Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

MotoGP: Live-Ticker, Videos & News aus Jerez

Die MotoGP gastiert zum 4. Saisonrennen in Jerez. Die wichtigsten Nachrichten, unser Live-Ticker und alle Ergebnisse in unserem Bulletin.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

ALLE RENNEN BEENDET

Die MotoGP Flash-News

  • Miller gewinnt in Jerez
  • Super-Rookie Acosta siegt erneut

MotoGP

Ducati-Doppelsieg in Jerez
Zum ersten Mal seit 2006 siegt Ducati in Jerez. Jack Miller und Francesco Bagnaia sorgen sogar für einen Doppelsieg. Franco Morbidelli komplettiert das Podest. zum tragischen Helden wird Fabio Quartararo, der lange führt, am Ende als 13. aber sogar die WM-Fühung verliert.

Viele Stürze im Warm-Up
Auch im Warm-Up gab am Sonntagmorgen gab es viele Stürze: Mit Iker Lecuona, Pol Espargaro, Taka Nakagami und erneut Marc Marquez gingen vier Fahrer zu Boden. Alle sind unverletzt, doch im Rennen können wir uns wohl auf viele Unfälle einstellen.

Gehirnerschütterung bei Marquez?
Muss man sich um Marc Marquez doch Sorgen machen? Am Samstagabend meldete sich Marc Marquez zu seinem Unfall zu Wort. "Ich wusste nicht mehr, wo ich bin", schilderte er einen Moment in seinem Motorhome einige Minuten nach seinem Crash. Ein schwerwiegendes Indiz für eine Gehirnerschütterung, wie Motorsport-Magazin.com auf Nachfrage bei einer Ärztin erfuhr. Zu einem Startverbot durch die MotoGP-Ärzte kam es nicht. Nimmt die Motorrad-WM Gehirnerschütterungen auf die leichte Schulter?

Nach schweren Stürzen: MotoGP-Sicherheitsdebatte in Jerez: (09:24 Min.)

Quartararo holt Pole
Fabio Quartararo holt beim MotoGP-Rennen in Jerez zum Sieg-Hattrick aus. Der Franzose sichert sich im Qualifying die Pole Position vor Franco Morbidelli, Jack Miller und Francesco Bagnaia. Stefan Bradl belegt den 12. Rang, Marc Marquez und Valentino Rossi scheitern bereits in Q1.

Übler Crash von Marquez
Marc Marquez musste seinen ersten schlimmen Sturz nach seinem MotoGP-Comeback hinnehmen. In den Schlussminuten des 3. Trainings crashte er in der Anfahrt zu Turn 7 und schlug in den Airfence ein. Er konnte die Unfallstelle selbstständig verlassen, befindet sich nun aber zum medizinischen Check im Medical Center.

Die bangen Minuten im Live-Ticker:

12:48 Uhr
Marquez ist rennfit
Auch der zweite Check im Krankenhaus hat ergeben, dass Marc Marquez sich keine Verletzungen zugezogen hat. Er wurde somit endgültig für rennfit erklärt und könnte in Kürze im 4. Training wieder auf seiner Honda sitzen.

12:12 Uhr
Dr. Charte:
"Marc geht es gut. Aber nach der ersten Untersuchung ist es gut, auch noch einen CT-Scan zu machen, um alles auszuschließen."

11:42 Uhr
Marquez im Krankenhaus
Marc Marquez hat sich nun doch in ein Krankenhaus in Jerez begeben. Sein Team erklärt, dass es sich dabei um eine reine Vorsichtsmaßnahme handelt, um bloß nichts zu übersehen. Er hat angeblich keinerlei Schmerzen und will heute wieder starten.

11:23 Uhr
Leicht angeschlagen
Die Prellungen bei Marc Marquez sind im Hals-Bereich entstanden. Das beichten die spanischen Kollegen von DAZN. Marquez will bereits in FP4 wieder auf seiner Honda sitzen.

11:06 Uhr
Entwarnung bei Marquez
Marc Marquez ist mit dem Schrecken davongekommen! Wie sein Team soeben bekanntgibt, hat er sich nur einige Prellungen zugezogen, darüber hinaus aber keine Verletzungen. Somit sollte einem Start im Qualifying nichts im Weg stehen. Dort muss Marquez bereits in Q2 ran, da er durch seinen Sturz die Top-10 verpasst hat.

10:59 Uhr
Marquez im Medical Center
Marc Marquez ist auf dem Weg ins Medical Center. Wie Repsol twittert, ist er selbst auf einem Moped dorthin unterwegs. Das gibt Hoffnung, dass er sich bei seinem Crash nicht weiter verletzt hat.

10:50 Uhr
Schlimmer Unfall
Marc Marquez ist im 3. Training heftig abgeflogen. In der Anfahrt zu Kurve 7 stürzt er und schlägt in den Airfence ein. Seine Honda wird dabei beschädigt, er selbst kann eigenständig die Unfallstelle verlassen.

Rossi-Team startet ab 2022
Worüber lange gemunkelt wurde, ist seit Mittwoch Realität: Valentino Rossi wird ab 2022 seinen eigenen MotoGP-Rennstall an den Start bringen. Mit Geld des saudi-arabischen Öl-Konzern Aramco wird das Projekt finanziert. Viele Details zum neuen Team, wie etwa Motorrad oder Fahrer, sind aber noch offen.

Dubioser Sponsor für Valentino Rossis MotoGP-Team 2022: (08:47 Min.)

Comeback von Tito Rabat
Noch bevor er sein erstes Rennen in der Superbike-WM bestreiten wird, feiert Tito Rabat sein Comeback in der MotoGP. Der Spanier, der im Winter seinen Platz bei Avintia für Luca Marini räumen musste, vertritt in Jerez den verletzten Rookie Jorge Martin. Eigentlich wäre bei Ducati Michele Pirro als Ersatzfahrer vorgesehen, doch der bestreitet einen wichtigen Test in Mugello.

Moto2

Erster Sieg für Di Giannantonio
Fabio Di Giannantonio holt in Jerez seinen ersten Sieg in der Moto2-Klasse. Er setzt sich vor Marco Bezzecchi und Sam Lowes durch. Remy Gardner verteidigt mit seinem 4. Platz die WM-Führung.

Moto3

Pedro Acosta schreibt Geschichte
Pedro Acosta gewinnt das Moto3-Rennen in Jerez. Es ist nicht nur sein dritter Sieg, sondern auch der vierte Podestplatz im vierten Grand Prix seiner Karriere. Er ist somit der erste Fahrer in der WM-Geschichte, der auf diesen beeindruckenden Wert kommt. Für Chaos in der letzten Kurve sorgt sein KTM-Werkskollege Deniz Öncü, der im Kamf um das Podest gleich zwei Konkurrenten von der Strecke kegelt.

MotoE

Aegerter in Jerez auf dem Podest
Domi Aegerter belegt beim MotoE-Saisonauftakt in Jerez den 2. Rang hinter Alessandro Zaccone. Lukas Tulovic führt das Rennen kurz an, kollidiert dann allerdings mit Fermin Aldeguer und stürzt.


Weitere Inhalte: