Formel 1

Für den Seelenfrieden - YD-Tests: Sutil und Di Resta im Force India

Robert Fernley erklärte, dass aus Sicherheitsgründen Paul di Resta und Adrian Sutil bei den Young Driver Tests in Silverstone zum Einsatz kommen werden.
von Marion Rott

Motorsport-Magazin.com - Der stellvertretende Teamchef von Force India, Robert Fernley, erklärte, dass bei den Young Driver Tests in Silverstone kommende Woche die beiden Stammfahrer Adrian Sutil und Paul di Resta im Cockpit sitzen werden. Grund sei die Sicherheit. "Es gibt eine Menge Gründe, schon alleine die Sicherheit", so Fernley.

Die Stammfahrer erhielten von der FIA die Erlaubnis, an den Tests teilzunehmen, allerdings nur, wenn sie Reifen testen. "Das Letzte, was du willst, ist einen nicht probierten Reifen in Silverstone mit einem jungen Fahrer zu testen", bezog sich der stellvertretende Teamchef auf die fehlende Erfahrung der Piloten. Dies könnte im Falle erneuter Probleme, wie beim Großbritannien GP, zum Sicherheitsrisiko werden. "Ich denke, es ist wichtig für den Seelenfrieden des Teams", fügte Fernley hinzu. Aber jede Mannschaft müsse diese Entscheidung für sich selbst treffen.

Neben den Stammfahrern wird auch James Rossiter etwas Zeit auf der Strecke bekommen, nachdem sein Einsatz im ersten Freien Training in Silverstone buchstäblich ins Wasser fiel. Dennoch liegt die Hauptverantwortung der Reifentests auf Sutil und Di Resta. "Ich würde mich wohler fühlen, wenn die Stammfahrer, die Erfahrung mit dem vorherigen Reifen im Vergleich zum diesem haben, der ersten Teil in diesem Prozess wären."


Weitere Inhalte:
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video