MotoGP

MotoGP Le Mans 2019: Wie wird das Wetter beim Frankreich GP?

Die MotoGP fightet an diesem Wochenende um den Sieg in Le Mans. Wie wird das Wetter beim Heim-Grand-Prix von Fabio Quartararo und Johann Zarco?
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

Motorsport-Magazin.com - Die MotoGP-Saison 2019 ist Mitte Mai in vollem Gange. Marc Marquez und Co. fighten zum fünften Mal in diesem Jahr um den Sieg in der Königsklasse. Für Fabio Quartararo ist es sein erster MotoGP-Auftritt als Local Hero. Wie wird das Wetter beim Frankreich GP in Le Mans?

Donnerstag

Am Vortag zum Grand Prix in Frankreich bleibt das Wetter größtenteils freundlich. Die Lufttemperaturen steigen von sieben bis elf Grad am frühen Morgen bis 19 Grad am Nachmittag an. Ein paar Wolken werden voraussichtlich über dem Bugatti Circuit hängen, aber die Sonne hält sich ebenso stark. Die Regenwahrscheinlichkeit liegt bei gerade einmal zehn Prozent.

Freitag

Pünktlich zum ersten Trainingstag der drei WM-Klassen soll sich das Wetter in Le Mans leider etwas verschlechtern. Zwar bleiben die Lufttemperaturen mit maximal 19 Grad am Nachmittag identisch, am Morgen unterschreitet das Thermometer die zweistelligen Beträge sogar nicht. Aber dafür soll der Himmel über Le Mans am Freitag größtenteils wolkenverhangen sein, die Sonne kommt nicht wirklich raus. Regen wird es aller Voraussicht nach aber nicht geben, und wenn, dann höchstens am Abend nach Session-Ende.

Samstag

Der Qualifying-Samstag verläuft für MotoGP und Co. dann noch unglücklicher. Die Lufttemperaturen bleiben bei maximal 11 Grad am Morgen und 19 Grad am Nachmittag und auch der Himmel bleibt größtenteils wolkenverhangen. Am Samstag kann es jedoch hin und wieder zu Schauern kommen, vor allem in den Vormittags-Sessions. Die Regenwahrscheinlichkeit zur Qualifying-Zeit liegt zwischen 10 und 34 Prozent.

Sonntag

Rechtzeitig zum Rennsonntag zeigt der französische Wettergott dann aber guten Willen. Die Lufttemperaturen steigen zu Beginn der Warm-Ups am Morgen um ein paar Grad, am Nachmittag soll es weiter bei maximal 19 Grad bleiben. Die Wolkendecke nimmt am Sonntag allerdings ab, die Sonne kommt über dem Bugatti Circuit wieder mehr durch. Auch die Regenwahrscheinlichkeit sinkt wieder ab, auf höchstens 16 Prozent zur Rennzeit aller drei WM-Klassen.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter