Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

MotoGP Misano 2020: Fabio Quartararo holt FP1-Bestzeit

Das zweite MotoGP-Wochenende in Misano beginnt mit einer Doppelführung für Petronas Yamaha. KTM kommt im 1. Freien Training auf Touren.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Yamaha geht als großer Favorit in das zweien MotoGP-Wochenende von Misano. Und mit dem Petronas-Kundenteam wurde man im 1. Freien Training dieser Rolle auch gerecht. Fabio Quartararo setzte sich vor Franco Morbidelli durch. Positiv verlief die Session auch für die KTMs, die am vergangenen Wochenende noch Probleme hatten. Mit Pol Espargaro und Miguel Oliveira landeten zwei Fahrer auf einer RC16 in den Top-Five.

Das Ergebnis: Quartararo war in 1:31.721 Minuten um 0,090 Sekunden schneller als Morbidelli. Pol Espargaro wurde starker Dritter vor Mir, Oliveira und Nakagami. Dovizioso belegte P7. Zarco, Aleix Espargaro und Bagnaia komplettierten die Top-Ten.

Vinales wurde 13. vor Binder, Miller, Rins und Rossi. Stefan Bradl belegte den 20. Platz.

Die Zwischenfälle: Alex Rins konnte kurz vor Halbzeit der Session am Ausgang von Kurve fünf nur mit großer Mühe einen Highsider verhindern. Er musste durch das Kiesbett, blieb aber auf seiner Suzuki sitzen.

Rund 15 Minuten später hatte Rins in Kurve acht weniger Glück. Er rutschte beim Anbremsen über das Vorderrad weg.

Das Wetter: Gute Bedingungen auch zum Start in das zweite Misano-Wochenende der MotoGP. 26 Grad betrug die Außentemperatur, bei leicht bewölktem Himmel erreichte der Asphalt 25 Grad.


Weitere Inhalte:
Tissot
Motorsport-Magazin.com Plus