Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

KTM: Dani Pedrosa und Mika Kallio auch 2021 MotoGP-Testfahrer

KTM vertraut nach seiner bislang erfolgreichsten MotoGP-Saison auch im nächsten Jahr auf das eingespielte Testteam mit Dani Pedrosa und Mika Kallio.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Drei Rennsiege, acht Podestplätze, drei Pole Positions - KTM gelang 2020 mit einer wahren Leistungsexplosion die mit Abstand erfolgreichste Saison in seiner noch jungen MotoGP-Geschichte. Miguel Oliveira, Brad Binder und Co. leisteten an den 14 Rennwochenenden dieses Jahres ganze Arbeit.

Möglich wurde ihre Erfolge aber erst durch das Engagement zahlreicher Personen im Hintergrund. Die beiden bekanntesten unter ihnen: Dani Pedrosa und Mika Kallio, die die KTM RC16 als Testfahrer weiterentwickeln. Kallio bereits seit den Anfangstagen des Projekt, Pedrosa seit seinem Karriereende als Rennfahrer 2018.

Die beiden Routiniers - Pedrosa ist 35 Jahre alt, Kallio schon 38 - wurden in dieser Saison regelmäßig von den Einsatzfahren und MotoGP-Experten gleichermaßen mit Lob überschüttet. Es ist daher keine große Überraschung, dass die Verträge mit beiden Piloten für das Jahr 2021 verlängert wurden.

"KTM ist heiß darauf, sich weiter zu verbessern und ich bin froh, wenn ich weiterhin für sie arbeiten und ihren Fahrern beim Erreichen größerer Ziele helfen kann", sagt Pedrosa. Kallio freut sich unterdessen über die Früchte seiner Arbeit: "Es ist so befriedigend, die Entwicklung des Motorrads mitanzusehen. Vor allem 2020 mit all den Siegen und Podien war unglaublich. Ich glaube, dass diese Resultate die gesamte Crew und alle Fahrer motivieren, ein noch besseres 2021 zu schaffen."

Unter den Einsatzfahrern gibt es dann ja eine Neuausrichtung. Brad Binder bleibt im Werksteam, Miguel Oliveira ersetzt den zu Honda wechselnden Pol Espargaro. Die beiden Tech3-Maschinen pilotieren Iker Lecuona und Neuzugang Danilo Petrucci.


Weitere Inhalte:
Tissot