MotoGP

MotoGP: Die Antworten zum Test in Misano

Die MotoGP testet in Misano. Welche Fahrer sind am Start? Was wird getestet? Und wo kann man die Testfahrten überhaupt verfolgen?
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Die MotoGP überbrückt ihre zweiwöchige Rennpause mit einem Test in Misano. Zwei Tage lang werde die Teams und Fahrer auf jener Strecke Gas geben, die am 15. September das nächste Rennen beheimatet. Wir klären vorab die wichtigsten Fragen zum MotoGP-Test:

Wann wird getestet?

Getestet wird am Donnerstag und Freitag. Ab 9.30 ist die Strecke offen, ab 18.00 Uhr wird die Boxengasse wieder geschlossen. Dazwischen ist von 13.00-14.00 Uhr die Mittagspause anberaumt. Es handelt sich dabei um einen Privattest und keinen offiziellen IRTA-Test, womit es Einschränkungen für die Berichterstatter vor Ort gibt. So dürfen diese etwa nicht die Boxengasse betreten, was bei offiziellen MotoGP-Testfahrten sehr wohl erlaubt ist.

Welche Fahrer sind dabei?

Alle 22 MotoGP-Stammpiloten werden in Misano antreten. Für Joan Mir stellt der Test ein Comeback dar. Der Spanier verpasste die letzten beiden Rennen, nachdem er sich bei einer Testfahrt in Brünn am 5. August eine Lungenquetschung zugezogen hatte. In Spielberg und Silverstone konnte Mir daher nicht antreten.

Auch für Andrea Dovizioso ist der Misano-Test zumindest ein kleines Comeback. Der MotoGP-Vizeweltmeister zog sich bei einem Crash am vergangenen Sonntag in Silverstone eine Gehirnerschütterung zu. Laut seinem Management will Dovizioso in Misano aber dabei sein.

Neben allen Stammfahrern gehen Ducati und Honda zusätzlich mit ihren Testfahrern an den Start. Somit schrauben Michele Pirro und Stefan Bradl das Feld auf 24 Fahrer hoch. Die anderen Hersteller verzichten auf den Einsatz ihrer Testteams, sodass etwa auch Jonas Folger nicht mit dabei sein wird.

Was testen die Teams?

Zum Teil werden die Einsatzpiloten bereits Pakete für 2020 testen. So muss etwa Yamaha beim Motor nachlegen, wie Maverick Vinales und Valentino Rossi seit Monaten fordern. Da Ducati und Honda mit ihren Testfahrern vor Ort sind, wird wohl ein Großteil der Entwicklungsarbeit für sie vorgesehen sein.

Üblicherweise wird bei Tests, die nur wenige Wochen vor einem Grand Prix auf der jeweiligen Strecke ausgetragen werden, auch bereits an der Abstimmung für das Rennwochenende gearbeitet. Vor allem die Sieganwärter werden spätestens am zweiten Tag ihr Hauptaugenmerk darauf legen.

Wo kann ich den Misano-Test verfolgen?

Die Dorna verzichtet darauf, ihr gesamtes Kameraequipment an die Adriaküste zu transportieren. Somit wird es keine Live-Übertragung von den Testfahrten geben. Allerdings läuft das offizielle Live-Timing der MotoGP, auf der offiziellen Webseite und den Social-Media-Kanälen sollte es aber mehrmals pro Tag Updates geben. Wie üblich schadet es auch nicht, den Kanälen der Fahrer und Teams zu folgen.

Motorsport-Magazin.com informiert selbstverständlich über alle wichtigen Ereignisse in Misano. Auch das Ergebnis findet ihr am Ende des Tages bei uns.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter