Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

MotoGP: Fabio Quartararo erfolgreich operiert

Fabio Quartararo wurde am Dienstag in Frankreich am rechten Unterarm operiert. Bis zu seinem Heimrennen in anderthalb Wochen will er wieder fit sein.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Der Spanien-Grand-Prix am vergangenen Sonntag hätte für Fabio Quartararos zur Triumphfahrt werden sollen, stattdessen holten ihn gesundheitliche Probleme ein. Extremer Armpump ließ ihn vom ersten auf den 13. Rang zurückfallen, nach der Zieldurchfahrt war Quartararos schmerzverzerrtes Gesicht zu sehen.

Noch am Sonntag kündigte er an, sich wegen dieses Problems in Behandlung zu begeben. Am Dienstag wurde er nun schließlich in Aix en Provence, wenige Kilometer nördlich der französischen Küstenstadt Marseille, am rechten Arm operiert.

"Die Operation ist sehr gut verlaufen", sagte Quartararo in einem ersten Statement. "Ich fühle mich nach der Narkose noch etwas schläfrig, aber mir geht es gut. Die Ärzte haben mir gesagt, dass alles wie geplant gelaufen ist. Ich freue mich jetzt darauf, zuhause wieder mit meinem Arm zu arbeiten, so dass ich für Le Mans 100 Prozent fit sein kann. Ich bin da sehr optimistisch."

Armpump zerstört Quartararos Rennen: MotoGP-Analyse Jerez-GP: (10:44 Min.)

Für Quartararo ist es bereits der zweite Eingriff wegen Armpump innerhalb von weniger als zwei Jahren. Im Juni 2019, also nach seinen ersten MotoGP-Rennwochenenden, wurde er ebenfalls am rechten Arm operiert.

In der MotoGP-Gesamtwertung liegt der Yamaha-Werkspilot nach vier Saisonrennen trotz des Debakels von Jerez nur zwei Zähler hinter Francesco Bagnaia auf dem zweiten Rang.


Weitere Inhalte:
Tissot