Formel 1 - Live-Ticker Kanada GP: Donnerstag in Montreal

Von Regen und Wall of Champions

Nach Monaco folgt dieses Wochenende der Kanada GP. Verpasst keine News in unserem Motorsport-Magazin.com Live-Ticker.
von

02:00 Uhr
Das war es für heute
So langsam wird es auch in Kanada Nacht. Daher machen wir an dieser Stelle auch mal Schluss und melden uns natürlich rechtzeitig zu den Sessions mit allen Infos zum Rennen in Montreal zurück.

01:41 Uhr
Stoffel tischt auf
Zumindest die Getränke. Beim Kanada GP lernt der Belgier, wie man gute Cocktails zubereitet. Da kann man nur Prost sagen.

01:12 Uhr
Streckenbegehung bei Magnussen
Kevin Magnussen schlendert zur Vorbereitung einmal um den Kurs. Das Team macht sich fleißig Notizen. Eine schönere Kulisse für einen Spaziergang kann man sich kaum wünschen.

00:59 Uhr
Ausgefallene Ideen
Was man nicht als Fahrer alles unterschreiben muss. In Kanada signierte Fernando Alonso eine kleine Puppe von sich. Erinnert ein wenig an eine Voodoo-Puppe. Hoffentlich hat der Besitzer damit nur Gutes vor.

00:31 Uhr
Der beste Fahrer in Kanada
In Montreal sticht auf dem Circuit Gilles Villeneuve einer der aktiven Piloten heraus. Wer das ist, erfahrt ihr in unserem Statistik-Check:

00:03 Uhr
Wie das Wetter so spielt
Kommt der Regen oder nicht, das fragen sich auch die Teamchefs der Formel 1 vor dem Kanada GP. "Im Moment hab ich 20 Prozent Regenwahrscheinlichkeit in der Vorhersage", erklärte Haas-Teammanager Günther Steiner. "Das ist relativ wenig, hat sich in den letzten Wochen aber oft geändert. Ich weiß nicht wie es wird."

23:37 Uhr
Alonso freut sich über Kubica-Test
"Es war die beste News der Woche", kommentierte Fernando Alonso den Test von Robert Kubica. "Als ich ihn wieder im F1-Boliden gesehen habe, war ich sehr glücklich. Er ist ein fantastischer Fahrer und hoffentlich sehen wir ihn wieder irgendwo im Motorsport. Er ist ein tolles Talent und kann jedes Auto fahren."

23:14 Uhr
Hülkenberg erklärt den Kurs
Der Circuit Gilles Villeneuve hat nur 15 Kurven. Dennoch ist die Strecke anspruchsvoll. Nico Hülkenberg erklärt, worauf es ankommt.

22:47 Uhr
Wirft Renault Palmer raus?
Wenn es nach vielen Renault-Fans geht, wäre Jolyon Palmer wohl schon länger nicht mehr im zweiten Cockpit des Teams aus Enstone. Während Nico Hülkenberg bereits 14 WM-Punkte in seinen ersten sechs Rennen für das Werksteam sammelte, fuhr Jolyon Palmer in seiner zweiten Saison für Renault bisher noch keinen einzigen Zähler ein. Deshalb sehen viele den Job des Briten gefährdet. Wie es wirklich aussieht, das lest ihr hier:

22:21 Uhr
Trockener Sitz für Alonso
Sein Versprechen, auf den Sitz zu schiffen hat Jenson Button im McLaren von Fernando Alonso im Übrigen nicht wahrgemacht. "Ich habe den Sitz überprüft und alles war okay", bestätigte der Spanier am Donnerstag des Kanada GP.

21:58 Uhr
Zwei finnische Legenden unter sich
Valtteri Bottas im Gespräch mit dem finnischen Journalisten Heikki Kulta. Ob die beiden gerade Besprechen, mit welcher Taktik Bottas Hamilton in Kanada schlagen will?

21:29 Uhr
Alonso betont Indy-Unterschiede
Fernando Alonso startete statt in Monaco bei den Indy 500. "Es war schon etwas ganz anderes als in der Formel 1 mit drei Stunden im Auto." Bei seiner Premiere in der IndyCar-Serie schlug sich der Spanier extrem gut und sammelte sogar einige Führungsrunden. "Es war neu für mich, aber ich fühlte mich konkurrenzfähig. Ich konnte das größte Rennen der Welt sogar einige Zeit anführen."

21:02 Uhr
Keine Gedanken an Vertragsverlängerung bei Vettel
Denkt Sebastian Vettel bereits über die Vertragsverlängerung bei Ferrari nach? Das war eine der Fragen, die den Donnerstag in Melbourne prägten. "Das ist eigentlich noch kein Thema", stellte Vettel klar. "Das ist vielleicht ein bisschen komisch, aber das zählt im Moment nicht. Wir konzentrieren uns auf dieses Jahr, auf jede einzelne Station und ganz ehrlich: Wir hatten noch gar nicht die Zeit und Ruhe, um uns darüber zu unterhalten. Die ganze Truppe in Maranello ist drauf und dran, das Momentum aufrecht zu erhalten und das ist unser Hauptziel."

20:37 Uhr
Kimi will keine Erwartungen erfüllen
"Wenn Leute meinen, ich sollte lachen, dann ist das ihre Sache", stellte Kimi Räikkönen in Montreal klar. In Monaco hatte sich der Ferrari-Pilot nach seinem zweiten Platz alles andere als gefreut, denn nach der Pole Position hatte er schon auf den Sieg gehofft. "Ich lache, wenn ich die Ergebnisse hole, die ich von mir selbst erwarte. Es wäre viel schlimmer, wenn ich mit zwei, drei oder vier zufrieden wäre. Es ist mir wirklich egal, was die Leute denken."

20:05 Uhr
Vettel plant Bestseller
"Hat jemals einer ein Buch über Rennfahrer-Ausreden geschrieben?", fragte Sebastian Vettel in Kanada. "Vielleicht kann ich diesen Bestseller schreiben, wenn ich in Rente gehe." Gelegenheiten für Ausreden gibt es in der Formel 1 genug. Zugeben, dass man die Kontrolle über das Auto verloren hat ist halt was für Anfänger. Von Vettels Insider-Infos können bestimmt einige zukünftige Weltmeister profitieren.

19:48 Uhr
Alonso wünscht sich entspanntere Atmosphäre
In der Pressekonferenz wurde Fernando Alonso auch gefragt, was sich seiner Meinung nach an der Formel 1 ändern müsse. "Es gibt Dinge, die sind schwer zu ändern. Die Formel 1 ist aus einen bestimmten Grund die größte Rennserie der Welt. Aber ein Beispiel ist diese Pressekonferenz. Es gab bisher keine Frage zum Rennen. Hier wird immer zu weit im Voraus gedacht, weil die Rennen zu vorhersehbar sind. Aber so sprechen wir nur darüber, was Zak (Brown) oder Toto (Wolff) gesagt haben."

19:41 Uhr
Essen und Musik geht doch immer
In Kanada ist jetzt Zeit fürs Mittagessen. Bei Toro Rosso wird die Lunch-Time musikalisch präsentiert.

19:33 Uhr
Vettel will Wall of Champions meiden
"Die Mauern sehr an an Strecke, aber den Teil habe ich schon hinter mir", sagte Sebastian Vettel vor dem Kanada-Rennwochenende. "Deswegen muss ich das dieses Jahr nicht wiederholen." 2011 setzte der Heppenheimer seinen Red Bull in die allseits bekannte Wall of Champions. Zum Glück passierte ihm dieses Missgeschick am Freitag. Im Rennen wurde er Zweiter.

2011 sammelte Sebastian Vettel bereits seine Erfahrungen mit der Wall of Champions - Foto: Sutton

19:17 Uhr
Hamilton und Bottas auf zwei Rädern
Lewis Hamilton und Valtteri Bottas treffen in Montreal auf die Stars von VOLTA, der neuesten Show des Cirque du Soleil und versuchen sich auch selbst mal auf zwei Rädern.

18:49 Uhr
Stroll kann sich einen Traum erfüllen
"Es ist als ob ein Traum für mich wahr wird", kommentierte Lance Stroll seine Teilnahme am Kanada GP 2017. "Als Kind war ich hier auf der Tribüne und habe die Rennen geschaut. Jetzt ein Teil davon zu sein ist sehr speziell." Allerdings lastet deshalb auch ein hoher Druck auf dem Williams-Piloten. Bisher ist es dem Kanadier noch nicht gelungen WM-Punkte zu sammeln.

18:37 Uhr
25 Rennen sind Alonso zu viel
Liberty Media plant, noch mehr Rennen in den Kalender der Formel 1 aufzunehmen. Fernando Alonso sieht das kritisch: "Ich habe angefangen, als wir 16 Rennen und Tests hatten. Wir sind jetzt bei einer ziemlich fordernden Anzahl. 20 oder 21 Rennen sind genug. Wenn wir 25 Rennen oder mehr bekommen, würde ich mir überlegen, ob eine gute Lebensqualität vielleicht besser ist. Wenn wir so viele bekommen wie die NASCAR, dann höre ich auf." Aber auch ohne Sieg bis September. Mehr dazu hier:

18:24 Uhr
Gute Stimmung in der Boxengasse
Es ist sonnig und voll in der Boxengasse beim Kanada GP 2017 in Montreal. Den Fans wird heute vor Ort neben Autogrammstunden auch noch anderweitig ein guter Zeitvertreib angeboten. So nah kommt man am Rennwochenende eher nicht mehr an die Fahrer und Garagen heran.

17:55 Uhr
Selfie mit Ocon
Dass die Formel-1-Piloten am Rennwochenende im Rampenlicht stehen ist nichts neues. Auch bei der Autogrammstunde werden die Fahrer fleißig geknippst. Hier knippst Esteban Ocon sich einmal selbst mit einem Fan.

17:29 Uhr
Was ist zu erwarten?
Mercedes schiebt Ferrari den Favoriten zu. Doch sind die roten in Kanada wirklich besser? Wir haben den Formcheck vor dem Kanada GP gemacht:

17:05 Uhr
Die Pressekonferenz beginnt
Lewis Hamilton, Fernando Alonso und Jolyon Palmer eröffnen die erste Runde der Pressekonferenz in Montreal.

16:48 Uhr
Ricciardos erster Sieg
Beim Kanada GP vor drei Jahren holte Daniel Ricciardo seinen bisher ersten Sieg in der Formel 1. Drei weitere Siege konnte der immer fröhliche Australier seitdem einfahren.

16:37 Uhr
McLaren bald ohne Honda?
Die erneute Partnerschaft von McLaren und Honda ist im dritten Jahr, doch Erfolge hat die Verbindung noch nicht hervorgebracht. Jetzt häufen sich die Gerüchte, dass die Zusammenarbeit bald in die Brüche gehen könnte. Was es dazu neues gibt, lest ihr hier:

16:25 Uhr
Interessante Anfahrt
Toro Rosso hat einen kleinen Videoschnipsel von der Anfahrt zum Canada GP getwittert. Die Straßen sind frei. Gute Sicht gibt es deswegen aber noch lange nicht.

16:18 Uhr
Der Zeitplan in Montreal
Aufgrund der Zeitverschiebung sieht der Zeitplan in Kanada etwas anders aus.

Donnerstag:
21:00 Uhr: Fahrer-PK. Teilnehmer: Fernando Alonso, Lewis Hamilton, Jolyon Palmer, Marcus Ericsson, Sergio Perez, Lance Stroll

Freitag:
16:00 - 17:30 Uhr: 1. Freies Training
20:00 - 21:30 Uhr: 2. Freies Training
22:00 Uhr: Teamchef-PK. Teilnehmer: James Allison (Mercedes), Maurizio Arrivabene (Ferrari), Guenther Steiner (Haas), Jody Egginton (Toro Rosso), Yusuke Hasegawa (Honda), Paddy Lowe (Williams)

Samstag:
16:00 - 17:00 Uhr: 3. Freies Training
19:00 - 20:00 Uhr: Qualifying

Sonntag:
20:00 Uhr: Rennen

16:11 Uhr
Sonne am Donnerstag
Am ersten Tag des Formel 1 GP in Kanada lacht die Sonne über dem Circuit Gilles Villeneuve. Am Freitag und Samstag sollten die Regenwahrscheinlichkeiten jedoch deutlich höher sein.

15:55 Uhr
Hello from Montreal
An diesem Wochenende startet die Formel 1 in Kanada. Durch die Zeitverschiebung ist alles später. Verpassen müsst ihr deshalb aber nichts. Alle Infos aus der Königsklasse findet ihr hier im Ticker.


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter