Formel 1

Vettel verrät den Namen seines neuen Ferrari

Nicht einmal eine Woche vor dem Saisonstart 2017 ist es raus. So heißt Vettels neue Rote Göttin.
von Manuel Schulz

Motorsport-Magazin.com - Natürlich lässt es sich Sebastian Vettel auch in seiner zehnten Saison nicht nehmen, seinem Einsatzfahrzeug einen Kosenamen zu geben. Und natürlich ist dieser wieder weiblich. Während sein neuer Bolide offiziell SF70-H heißt, nennt der vierfache Weltmeister laut Informationen von "Bild" sein Auto "Gina". Eine offizielle Bestätigung durch Vettel sollte in den kommenden Tagen aus Melbourne erfolgen.

Scheinbar vorbei sind die Zeiten, als Seb mit Boliden wie "Randy Mandy" oder "Kinky Kylie" unterwegs war. Zum vierten Mal in Folge entschied sich Vettel für einen Namen ohne Zusatz. Der Name habe keine bestimmte Bedeutung, schreibt das Boulevardblatt. "Gina" habe Vettel und seinem Team, das der Deutsche stets in die Namensfindung miteinbezieht, einfach gut.

Chronologie der Vettel-Autos

  • 2008 (Toro Rosso): Julie
  • 2009 (Red Bull): Kate / Kate's Dirty Sister
  • 2010 (Red Bull): Luscious Liz / Randy Mandy
  • 2011 (Red Bull): Kinky Kylie
  • 2012 (Red Bull): Abbey
  • 2013 (Red Bull): Hungry Heidi
  • 2014 (Red Bull): Suzie
  • 2015 (Ferrari): Eva
  • 2016 (Ferrari): Margherita
  • 2017 (Ferrari): Gina

Macht Sebastian Vettel mit seiner Wahl vielleicht doch eine Andeutung auf seinen Titelanspruch? Denn der Name Gina ist die Kurzform für Regina, was im Lateinischen etwa "Königin" heißt.

Die fünfte Krönung scheint nach den Tests durchaus möglich zu sein. Wie schon im vergangenen Jahr bei "Margherita" versteckt sich also in der Bedeutung des Namens oder einem berühmten Träger etwas Königliches. Nur Zufall?

Natürlich gibt es auch noch weitere berühmte Ginas, wie Gina Lollobrigida, eine italienische Schauspiel-Diva. Auch die ehemalige MMA-Kämpferin und Schauspielerin Gina Carano könnte dem ein oder anderen ein Begriff sein. Aus dem Trash-Fernsehen ist vielen Deutschen zudem Gina-Lisa Lohfink ein Begriff. Noch ein Zufall: Die Tochter von Michael Schumacher heißt ebenfalls Gina.

Ferraris Statistik in Melbourne

Siege Poles Schn. Runden Podium Punkte km geführt
Ferrari 7 6 8 22 287,5 2170
Sebastian Vettel 1 3 0 5 88 615
Kimi Räikkönen 2 1 5 5 68 525

Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter