Formel 1

Indisches Comeback - Karthikeyan fährt für HRT

Der Inder Narain Karthikeyan kehrt nach fünf Jahren F1-Pause in die Königsklasse zurück. Er startet 2011 für HRT.
von Stephan Heublein

Motorsport-Magazin.com - "Ich bin 2011 zurück in der F1", jubelt Narain Karthikeyan. Der Inder erklärte, dass er einen Vertrag mit dem Hispania Racing Team unterzeichnet hat. Somit wird der erste indische F1-Fahrer der Geschichte auch beim ersten Indien GP am Start stehen.

"Ich habe sehr hart daran gearbeitet, wieder in die F1 zurückzukommen und für mich wird damit ein Traum wahr, beim ersten Indien GP vor meinen Landsleuten zu fahren", sagt der ehemalige Jordan-Pilot. Sein letztes F1-Rennen bestritt Karthikeyan 2005 für Jordan. Danach war er zwei Jahre Testfahrer für Williams und absolvierte Rennen in der A1GP Serie, der LMS und der NASCAR Truck Serie.

Karthikeyan arbeitete in den vergangenen Jahren an seinem F1-Comeback und schaffte dies nun mit der Hilfe der Tata Group, die eine wichtige Rolle beim Deal mit HRT gespielt haben soll. "Ich bin zuversichtlich, dass ich die Pace und die Fitness besitze, um in der Formel 1 Erfolg zu haben." Teamchef Colin Kolles kennt er bereits aus seiner Zeit bei Jordan und in der LMS.

"Es ist uns ein großes Vergnügen, Narain als unseren Einsatzfahrer verpflichtet zu haben", sagte Kolles. "Ich kenne ihn schon lange und er kann auf seine Erfahrung als Fahrer für Jordan und Williams zurückgreifen. Ich bin mir sicher, dass seine Erfahrung und sein Speed für das Team in dieser Saison sehr nützlich sein werden."

Karthikeyan übernimmt damit quasi die Nachfolge seines Landsmann Karun Chandhok, der 2010 für HRT an den Start ging, bis ihm das Geld ausging. Das zweite Cockpit ist noch nicht vergeben. HRT tritt 2011 mit einem überarbeiteten Vorjahreschassis, einem Cosworth-Motor und einem Williams-Getriebe an.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter