Formel 1

Markus Winkelhock erhält Midland-F1-Test

Überraschend gab das MidlandF1 Team am Dienstag bekannt, dass der junge Deutsche Markus Winkelhock im Dezember seinen 1. F1-Test bestreiten wird.
von Stephan Heublein

Motorsport-Magazin.com - Wenn Anfang Dezember die Motoren erstmals wieder aufheulen, dann beginnt nicht nur die Zeit der Saisonvorbereitung für 2006. Es beginnt auch jene Zeit, in der junge Talente ihre ersten Gehversuche in einem F1-Auto unternehmen dürfen.

Mit Thomas Biagi hat das MidlandF1 Team bereits einem ehemaligen FIA GT Weltmeister eine Testfahrt versprochen. Hinzu gesellt sich nun auch noch der deutsche World Series by Renault Fahrer Markus Wijnkelhock. Der Ex-DTM-Pilot konnte in diesem Jahr drei Rennen der World Series gewinnen und sich den dritten Gesamtrang sichern.

"Markus Winkelhock ist eines der viel versprechendsten deutschen Talente und ich bin froh, dass wir ihm seinen ersten F1-Test verschaffen können", begrüßte Geschäftsführer Colin Kolles den Eintagestest des Deutschen. "Ich sah ihn einige Jahre in der F3 und war schon damals von seinem Fahrstil beeindruckt."

Der Sohn des Ex-F1-Piloten Manfred Winkelhock freut sich erwartungsgemäß auf diese "großartige und unvergessliche" Erfahrung. "Das ist eine fantastische Chance für mich", jubilierte er. "Es liegt nicht allzu viel Druck auf mir und ich habe nach meinem 3. Platz in der Renault World Series ein gutes Gefühl für Formelwagen gewonnen. Im letzten Jahr hatte ich mit einem Vorjahreswagen noch Probleme in der DTM und ein Jahr später darf ich nun ein Midland-F1-Auto testen!"


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video