MotoGP

MotoGP: ServusTV überträgt in Spielberg alle Sessions live

ServusTV weitet für das MotoGP-Heimrennen am Red Bull Ring das Live-Programm erneut aus. Allerdings nicht für alle Fans.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - ServusTV wird beim MotoGP-Rennen in Spielberg seine Live-Berichterstattung nochmals ausbauen. Auf dem österreichischen Ableger des TV-Kanals werden - zusätzlich zum bekannten Standardablauf - vom Red Bull Ring sämtliche Trainings aller Klassen live im Free-TV übertragen, wie Motorsport-Magazin.com am Sachsenring erfuhr.

Bereits ab dem 1. Training der Moto3 am Freitag um 9.00 sind Kommentator Christian Brugger und Chef-Analytiker Alex Hofmann live drauf. Einen bitteren Beigeschmack soll der Ausbau der Live-Strecke allerdings für die MotoGP-Fans in Deutschland haben, denn auf dem deutschen Ableger von ServusTV soll erst ab Samstag ab den 3. Trainings live übertragen werden.

Mehr Live-TV schon am Sachsenring

Bereits für den Sachsenring erweitere der Red-Bull-Sender sein TV-Programm und zeigte zum ersten Mal in dieser Saison auch die 3. Trainings am Samstag live. Zuvor war man erst mit den Qualifyings in die TV-Berichterstattung eingestiegen. Zu diesem Schema wird man abseits der Rennen in Deutschland und Österreich auch wieder zurückkehren.

ServusTV übernahm die MotoGP-Rechte für den deutschen Markt im Winter von Eurosport. Schon seit 2016 hält man die Rechte für Österreich. Da beide Länder von der Dorna gesondert betrachtet werden, wurden unterschiedliche Rechtepakete erworben, weshalb die Live-Sendungen für Österreich und Deutschland variieren können - wie nun eben am Red Bull Ring oder im Falle von Livestreams.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter