Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

MotoGP Assen: 11.500 Fans zugelassen - neuer Ticket-Vorverkauf

Die MotoGP-Fans dürfen zurück an die Strecke! Assen macht den Auftakt und darf unter besonderen Auflagen die Tore öffnen.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Die MotoGP darf in Assen vor einer geringen Anzahl an Fans antreten. Das gab der Veranstalter des Traditionsrennens am Freitag offiziell bekannt. 11.500 Zuschauer dürfen pro Tag an die Rennstrecke.

Dafür wurde allerdings ein neuer Vorverkauf gestartet, der seit Freitagmittag offen ist und zwei Wochen lang nur den niederländischen Fans zur Verfügung steht, wie es auf der offiziellen Webseite des TT Circuit Assen heißt. Pro Bestellung sind maximal vier Tickets verfügbar, zudem sind nur Tribünen mit zugewiesenen Sitzplätzen im Vorverkauf.

Alle Fans, die bereits für den im Vorjahr abgesagten MotoGP-Lauf eine Eintrittskarte hatten, müssen sich somit ein weiteres Jahr gedulden. Denn diese Tickets berechtigen nicht zum Besuch des Rennens, sondern bleiben für 2022 gültig. Der Organisator hofft, dann wieder alle Tribünen öffnen zu dürfen.

2021 wird es für alle Fans an der Strecke in spezielles Prozedere geben. Dazu heißt es auf der Webseite: "Die Besucher jeder Tribüne erhalten eine eigene ‚Bubble‘. Ein maßgeschneiderter Verkehrsplan wurde entwickelt, um die Besucher zu den Parkplätzen jeder Tribüne zu leiten. Die für jede Tribüne zu befahrende Strecke ist auf der Eintrittskarte durch einen Farbcode gekennzeichnet. So hat jede Tribüne ihren eigenen Parkplatz und die Besucher werden direkt zu 'ihrer' Tribüne geführt."

Der Eintritt ist zudem nur mit Nachweis eines negativen Corona-Tests möglich. Die genauen Regelungen dazu werden aber erst in den kommenden Wochen veröffentlicht. Die Niederlande hatten zuletzt im Zuge der Corona-Verbote auch ein Fan-Verbot für Sport-Events in Kraft. Am 19. Mai traten allerdings Lockerungen in vielen Bereichen in Kraft, die nun wohl auch Assen diese Möglichkeit eröffnet haben.


Weitere Inhalte: