Formel 1

Live-Ticker Ungarn GP: Samstag in Budapest

Sebastian Vettel sichert sich die Pole Position in Ungarn. Verpasst keine News in unserem Motorsport-Magazin.com Live-Ticker.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

21:00 Uhr
Das wars für heute
Der Formel-1-Samstag ist schon wieder vorbei, allerdings mit einer kleinen Überraschung, denn viele Experten hatten mit Red Bull auf der Pole Position gerechnet. Die starken Zeiten von Daniel Ricciardo und Max Verstappen bei den Longruns am Freitag versprechen jedoch ein interessantes Rennen.

20:32 Uhr
Alonso beschenkt sich selbst
Fernando Alonso wird beim Ungarn GP als Best of the Rest starten. Dabei profitiert er von der Strafversetzung von Nico Hülkenberg wegen des Getriebewechsels. Am liebsten würde sich der Spanier im Rennen wohl mit einem Podestplatz beschenken. Aber das dürfte schwierig werden.

20:07 Uhr
Kleine Überraschung
Mit einem extrem starken Freitag erhob Red Bull Racing Ansprüche auf die Pole Position. Doch im Vergleich zur Konkurrenz konnte das Team aus Milton Keynes nicht mehr so viel nachlegen. So blieb Max Verstappen und Daniel Ricciardo wieder nur die Position als dritte Kraft hinter Ferrari und Mercedes.

19:48 Uhr
Bottas schlägt Hamilton
Lewis Hamilton zählt zu den besten Piloten der Formel 1, wenn er nicht gar der beste aktive Fahrer ist. Wenn es allerdings nicht so gut läuft, will der Brite schonmal mit dem Kopf durch die Wand, was dann dazu führen kann, dass er sich sogar seinem Teamkollegen geschlagen geben muss. So war es erneut auf dem Hungaroring, wo der Finne für Silber immerhin den dritten Startplatz retten konnte.

19:23 Uhr
Drittes Startreihe eins der Saison
Zum dritten Mal sicherten Kimi Räikkönen und Sebastian Vettel die erste Startreihe für die Scuderia Ferrari. In Russland hatte das Team die Durstserie seit 2008 beendet. Insgesamt belegen zum 73. Mal zwei Ferrari-Piloten die erste Startreihe in der Formel 1.

19:02 Uhr
Grosjean gratuliert auch
Natürlich wird Romain Grosjean Fernando Alonso vor Ort gratuliert haben, aber diese speziellen Glückwünsche gehen an Grosjean Jr. Der erste Sohn des französischen F1-Piloten wurde heute auch schon vier Jahre alt.

18:39 Uhr
Statistik spricht gegen Vettel
Rein statistisch sieht es für Sebastian Vettel gar nicht so gut aus. Selbst sein Teamkollege sammelte in Ungarn bisher bessere Ergebnisse und aus zwei Poles konnte der Heppenheimer bisher nur einen Sieg machen. Die dritte Pole Position garantiert den zweiten Sieg des Ferrari-Piloten auf dem Hungaroring also nicht, auch wenn es eine gute Grundlage ist.

18:18 Uhr
Der Qualifying-Bericht
Die Qualifikation am Hungaroring verpasst? Wir haben eine Zusammenfassung mit den wichtigsten Details zum Kampf um die Pole Position für euch zum Nachlesen:

17:55 Uhr
Di Resta vor Mercedes-Debüt?
Ne quatsch, bevor wir hier große Aufregung kreieren. Paul wechselt nicht als Stammfahrer aus der DTM in die F1. Es geht nur um eine sehr nette Aussage von Toto Wolff eben. Bei Mercedes wäre die Lage immerhin schwierig, sollten einmal - wie heute Massa bei Williams - Bottas oder Hamilton ausfallen. Immerhin ist Wehrlein bei Sauber eingespannt. Was Mercedes dann machen würde? Toto: "Nach heute würde ich sagen Paul!" Das ist mal ein dickes Lob für den F1-Rückkehrer. Daumen rauf!

17:42 Uhr
Überholverbot oder was?
In Ungarn lässt sich bekanntlich nur schwer überholen. Ob die Pole damit schon der sichere Sieg ist, weil auf dem Hungaroring quasi Überholverbot herrscht, will ein TV-Kollege von Vettel wissen. "Muss man die anderen fragen", antwortet Vettel clever.

17:29 Uhr
Drei Torten für Alonso
Fernando Alonso feiert heute seinen 36. Geburtstag. Ein so schönes Geschenk wie sein Top-Qualifying-Ergebnis oder wie diese beiden Damen hier haben, können wir zwar nicht aufbieten, aber trotzdem: Alles Gute Nando!

Fernando Alonso bekommt ne Torte von zwei Torten - Foto: LAT Images

17:16 Uhr
Kimi: Pole war locker drin
Dritte Ferrari-Reihe eins des Jahres. Anders als zuletzt in Monaco steht diesmal allerdings wieder Vettel vorne. Geht es nach Räikkönen hätte es aber eigentlich anders herum ausgehen müssen. "Ich hatte heute das Gefühl, es relativ locker drin zu haben, aber ich habe es nicht wirklich zuende bringen können", sagt Kimi. Warum es für den Iceman nicht gereicht hat und warum Ferrari im Qualifying plötzlich derart auftrumpfte, haben wir euch hier ausführlich aufgeschrieben:

16:59 Uhr
Die Polerunde von Vettel
Die schnellste Zeit, die auf dem Hungaroring im Layout von 2003 je gefahren wurde im Video. Mit 1:16.276 Minuten war Sebastian Vettel 2,1 Sekunden schneller als der alte Rekord von 2004.

16:37 Uhr
Strafe für Kvyat
Für das Aufhalten von Kevin Magnussen hat Daniil Kvyat nachträglich eine 3-Plätze-Strafversetzung und einen Strafpunkt erhalten. Damit ist der Russe bei 10 Strafpunkten und nur noch zwei Punkte von einer Rennsperre entfernt.

16:21 Uhr
Di Resta zufrieden
"Ich war unheimlich nervös und habe mir Sorgen gemacht, wie es laufen würde", gab Paul di Resta nach seinem kurzfristigen F1-Comeback zu. 2013 hatte der Schotte beim Brasilien GP zum letzten Mal in einem aktuellen Formel-1-Boliden gesessen. "Dann war ich heute wirklich in der Lage, doch noch ums Überleben zu kämpfen. Ich hätte gedacht es würde ein schwieriger Tag, aber ich habe mich gefühlt wie zuhause. Das Team hat mir keinen Druck gemacht. Morgen wird aber ein harter Tag."

15:57 Uhr
Bottas verneigt sich vor Ferrari
"Sie waren den ganzen Tag zu schnell für uns", kommentierte Valtteri Bottas die Konkurrenz von Ferrari. Obwohl der Finne sein Bestes gab und mit seiner Zeit von 1:16.530 Minuten sogar seinen Teamkollegen Lewis Hamilton hinter sich lassen konnte, fehlte dem Silberpfeil-Piloten eine Viertelsekunde zur Bestzeit. Dabei kann Mercedes gerade auf eine Runde noch einmal richtig nachlegen. Es wird also ein hartes Rennen für Bottas und Hamilton.

15:48 Uhr
Hülkenberg ärgert sich
"Es ist sehr doof, alles andere als ideal", kommentierte Nico Hülkenberg seine Startplatzstrafe bei RTL. "Es ist aber leider so an diesem Wochenende. Wir hätten das Getriebe aber nicht durch das Wochenende bekommen. Da man hier aber nur schwer überholen kann, ist es wohl die schlechteste Strecke des Jahres für eine Strafe. Wir müssen jetzt das Beste draus machen. Da unser Auto gut funktioniert hat, bin ich zuversichtlich, dass wir noch etwas rauholen können."

15:29 Uhr
Fabelzeit von Vettel
Im Kampf um die Pole Position drückte Sebastian Vettel den Streckenrekord auf der 4,381 km langen Strecke auf nun 1:16.276 Minuten. Damit war der Ferrari-Pilot satte 3,7 Sekunden schneller als die Pole Position des vergangenen Jahres. Für Vettel ist es die 48. Pole Position seiner Karriere.

Foto: LAT Images

15:15 Uhr
Arrivabene kurz angebunden
Zwar ist die Pole Position ein toller Erfolg, doch Maurizio Arrivabene konnte sich noch nicht wirklich freuen. "Wir haben hart gearbeitet letzte Nacht und jetzt sind wir da", erklärte der Ferrari-Teamchef gegenüber RTL. "Wir haben aber erst 30 Prozent vom Job gemacht. 70 Prozent kommen morgen noch.

15:03 Uhr
Pole Position für Vettel
Mit einer noch einmal deutlichen Verbesserung des Streckenrekords sicherte sich Sebastian Vettel die Pole Position in Ungarn vor Kimi Räikkönen und Valtteri Bottas.

14:42 Uhr
Hamilton im zweiten Abschnitt vorne
Mit einem neuen Streckenrekord von 1:16.693 Minuten sicherte sich Lewis Hamilton die Bestzeit im zweiten Qualifikationsabschnitt. Für Jolyon Palmer, Esteban Ocon, Daniil Kvyat, Sergio Perez und Romain Grosjean war der Arbeitstag hingegen bereits nach Q2 vorbei.

14:18 Uhr
Vettel mit Bestzeit im Q1
Im ersten Abschnitt sicherte sich Sebastian Vettel knapp die Bestzeit vor Max Verstappen und seinem Teamkollegen Kimi Räikkönen. Für Kevin Magnussen, Lance Stroll, Pascal Wehrlein, Paul di Resta und Marcus Ericsson war der Arbeitstag bereits vorbei. Für di Resta war es damit ein sehr kurzer Arbeitstag, denn er übernahm das Williams-Cockpit erst zur Qualifikation. Dafür, dass er nur elf Runden absolvieren konnte, schlug sich der Schotte jedoch extrem gut.

14:00 Uhr
Die Qualifikation ist eröffnet
Die Ampel springt auf grün und damit ist das Qualifying zum Ungarn GP eröffnet. Im ersten Abschnitt geht es aber erst einmal um den Einzug ins Q2. Dabei herrscht herrlichster Sonnenschein bei 26 Grad Luft- und 57 Grad Streckentemperatur.

13:45 Uhr
Massa mit Schwindelgefühlen
Massa wandte sich mit einem Video auf Twitter an die Fans. "Wie ihr schon wisst, werde ich das Rennen am Wochenende nicht fahren", sagte er. "Ich habe mich im Auto nicht wohl gefühlt, mir war schwindlig. Ich bin traurig, weil ich im Auto sitzen und fürs Team fahren wollte. Für mich ist das hier ein besonderer Ort. Ich wünsche Paul und dem Team das Beste. Ich muss mich jetzt etwas ausruhen und dann bestmöglich vorbereiten, um in Spa noch stärker zurückzukommen."

13:22 Uhr
Rekord für Hamilton?
Lewis Hamilton könnte sich an diesem Wochenende in die Geschichtsbücher eintragen. Mit der Pole Position käme der Brite auf 68 erste Startplätze und würde damit mit Michael Schumacher gleichziehen, der diese Wertung aktuell alleine anführt.

13:00 Uhr
Noch eine Stunde
In 60 Minuten beginnt die Qualifikation zum Ungarn GP 2017. Mercedes sah in den Trainingssessions bisher nicht gut aus. Der Kampf um die Pole Position findet zwischen Mercedes, Ferrari und Red Bull statt.

12:35 Uhr
Di Resta fährt für Massa
Jetzt wird doch noch gewechselt. Im dritten Training testete Felipe Massa noch, ob es ihm möglich ist, am Rennwochenende teilzunehmen, doch es ging ihm nicht gut genug. Deshalb wird Paul di Resta jetzt doch noch die Qualifikation und das Rennen bestreiten.

12:28 Uhr
Media Session mit Claire
In fünf Minuten ist eine Media-Session mit Claire Williams angesetzt. Wir denken, dass dort bekanntgegeben wird, wer im zweiten Williams-Cockpit sitzen wird.

12:21 Uhr
Massa-Entscheidung in wenigen Minuten
In zehn Minuten, so heißt es von Williams-Seiten, soll es Neuigkeiten geben, ob Felipe Massa oder Paul di Resta das Cockpit neben Lance Stroll besetzen. Es wird zwar auf einigen Seiten bereits berichtet, dass di Resta fix ist, doch diese Berichte sind unseriös. Von Williams ist noch nicht fix gemeldet.

12:00 Uhr
Vettel mit Bestzeit in Generalprobe
Mit einem deutlichen neuen Rundenrekord hat Sebastian Vettel die Konkurrenz im dritten Training deklassiert. Zum ersten Mal seit Russland hat Mercedes in keinem Training eine Bestzeit setzen können.

11:41 Uhr
Vettel pulverisiert Rekord nochmal
Sebastian Vettel hat den Streckenrekord noch einmal deutlich unterboten. Mit 1:17.017 Minuten war der Ferrari-Pilot jetzt insgesamt 1,4 Sekunden vom alten Rekord abgehobelt.

11:30 Uhr
Top-Ten zur Halbzeit
1. Vettel
2. Räikkönen
3. Ricciardo
4. Hamilton
5. Verstappen
6. Bottas
7. Alonso
8. Vandoorne
9. Hülkenberg
10. Sainz

11:16 Uhr
Streckenrekord gefallen
Mit einer Zeit von 1:17.909 Minuten hat Kimi Räikkönen im dritten Training den Streckenrekord um eine halbe Sekunde pulverisiert. Die zuvor schnellste Runde auf dem Hungaroring stammte noch aus dem jahr 2004.

11:00 Uhr
Die Ampel zeigt grün
Die Generalprobe vor der Qualifikation am Hungaroring hat begonnen. Ein letztes Mal haben die Piloten 60 Minuten Zeit, um ihre Abstimmung zu optimieren.

10:43 Uhr
Wetter-Update
Am Hungaroring strahlt die Sonne bei beinahe wolkenlosen blauem Himmel. Bis zu 27 Grad soll es heute werden. Das bedeutet für die Piloten aber auch, höhere Asphalttemperaturen als in den Freitagstrainings.

10:21 Uhr
Erster Einsatz für Di Resta?
Paul di Resta könnte an diesem Wochenende zum ersten Mal als Ersatzfahrer für Williams zum Einsatz kommen. Was es mit Massas Krankenhausbesuch auf sich hatte, das erfahrt ihr hier:

09:53 Uhr
Massa kann starten
Der FIA-Arzt hat Felipe Massa das Okay gegeben. Der Brasilianer darf das Formel-1-Wochenende fortsetzen. Nach dem dritten Training muss der Brasilianer aber noch einmal zum Routine-Check antreten, um sicherzustellen, dass er für die Qualifikation fit ist.

09:41 Uhr
Gleich gibts Klarheit
Wir haben in der Zwischenzeit erfahren, dass Felipe Massa sich nach dem zweiten Training nicht wohl fühlte und sogar ins Krankenhaus ging, um sich untersuchen zu lassen. Die Nacht musste er dort aber nicht verbringen. Trotzdem braucht er jetzt erneut das Okay der Ärzte. In knapp 20 Minuten werden wir erfahren, ob der Brasilianer starten kann oder nicht.

09:32 Uhr
Muss Massa auf Ungarn-Rennen verzichten?
Heute morgen wurden wir überrascht, als uns Paul di Resta über den Weg lief. Gegenüber Motorsport-Magazin.com bestätigte die FIA, dass Felipe Massa nicht zu 100 Prozent ok ist. Daher besteht die Chance, dass der Schotte statt dem Brasilianer an den Start gehen wird. Wir bleiben dran.

09:19 Uhr
Alles Gute Fernando
Heute wird Fernando Alonso 36 Jahre alt. Ob sich der Spanier durch eine gute Startposition selbst beschenken kann? In jedem Fall wünschen wir dem McLaren-Piloten alles Gute.

Am Donnerstag bekam Fernando Alonso in Ungarn bereits kleine Geschenke - Foto: LAT Images

09:13 Uhr
Der Zeitplan des Ungarn GP
Freitag:
10:00 - 11:30 Uhr: 1. Freies Training
14:00 - 15:30 Uhr: 2. Freies Training
16:00 Uhr: Teamchef-PK: tba

Samstag:
11:00 - 12:00 Uhr: 3. Freies Training
14:00 - 15:00 Uhr: Qualifying

Sonntag:
14:00 Uhr: Rennen

09:05 Uhr
Hallo aus Budapest
Oder Üdv, wie der Ungar sagen würde. Ungarn markiert traditionell das letzte Rennen vor der Sommerpause und wir dürfen gespannt sein, was uns dieses Wochenende bieten kann. Heute stehen das dritte Training und die Qualifikation an. Mit unserem Live-Ticker verpasst ihr nichts. Wenn ihr bisher schon etwas verpasst haben solltet, könnt ihr hier alles nachlesen:


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter