Formel 1

Jordan setzt auf Politik der kleinen Schritte

Auch in Barcelona lautet das Ziel des Jordan Teams die Zielflagge zu sehen - und dies am besten mit beiden Fahrern und nahe der Top10.
von Stephan Heublein

Motorsport-Magazin.com - Vor dem Grand Prix auf der Paradeteststrecke absolvierte auch das Jordan Team endlich wieder einmal ein paar Testtage im heimischen Silverstone. Entsprechend gut gerüstet und voller Zuversicht reisen die Gelben zum fünften Saisonrennen auf die iberische Halbinsel.

"Barcelona ist eine Strecke, auf welcher die Traktion und die Aerodynamik eine wichtige Rolle spielen", analysiert Narain Karthikeyan den Circuit de Catalunya, den er im Gegensatz zu vielen seiner Kollegen noch nicht so oft befahren hat. Dennoch ist der Kurs vor den Toren der katalanischen Metropole in dieser Saison "die erste Strecke, die ich bereits kenne".

Für das Rennen erwartet er deshalb ein "vernünftiges Abschneiden", welches auch sein Teamkollege Tiago Monteiro anpeilt. "Obwohl wir die Strecke kennen, bedeutet dies nicht, dass es für uns einfach wird", dämpft er dennoch die Erwartungen. "Die meisten Teams kennen das Setup für diese Strecke und es wird ein interessantes und spannendes Wochenende. Wir werden unser Bestes geben um das Rennen zu beenden und unsere Serie fortzusetzen."

Nur am Freitag wird der Niederländer Robert Doornbos seine Testeinsätze fortsetzen und in den freien Trainingssitzungen wichtige Erkenntnisse über die Reifen liefern. "Das Team hatte einen positiven Test in Silverstone und Bridgestone bringt einige sehr viel versprechende Reifen mit nach Barcelona."

Trevor Carlin, seines Zeichens Sportdirektor der Gelben, freut sich deshalb auf das "zweite Europa-Rennen der Saison": "Wir möchten eine weitere starke Rennperformance abliefern, wie wir dies vor zwei Wochen in Imola geschafft haben. Wir haben einige kleinere Aerodynamikentwicklungen dabei und hoffen damit näher an die Spitze zu rücken."


Weitere Inhalte:
Formel 1 Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video