson dahinter mit Platz 2. Da es für das Qualifying ebenfalls regnen soll, können wir uns auch dort auf Überraschungen einstellen. Nicht auf Sauber in Reihe 1 vielleicht, aber im Nassen ist alles möglich.

Erste Formel-1-Bestzeit für Charles Leclerc in Hockenheim - Foto: LAT Images

13:02 Uhr
Leclerc mit Bestzeit
Nachdem Nico Hülkenberg lange der einzige Fahrer mit einer Zeit war, gab es am Ende der Session noch einige Runden. Charles Leclerc setzte mit 1:34.577 Minuten die schnellste Runde vor Marcus Ericsson und Sergey Sirotkin.

12:44 Uhr
Weiterhin niemand unterwegs
Da der Regen weiterhin nicht abgenommen hat, stehen alle 20 Piloten in ihren Garagen und warten weiterhin, dass es trockener wird.

12:30 Uhr
Hülkenberg führt
Zur Halbzeit des dritten Trainings führt Nico Hülkenberg mit einer 1:36.873 Minuten die Zeitentabelle an. Allerdings ist er aktuell auch der einzige Pilot mit einer Zeit, da der Regen nicht aufhören will.

Hülkenberg ist der einzige Fahrer mit einer Zeit - Foto: Sutton

12:09 Uhr
Die ersten Bilder
Wie gewohnt gibt es auch am Samstag in Hockenheim unseren Service der Bildergalerie: Wir haben das erste Material erhalten, daher gibt es die besten Fotos in der Galerie.

12:02 Uhr
Hamilton scheint nicht fit zu sein
Lewis Hamilton ist aktuell nicht fertig in seiner Garage und hat sein Motorhome auch noch nicht oft verlassen. Der Regen ist für den Briten daher das Beste, was ihm passieren konnte.

12:00 Uhr
GRÜN
Die Session ist eröffnet. Marcus Ericsson ist bereits rausgefahren.

11:55 Uhr
Wetter-Update
Der Regengott hat sich doch noch einmal umentschieden. Jetzt schüttet es richitg.

11:41 Uhr
Die Befürchtungen sind wahr geworden
Wir hatten bereits befürchtet, dass der Regen zu früh eingetroffen ist und wir scheinen damit recht zu behalten. Knapp 20 Minuten vor dem dritten Training ist es wieder trocken.

11:24 Uhr
Fragen und Antworten zur Vettel-Zukunft
Wir haben uns mal wieder euren Fragen gestellt. Diesmal geht es um die Zukunft von Sebastian Vettel, Nordschleifenrekorde und Triple-Header

Formel 1 2018: Wie sieht Sebastian Vettels F1-Zukunft aus?: (26:30 Min.)

11:09 Uhr
Haas verzichtet auf Ungarn-Test
Nach dem Ungarn GP finden die nächsten Testfahrten statt. Haas wird dabei nicht am Start sein. Wie das Team das erklärt, das lest ihr hier:

10:58 Uhr
Frust bei Hülkenberg
Renault hat in Hockenheim einen turbulenten Auftakt ins Rennwochenende. Nico Hülkenberg ist nach einem Abflug bei hohem Tempo alles andere als zufrieden.

10:41 Uhr
Die Analyse
Die Zeiten auf eine Runde waren am Freitag auf einem sehr ähnlichen Niveau. Daher ist in der Qualifikation mit einem spannenden Kampf um die Pole Position zu rechnen. Wie sich das Kräfteverhältnis im Longrun entwickelte, das stellen wir in unserer Analyse detailliert dar.

10:27 Uhr
Peter Sauber ist da!
Kollege und Reporterlegende Roger Benoit ist schon ganz aufgeregt. Grund: Peter Sauber stattet der Formel 1 hier in Hockenheim einen seiner seltenen Besuche ab. "Vor 50 Jahren ist Peter Sauber hier in Hockenheim Rennen mit seinem VW Käfer gefahren", erzählt Roger. "Aber es gab keine eigene Klasse für die Käfer. Jo Siffert hat ihn in seinem Porsche überrundet." Nun, für Sauber bräuchte es inzwischen keine eigene Klasse mehr, dafür aber für Williams oder McLaren...

Peter Sauber im Käfer - Foto: Blick/Roger Benoit

10:18 Uhr
Williams hoffnungsvoll
Williams hat zum Deutschland GP einige neue Updates mitgebracht. Das wurde in den Trainings ausgiebig getestet und soll wohl gut funktionieren. Es wird aber trotzdem schwer für das Team, sich vom Ende des Feldes zu lösen.

10:12 Uhr
Regen!
Der angekündigte Regen ist da! Immer wieder nieselt es leicht, mal stärker, mal leichter. Die ADAC Formel 4 fährt gerade ihre Qualifyings, hier sind schon Regenreifen angesagt. Aber aktuell trocknet die Strecke ein wenig ab. Solche Bedingungen würden wir uns für die Formel 1 wünschen. Herrlich.

Der Regen ist da - Foto: Motorsport-Magazin.com

10:09 Uhr
Alles vom Freitag
Gestern etwas verpasst? Kein Problem! In der Nachlese zum Freitag findet ihr alle wichtigen Informationen zum Trainingstag der Formel 1 in Hockenheim.

10:05 Uhr
Guten Morgen?
Wir begrüßen euch aus Hockenheim. Das Wetter ist sogar so wie angekündigt. Es hat angefangen zu regnen. Zu früh für unseren Geschmack, so besteht die Gefahr, dass es zur Qualifikation wieder trocken ist. Aber wir lassen uns gerne eines besseren belehren.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter