Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

MotoGP: Valentino Rossi ab Samstag im Valencia-Einsatz

Valentino Rossi hat einen zweiten negativen Corona-Test abgeliefert und darf somit am Samstag ins MotoGP-Wochenende von Valencia einsteigen.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Endlich Klarheit im turbulenten Corona-Fall von Valentino Rossi. Nach einem ersten negativen Covid-Test, den Rossi am Mittwoch abgegeben hatte, durfte er am Donnerstagabend nach Valencia reisen. Dort absolvierte er am Freitagmorgen und somit wie vorgeschrieben 48 Stunden nach dem ersten negativen Ergebnis einen weiteren Test, der ebenfalls negativ war.

Somit darf Rossi das restliche Wochenende in Valencia bestreiten. Er wird am Samstagmorgen in FP3 ins Geschehen eingreifen und hat somit sogar noch die Chance, sich auf direktem Weg für Q2 zu qualifizieren. Vorausgesetzt am Samstagmorgen regnet es nicht, die Prognosen diesbezüglich sind noch sehr unklar.

Valentino Rossi: Drei Wochen Corona-positiv

Für Rossi gehen somit drei harte Wochen in der Isolation zu Ende. Er lieferte am Donnerstag vor dem ersten Aragon-GP erstmals einen positiven Test ab und wurde erst an diesem Mittwoch erstmals wieder negativ getestet. Inzwischen versäumte der Yamaha-Star beide Rennwochenende in Aragon.

Was erfreulich für Rossi und seinen vielen Millionen Fans rund um den Erdball ist, bedeutet gleichzeitig schlechte Nachrichten für Garrett Gerloff. Der US-Amerikaner, der normalerweise für das GRT-Yamaha-Team in der Superbike-WM an den Start geht, wurde in Valencia ja als Ersatz für Rossi aufgeboten. Und diese Aufgabe erledigte er mehr als ordentlich.

MotoGP-Aufsteiger & Rossis letzter Tanz: Hol' Dir unser Magazin: (09:17 Min.)

Für Gerloff war es der erste Tag auf einer MotoGP-Maschine, außerdem war er zuvor noch nie in Valencia gefahren und musste sich bei schwierigsten Verhältnissen mit Fahrzeug und Strecke bekanntmachen. Am Ende von FP2 fehlten ihm als 19. nur 1,579 Sekunden auf die Bestzeit.


Weitere Inhalte:
Tissot
Motorsport-Magazin.com Plus