Formel 1

Es hat sich wer verrechnet - Mateschitz: Red Bull bei Budget nur Vierter

Dietrich Mateschitz verwehrt sich dagegen, dass Red Bull Racing 2010 zu viel ausgegeben haben soll. Beim Budget sei das Team nur Vierter, betont er.
von Falko Schoklitsch

Motorsport-Magazin.com - Red Bull Racing und das Wort Budget hatten in den vergangenen Wochen viel gemeinsam, da es immer wieder Anschuldigungen gab, das Team hätte in der vergangenen Saison zu viel ausgegeben und damit gegen die Ressourcenbeschränkung in der Formel 1 verstoßen. Red Bull Chef Dietrich Mateschitz hat diese Vorwürfe nun aber zurückgewiesen und beteuert, sein Team habe lediglich das viertgrößte Budget in der Königsklasse. Das will der Rennstall auch darlegen, wenn er Ende des Monats seine Finanzdaten an die Teamvereinigung FOTA übergibt.

"Lasst mich das erklären. Es gab einen deutschen Journalisten, der in das britische Unternehmensregister geschaut hat und alles, was er gefunden hat, zusammenzählte. Dadurch vermischte er die Ausgaben von Red Bull Racing, Red Bull Technologies und STR. Es war ein einfacher Rechenfehler und die Summe stimmte nicht. Wir sind mit unserem Budget definitiv hinter Ferrari, McLaren und Mercedes", sagte Mateschitz gegenüber Autosport.


Weitere Inhalte:
Formel 1 Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video