Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

MotoGP Aragon: Marc Marquez führt FP4 an

Marc Marquez untermauert im 4. Freien Training von Aragon seine Ansprüche auf den MotoGP-Rennsieg am Sonntag. Er ist schnellster Mann auf der Strecke.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Zwei Stürze, zwei Trainingsbestzeiten: Marc Marquez geht am MotoGP-Wochenende in Aragon wieder einmal voll ans Limit. Nach Platz eins im 1. Freien Training am Freitag führte er nun auch das FP4 an.

Das Ergebnis: Marquez war in 1:48.142 Minuten um 0,122 Sekunden schneller als der einmal mehr starke Enea Bastianini. Francesco Bagnaia wurde Dritter vor Fabio Quartararo und Jack Miller. Takaaki Nakagami, Jorge Martin, Pol Espargaro, Joan Mir und Johann Zarco komplettieren die Top-Ten.

Stürze, Defekte & Zwischenfälle: Maverick Vinales kam schon in seiner ersten Runde im vierten Freien Training von der Strecke ab. Er musste in das Kiesbett von Kurve sieben, konnte einen Sturz aber vermeiden.

Das Wetter: Ungetrübter Himmel und hohe Temperaturen wurden den MotoGP-Fahrern im 4. Freien Training serviert. 28 Grad betrug die Außentemperatur, 46 Grad wurden am Asphalt gemessen. Für das Rennen am Sonntag werden ganz ähnliche Bedingungen erwartet. Ideale Bedingungen also für die 22 Piloten, um sich auf den Aragon-GP einzuschießen.


Weitere Inhalte: