Formel 1

Einfach umwerfend - Sims absolviert F1-Test

Alexander Sims durfte in Silverstone einen McLaren MP4-23 testen. Der Vierte der F3-Euro-Serie zeigte sich begeistert.
von Stephan Heublein

Motorsport-Magazin.com - Seit Donnerstag zählt auch der Nachwuchsfahrer Alexander Sims zum erlesenen Kreis jener, die einen Formel-1-Boliden fahren durften. Der Gewinner des McLaren Autosport BRDC Awards 2008 durfte am Donnerstag in Silverstone mit einem McLaren erste F1-Erfahrung sammeln. Dabei absolvierte er zwei Runs mit je 16 fliegenden Runden.

"Das war die unglaublichste Erfahrung meines Lebens", sagte Sims. "Ich bin schon viele tolle Autos in meiner Karriere gefahren, aber der MP4-23 war anders als alle anderen. Er hat mich einfach umgehauen." Wie bei allen Fahrern, die zum ersten Mal einen F1-Boliden fahren, war er besonders von der Leistung der Bremsen beeindruckt.

"Die Bremsen sind einfach unglaublich und erst dann merkt man, was man wirklich unter dem Hintern hat", so Sims. Umso motivierter ist er, eines Tages regelmäßig in einem solchen Auto zu sitzen und damit Rennen zu bestreiten.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video