Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

MotoGP: Suzuki zum ersten Mal Team-Weltmeister

Joan Mir und Alex Rins bescheren Suzuki in Valencia einen weiteren WM-Titel. Beim Finale könnte der japanische Hersteller den Hattrick perfekt machen.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Suzuki hat am Sonntag in Valencia gleich zwei WM-Titel in der MotoGP geholt. Neben dem Triumph durch Joan Mir in der Fahrer-Wertung konnte sich das Werksteam auch den Gesamtsieg in der Team-WM holen.

So hält das Fahrer-Duo Rins/Mir nach 13 Rennen bei 309 Punkten und hat auf Petronas-Yamaha 79 Zähler Vorsprung. Suzuki kann somit beim Finale nicht mehr abgefangen werden, da das Punktemaximum für ein Team dort 45 Zähler beträgt.

MotoGP-Analyse, Valencia: Warum Joan Mir den Titel 2020 holte: (38:05 Min.)

Für Suzuki ist es der erste Triumph in dieser Wertung, die es erst seit der Einführung der MotoGP-Klasse im Jahr 2002 gibt. Bislang konnte Repsol Honda zehnmal, Yamahas Werksteam siebenmal und das Ducati Factory Team einmal in dieser Wertung triumphieren.

In Portimao kämpft Suzuki noch um die dritte WM-Krone. In der Konstrukteurs-Wertung liegt man vor dem Finale in Führung, allerdings punktgleich mit Ducati und nur 13 Zähler vor Yamaha. Beim Portugal-GP haben somit noch drei Hersteller die Chance auf den letzten noch zu vergebenden MotoGP-Titel der Saison 2020.

Suzuki triumphierte in der Konstrukteurs-WM zwischen 1976 und 1982 siebenmal in Folge, musste seither aber stets Honda, Yamaha sowie einmal Ducati den Vortritt in der Hersteller-Wertung lassen.

Alle Team-Weltmeister der MotoGP

Saison Team Stammfahrer
2002 Repsol Honda Valentin Rossi & Tohru Ukawa
2003 Repsol Honda Valentino Rossi & Nicky Hayden
2004 Gauloises Yamaha Valentino Rossi & Carlos Checa
2005 Gauloises Yamaha Valentino Rossi & Colin Edwards
2006 Repsol Honda Dani Pedrosa & Nicky Hayden
2007 Ducati Marlboro Casey Stoner & Loris Capirossi
2008 Fiat Yamaha Valentino Rossi & Jorge Lorenzo
2009 Fiat Yamaha Valentino Rossi & Jorge Lorenzo
2010 Fiat Yamaha Valentino Rossi & Jorge Lorenzo
2011 Repsol Honda Casey Stoner, Dani Pedrosa & Andrea Dovizioso
2012 Repsol Honda Casey Stoner & Dani Pedrosa
2013 Repsol Honda Marc Marquez & Dani Pedrosa
2014 Repsol Honda Marc Marquez & Dani Pedrosa
2015 Movistar Yamaha Valentino Rossi & Jorge Lorenzo
2016 Movistar Yamaha Valentino Rossi & Jorge Lorenzo
2017 Repsol Honda Marc Marquez & Dani Pedrosa
2018 Repsol Honda Marc Marquez & Dani Pedrosa
2019 Repsol Honda Marc Marquez & Jorge Lorenzo
2020 Suzuki Ecstar Joan Mir & Alex Rins

Weitere Inhalte:
Tissot
Motorsport-Magazin.com Plus