Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 1

Sand ist kein Problem - Räikkönen: Die Reifen im Griff

Kimi Räikkönen ist mit dem Auftakt ins Bahrain-Wochenende zufrieden. Die Reifen und der Sand waren für ihn kein Problem.
von Stephan Heublein

Motorsport-Magazin.com - Die Plätze 9 und 13 in den Freien Trainings waren für Kimi Räikkönen kein Grund zur Beunruhigung. "Es war ein normaler Freitag", sagte in seiner gewohnt unaufgeregten Art. Er habe mit seinem Team viele Dinge am Auto ausprobiert und hoffe, dass sich dies am Samstag auszahlen werde.

Der erhöhte Reifenabbau ist für Räikkönen kein Problem. "Es stimmt, er ist hier höher als auf anderen Strecken in diesem Jahr", bestätigt der Finne. "Das ist knifflig, aber für alle gleich." Den Unterschied zwischen den beiden Reifenmischungen sieht er als nicht groß an. "Natürlich ist der weichere Reifen der schnellere, aber wir müssen abwarten, wie lange er im Rennen hält."

Der gefürchtete Sand war am Freitag kein allzu großes Problem für Räikkönen. "Die Strecke war sogar schon auf der ersten Runde im ersten Training überraschend gut", erklärte er. "Ich habe keine große Veränderung im Laufe des Tages erlebt und erwarte auch keine Veränderungen, so lange der Wind nicht die Richtung wechselt."


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com Plus