Formel 1

Formel 1: Force India - Neuer Team-Name erst 2019

Force India hat es verpasst, seinen Namen pünktlich zur F1-Saison 2018 zu ändern. Nächster Versuch zum Jahresende. Otmar Szafnauer kritisiert das System.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Force India wird seinen Teamnamen in dieser Saison nicht mehr ändern. Das bestätigte Sportdirektor Otmar Szafnauer am Rande des Auftakts der Formel 1 in Australien. Angepeilt ist ein Wechsel des Namens zur kommenden Saison 2019. Favorit bleibt der Titel 'Force Formula One Team', der bereits im britischen Handelsregister aufgetaucht ist.

Ein Wechsel des Namens, um das Team vom indischen Kontext abzukoppeln und dadurch interessanter für Sponsoren zu werden, steht seit einiger Zeit im Raum. Eigentlich wäre es schon in dieser Saison soweit gewesen. Doch Szafnauer räumte ein, dass den Verantwortlichen letztendlich die Zeit ausging.

Force India: Zeit abgelaufen

"Man kann den Namen des Chassis nicht während der Saison ändern", meinte er. "Wir müssen uns nun aufs Saisonende vorbereiten, damit uns nicht die Zeit davonläuft. Wir haben versucht, den besten Namen fürs Team zu finden. Wir hatten Gespräche mit Partnern, Sponsoren und Angestellten. Dann gingen wir zur FIA und zum FOM, aber die sagten: Eure Zeit ist abgelaufen."

Die letzten Gespräche mit den Formel-1-Verantwortlichen sollen eine Woche vor Melbourne geführt worden sein. "Wir dachten, dass wir noch Zeit hätten vor dem Start in die Saison, da war es noch eine Woche hin", sagte Szafnauer. "Aber manche Leute bei FIA und FOM haben kalte Füße bekommen. Das ist aber nicht so dramatisch, wir bereiten alles fürs nächste Jahr vor."

Prozess ist nicht gut definiert

Dabei kritisierte Szafnauer die ungenau definierten Abläufe, die beim Wechsel eines Teamnamens in der Formel 1 berücksichtigt werden müssen. Gleichzeitig gab er zu, dass dies nicht unbedingt zum Tagesgeschäft gehöre und es nicht Gang und Gäbe ist, dass Teams einen anderen Namen wählen. Szafnauer: "Der Prozess war nicht gut definiert. Und er ist es jetzt immer noch nicht. Aber nachdem wir das jetzt wissen, machen wir es zum Ende der Saison."

Der geplante Namenswechsel war schon relativ weit vorangeschritten. Ein Unternehmen wurde am 15. November 2017 unter dem Namen 'Formula One Racing & Creative Engineering' registriert, beantragte aber am 20. November eine Namensänderung in 'Force Formula One Team'.

Das Unternehmen ist am gleichen Standort wie Force India registriert. Der Name 'Force One', der ursprünglich im Raum stand, hätte wegen der Abkürzung 'F1' für rechtliche Probleme sorgen können.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter