Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

MotoGP am Sachsenring 2021 fix ohne Zuschauer

Die Corona-Pandemie macht den MotoGP-Fans am Sachsenring einen Strich durch die Rechnung. Gefahren wird diesmal vor leeren Rängen.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Das MotoGP-Rennen auf dem Sachsenring wird in diesem Jahr vor leeren Tribünen stattfinden. Das gab Veranstalter ADAC am Freitagvormittag in einer Presseaussendung bekannt. Begründet wird diese Entscheidung mit der aktuellen Lage der Corona-Pandemie und den damit verbundenen gesetzlichen Einschränkungen.

Somit dürfen von 18. bis 20. Juni keine Fans an den Sachsenring pilgern. Alle bereits erworbenen Tickets für das Rennen behalten für 2022 ihre Gültigkeit. Somit können es sich die Fans im kommenden Jahr auf ihren bereits reservierten und bezahlten Plätzen gemütlich machen. Alternativ können gekaufte Karten aber auch zurückgegeben werden.

MotoGP-Vertrag bis 2026 verlängert

Neben der Hiobsbotschaft konnte der ADAC am Freitag aber auch eine gute Nachricht vermelden: Der Vertrag mit dem Sachsenring wurde um fünf Jahre verlängert. Somit ist der Platz des Deutschland-GP im Rennkalender der MotoGP bis inklusive 2026 gesichert.

"Gerade in diesen schwierigen Zeiten war es uns wichtig, rechtzeitig die Weichen dafür zu stellen und dem Sachsenring als Motorrad-Mekka eine langfristige Perspektive zu geben. Unter Motorrad-Fans längst ein absolutes Saisonhöhepunkt, ist die MotoGP am Sachsenring in der deutschen Sportwelt eine feste Größe", wird ADAC Sportpräsident Hermann Tomczyk in einer Aussendung zitiert.


Weitere Inhalte: