Formel 1

Rosberg sicher: Mercedes 2017 besser als Ferrari

Ferrari oder Mercedes, Hamilton oder Vettel? Nico Rosberg hat eine klare Meinung zum WM-Duell 2017. Bei den Fahrern sieht er einen Dreikampf.
von Christian Menath
Mercedes vs. Ferrari: Nico Rosbergs Einschätzung zum WM-Kampf 2017: (02:06 Min.)

Die Formel 1 kehrt am kommenden Wochenende in Spa aus der Sommerpause zurück. Mit 202 Punkten geht Sebastian Vettel als Führender in die letzten neun Rennen. Mit lediglich 14 Punkten Rückstand ist Lewis Hamilton der erste Jäger. In der Konstrukteurswertung sieht es umgekehrt aus: Mercedes führt mit 357 Punkten vor Ferrari mit 318 Zählern. Die Ausgangslage ist denkbar spannend.

Auch den amtierenden Weltmeister lässt die Formel-1-Saison 2017 nicht kalt. "Ich bin jetzt auf einmal Zuschauer und finde unseren Sport extrem spannend", sagte Nico Rosberg bei der Einbringung seines Weltmeister-Boliden in das Mercedes-Benz Museum in Stuttgart. "Jedes Rennen war spannend, es gab tolle Duelle."

"Mercedes gegen Ferrari ist ein tolles Duell und genau das, was unser Sport braucht", so Rosberg weiter. "Auch Lewis gegen Sebastian: Beide sind auf einem extrem hohen Niveau und man darf auch nicht vergessen, dass Valtteri absolut im WM-Kampf ist, es ist momentan ein voller Dreikampf." Valtteri Bottas, der Nachfolger von Rosberg bei Mercedes, liegt vor dem Rückrundenauftakt nur 19 Punkte hinter Teamkollege Hamilton.

Trotz des engen Zweikampfs zwischen Ferrari und Mercedes glaubt Rosberg ganz klar an sein ehemaliges Team: "Beide Autos sind auf einem so ähnlichen Niveau, sie wechseln sich ständig vorne ab, besser geht es nicht. Es wird sehr interessant, wer am Ende die Nase vorne haben wird, aber ich bin noch immer felsenfest davon überzeugt, dass Mercedes das Ding nach Hause fahren wird."

"Ich weiß, wie stark das Team ist, wie phänomenal es beim Personal aufgestellt ist, wie es die letzten sieben Jahre zusammengewachsen ist. Beim Kernpersonal gab es sehr wenige Änderungen, alle sind so stark zusammengewachsen. Auch das Auto ist auf einem extrem hohen Level. Schon beim Ansehen wird deutlich, dass es etwas anderes als alle anderen ist, diese Detailarbeit ist Wahnsinn", begründet Mercedes-Markenbotschafter Rosberg seinen Optimismus.

Ganz abgeschrieben hat er Ferrari aber noch nicht: "Jedes Mal, wenn man sie abschreibt, kommen sie mit einem Sieg zurück." In Silverstone zeigte Mercedes eine überlegene Vorstellung und deklassierte Ferrari, in Budapest schlug Ferrari mit einem Doppelsieg und einer eindrucksvollen Pace im Qualifying zurück. "Hut ab vor dem Sprung, den sie gemacht haben, letztes Jahr waren sie im Niemandsland", so Rosberg.

WM-Duell 2017: Lewis Hamilton gegen Sebastian Vettel: (18:38 Min.)


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter