Formel 1

Deutliche Abkehr vom bisherigen Design - Matt und aggressiv: So sieht der neue Red Bull aus

Red Bull hat seine neue Lackierung vorgestellt. Die Änderungen sind deutlich. Teamchef und Fahrer sind begeistert.
von Chris Lugert

Motorsport-Magazin.com - Das neue Auto ist es zwar noch nicht, aber Red Bull präsentierte am Mittwochabend zumindest die neue Lackierung ihrer künftigen Boliden. Und diese weist einige markante Unterschiede auf. Sofort fällt auf, dass sich der Red Bull künftig deutlich dunkler präsentieren wird.

Das Blau der vergangenen Jahre ist einem matten Ton gewichen, der fast ins Schwarze geht. Zudem prangt an den Seitenkästen nicht mehr der Schriftzug des ehemaligen Hauptsponsors Infiniti, sondern der eigene Firmenname ist ab sofort deutlich zu lesen. Ergänzt wird der dunkle Farbton durch die bekannten roten und gelben Elemente vor allem an der Motorenabdeckung und der Nase.

Die Lackierung setzt sich von den Designs der Konkurrenz ab und ist hoffentlich auch im Rückspiegel zu erkennen.
Christian Horner

"Die Lackierung hat sich über die Zeit entwickelt. Wir konnten jetzt aggressiver sein und sie setzt sich von den Designs der Konkurrenz ab und ist hoffentlich auch im Rückspiegel zu erkennen", erklärte Teamchef Christian Horner kurz nach der Enthüllung.

Ebenfalls dabei waren auch die beiden Stammpiloten Daniel Ricciardo und Daniil Kvyat. Auch die Rennoveralls der beiden Fahrer sind deutlich dunkler als noch im vergangenen Jahr, zudem ist ein Muster hinzugefügt. "Die neue Lackierung schaut gut aus, das Auto ist unglaublich", zeigte sich Ricciardo begeistert von den Änderungen. "Natürlich ist es für uns Fahrer wichtiger, wie das Auto auf der Strecke funktioniert, aber es ist auch wichtig, dass es gut aussieht", merkt der Australier an.

Wir haben einen richtigen Tarnfarbenlook bekommen, der sieht echt abgefahren aus.
Daniel Ricciardo

Der Auftakt in die neue Saison kann sich somit zumindest aus Ricciardos Sicht schon mal sehen lassen. "Es sieht gut aus, die Kleidung ist cool. Wir haben einen richtigen Tarnfarbenlook bekommen, der sieht echt abgefahren aus. Hoffentlich bedeutet er auch, dass wir 2016 einige gute Resultate einfahren können", blickt Ricciardo voraus.

Was sagt ihr zum neuen Bullen-Look? Stimmt ab und äußert eure Meinung in den Kommentaren!


Weitere Inhalte:
Formel 1 Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video