Formel 1

Ein Hoch auf den Honigdachs - MSM-Editorial: 2015? Einfach tierisch gut

Es geht wieder los. Die Winterpause ist vorbei! Moment, Pause? Wir geben auch im Winter Vollgas...
von Kerstin Hasenbichler & Stephan Heublein

Motorsport-Magazin.com - Honigdachse? Huskys? Sind wir jetzt völlig verrückt geworden? Vielleicht. Aber in diesem Fall hat all das tatsächlich (ein bisschen) mit Formel 1 zu tun. Immerhin hat uns der amtierende WM-Dritte auf die Idee gebracht. Also lassen wir Daniel Ricciardo höchstpersönlich zu Wort kommen:

"Der Honigdachs gilt als das furchtloseste Tier überhaupt. Er wirkt so süß und knuddelig. Aber sobald er etwas will oder jemand in sein Territorium eindringt, geht er auf alles los - Schlangen, Tiger, einfach alles. Aber letztlich ist er ein Guter." Na dann her damit!

Stephan: Die neue Saison wird tierisch spannend...

Kerstin: Genau, deswegen wird Daniel Ricciardo Weltmeister!

Stephan: Glaubst du so sehr an die roten Stiere?

Kerstin: Nix da. Der Honigdachs macht's!

Daniel Ricciardo schwört auf den Honigdachs - Foto: Sutton

Stephan: Diese Dokumentation über den "Honey Badger" scheint es dir ja wirklich angetan zu haben.

Kerstin: Und wie! Honigdachs Stoffel, nicht verwandt oder verschwägert mit einem gewissen McLaren-Testfahrer, ist einfach klasse.

Stephan: Das kleine Kerlchen kann definitiv klettern. Ein richtiger Serien-Ausbrecher.

Kerstin: Und verdammt clever dazu! Klettert einfach auf das Weibchen, um so das Tor zu öffnen...

Stephan: Das ist aber Stallregie!

Kerstin: Besser als wenn sich die Piloten wie Hund und Katz benehmen...

Stephan: Das klingt nach Lewis und Nico. Apropos! Nico hat jetzt neben seiner Katze Rocky auch noch einen Welpen namens Bailey.

Der Honey Badger lauert auf seine Chance - Foto: Red Bull

Kerstin: Vielleicht denkt er, dass er nur Weltmeister werden darf, wenn er wie Lewis einen Hund mit auf den roten Teppich nehmen kann.

Stephan: Nur scheinen sich die Beiden nicht so ganz zu vertragen.

Kerstin: Das gilt dann wohl für die Tiere wie die Menschen, oder? Bei den Tieren hätte ich schon ein paar Tipps für ihn.

Stephan: Stimmt. Du hast ja auch deinen Schlittenhunde Workshop mit Auszeichnung bestanden.

Kerstin [stolz]: Die waren so süß! Ich bin richtig verliebt.

Stephan: Manch einer hat dich deswegen schon nach Alaska gedichtet...

Kerstin: Wer weiß?! ;o)

Labrador in Husky-Camouflage-Look - Foto: Motorsport-Magazin.com

Stephan: Gibt's bei der Superlizenz für Schlittenhunderennen auch ein Punktesystem wie ab 2016 in der Formel 1?

Kerstin: Wäre eine Idee. Wir waren bis zu 20 km/h schnell!

Stephan: Oh je, wenn Lewis das mitbekommt, wird er das mit Roscoe und Coco vor dem Schlitten sicher auch machen wollen!

Kerstin: Die Armen. Aber bei den Schlittenhunden war auch ein Labrador dabei, der glaubte, er sei ein Husky.

Stephan: Er war also getarnt, genau wie der neue Red Bull!

Kerstin: Und er wollte mir unbedingt meinen Schal abluchsen.

Stephan: Hat er vielleicht von Trickdieb Stoffel gelernt.

Nackenprobleme? Nein, der Schal gefällt mir! - Foto: Motorsport-Magazin.com

Kerstin: Aber die Hunde haben sich beim Fahren wenigstens immer mal nach mir umgedreht. Der Skido-Fahrer hat beim Üben immer nur stur Gas gegeben!

Stephan: Ein echter Racer eben. Ich glaube aber, den Hunden ging es eher darum, sich zu vergewissern, dass dein Schal noch da ist...

So geht's: Hol dir dein Motorsport-Magazin

Ausgabe 41 ist ab sofort im Handel erhältlich - Foto: Motorsport-Magazin.com

Appetit bekommen? Selbstverständlich, dumme Frage. Und wo bekommst du jetzt am schnellsten unser Heft her? Na? Ganz einfach:

Variante 1 - Ganz Old School im Zeitschriftenhandel: Ab in den Zeitschriftenladen deiner Wahl. Das neue Motorsport-Magazin findest Du in gut sortierten Verkaufsstellen, insbesondere an Flughäfen und Bahnhöfen. Wer also gerade auf dem Weg zum nächsten Rennen ist, nichts wie zuschlagen - eine bessere Reiselektüre gibt es nicht (das gilt natürlich auch für alle Daheimgebliebenen, wir wollen niemanden per Bahn oder Flieger verjagen...).

Variante 2 - Clever im Spar-Abo per Post: Ab zu deinem ganz persönlichen Briefkasten. Sichere dir ein Abo und erhalte unser Heft bequem per Post zu dir nach Hause geliefert - und das auch noch preiswerter als beim Einzelkauf im Laden! Worauf wartest du eigentlich noch? Jetzt zuschlagen: (aber nicht zu hart, wir übernehmen keine Haftung für zerbrochene Tastaturen)

Variante 3 - komplett digital mit allem Schnickschnack: Ab auf die Datenautobahn. Unser Magazin gibt es natürlich auch für die Mitglieder der digitalen Welt von heute - und das gleich drei Mal. Lies es als ePaper auf deinem Computer oder hole es dir ganz modern auf dein Smartphone oder Tablet - via Apple App Store für iPhone und iPad, über den google PlayStore für dein Android-Gerät oder für kindle fire. Klicke einfach auf den nachstehenden Link oder suche nach der App mit dem Namen "Motorsport-Magazin HD".

Was, das reicht dir alles immer noch nicht aus? Brieftauben und Rauchzeichen haben wir leider gerade erst aus unseren Vertriebswegen gestrichen, aber versuche es doch mal mit den genannten Varianten - wir arbeiten derweil fleißig weiter daran, um dir dein Exemplar in Zukunft direkt auf deinen Wohnzimmertisch zu beamen...


Weitere Inhalte:
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video