Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

MotoGP-Test Katar: Vinales mit Bestzeit, Yamaha dominiert

Maverick Vinales darf sich über seine erste Tagesbestzeit bei den MotoGP-Testfahrten in Katar freuen. Yamaha belegt die ersten drei Ränge.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Bei erneut guten Bedingungen am Donnerstag in Katar war Yamaha der stärkste Hersteller. Maverick Vinales setzte sich vor Franco Morbidelli und Fabio Quartararo durch. Auch Valentino Rossi überzeugte als Achter der Zeitenliste.

Das Ergebnis: Vinales war in 1:53.244 Minuten nur um 61 Tausendstelsekunden langsamer als die Rekordrunde von Jack Miller am Mittwoch. Hinter Morbidelli und Quartararo war Francesco Bagnaia erster Verfolger des Yamaha-Trios. Aleix Espargaro mischte als Fünfter wieder vorne mit, gefolgt von Joan Mir und Alex Rins. Valentino Rossi, der sich an den ersten drei Testtagen mit den Rängen 14, 20 und 13 zufriedengeben musste, wurde guter Achter. Für den nicht als Testkönig bekannten Routinier ein starkes Resultat. Johann Zarco und Pol Espargaro komplettierten die Top-Ten.

Stefan Bradl, der noch mit Schmerzen im Nacken zu kämpfen hatte, wurde 13.

Die Zwischenfälle: Alex Marquez flog in Kurve neun per Highsider ab. Die Session wurde sofort mit Roter Flagge unterbrochen und er wurde von Iker Lecuona mit an die Box genommen. Marquez begab sich anschließend zur Untersuchung in das Medical Center an der Strecke, wo eine kleine Fraktur im Mittelfuß festgestellt wurde.

Pol Espargaro hat seinen ersten Sturz als Honda-Pilot hinter sich. Er ging am Donnerstag mit seiner RC213V zu Boden, blieb aber unverletzt. Außerdem gestürzt: Stefan Bradl, Aleix Espargaro, Lorenzo Savadori und Iker Lecuona.

MotoGP-Test: Dreifachführung und spannende Updates bei Yamaha: (10:17 Min.)

Die Technik: Yamaha testete am Donnerstag erstmals einen ungewöhnlichen Kotflügel. Dieser weist eine große Öffnung an der Oberseite auf, durch die Luft in Richtung Verkleidung und Kühler abströmen kann. Kombiniert wurde diese Konstruktion mit großen Abdeckung an der Bremsscheibe und der Gabel.

Yamahas Update am Vorderrad mit Öffnung im Kotflügel und großen Verkleidungen - Foto: LAT Images

Im Vorjahr kämpften die Yamaha-Fahrer oft mit hohen Reifentemperaturen am Vorderrad, wenn sie hinter anderen Maschinen nachfahren mussten. Dieses Problem will man mit der neuen Konstruktion nun wohl in den Griff bekommen.


Weitere Inhalte:
Tissot