MotoGP

MotoGP Le Mans: Strecke & Statistik zum Frankreich GP

Die MotoGP gibt sich in Le Mans die Ehre. Alle Infos zur Strecke in Frankreich und die wichtigsten Statistiken auf dem Bugatti Circuit im Überblick.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

Motorsport-Magazin.com - Die MotoGP gibt zum fünften Mal in der diesjährigen Saison Gas. Diesmal sind Marc Marquez und Co. auf dem Bugatti Circuit in Frankreich unterwegs. Wer in Le Mans Rekordsieger und Rekord-Schnellster ist sowie alle wichtigen Infos zur Strecke findet ihr hier in der Übersicht.

Die Strecke

Der Bugatti Circuit ist einer der klassischen Stop-And-Go-Kurse im MotoGP-Rennkalender. Dank seiner vielen harten Bremszonen sind die hier ausgetragenen Rennen trotzdem meist spannend. Die Strecke ist 4,185 Kilometer lang, 13 Meter breit und wird im Uhrzeigersinn befahren. Neben den neun Rechts- und fünf Linkskurven auf dem Bugatti Circuit misst die längste Gerade in Le Mans 674 Meter. Die wohl berühmteste Kurve auf dem französischen Kurs ist die Spitzkehre "La Chapelle", die bergab führt und auf die Schikane unter dem ebenfalls bekannten Dunlop-Bogen folgt. Auch die Haarnadel-Kurve mit dem Namen "Museum" und die Schikane am Ende der Runde sind bekannt.

Die Statistik

Bereits im Jahr 1969 wurde auf der Strecke in Le Mans zum ersten Mal der Große Preis von Frankreich der Königsklasse ausgetragen. Damals war diese statt der MotoGP aber noch die 500ccm-Weltmeisterschaft. In der langen Geschichte der Strecke war der Bugatti Circuit schon oft Schauplatz historischer Ereignisse. Nachdem Alberto Puig im Jahr 1995 einen schweren Unfall auf der Strecke hatte, fiel das Rennen allerdings vorerst aus dem Rennkalender.

Erst fünf Jahre später im Jahr 2000 kehrte der Große Preis von Frankreich wieder nach Le Mans zurück. Alex Criville fuhr hierbei seinen letzten Sieg ein. Das Suzuki-Team feierte auf dem Kurs seinen bislang vorletzten Sieg in der Königsklasse, als Chris Vermeulen im Jahr 2007 hier seinen einzigen MotoGP-Sieg holte. Ganz anders Jorge Lorenzo, der Spanier ist in Le Mans mit insgesamt fünf Siegen Rekordhalter. Topspeed-König ist Andrea Iannone, die schnellste Rennrunde konnte Maverick Vinales im Jahr 2017 fahren.

MotoGP-Rekorde: Le Mans

KategorieRekord und Fahrer
Rekordsieger: Jorge Lorenzo (5)
Rundenrekord: 1:32.309 (Maverick Vinales, 2017)
Quali-Rekord: 1:31.975 (Jorge Lorenzo, 2016)
Top-Speed: 316,6 km/h (Andrea Iannone, 2015)

Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter