MotoGP

Marc Marquez: Lieber Bradl als Stoner für Honda-Testfahrerrolle

Nach seinem Abschied von Ducati gibt es Gerüchte um eine Testfahrerrolle für Casey Stoner bei Honda. Marc Marquez würde lieber Stefan Bradl behalten.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Es wäre schon eine aufregende Vorstellung. Würde Honda tatsächlich Casey Stoner als Testfahrer an Bord holen, hätte man alle MotoGP-Weltmeister des aktuellen Jahrzehnts in seinem Projekt vereint. Stoner gewann den Titel 2011, der nächstjährige Stammpilot Jorge Lorenzo 2010, 2012 und 2015, Marc Marquez 2013, 2014, 2016, 2017 und 2018.

Aktuell ist die Verpflichtung Stoners durch Honda nur ein Gerücht. Doch im MotoGP-Paddock gibt es selten Gerüchte ohne zumindest einen Funken Wahrheit in sich. Bei Honda bestreitet man derartige Bestrebungen aktuell aber noch. "Casey war in der Vergangenheit ein Honda-Pilot und ist hier Weltmeister geworden. Wir haben eine gute Beziehung mit ihm", erklärte Teamchef Alberto Puig am Freitag in Valencia. "Wir sehen uns natürlich immer alle Möglichkeiten an und sind für alles offen, aber im Moment haben wir nicht vor, Casey zu verpflichten."

Bei Honda hat man erst seit dieser Saison mit Stefan Bradl einen hochkarätigen Fahrer mit MotoGP-Erfahrung als Testpilot unter Vertrag. Geht es nach Marc Marquez, soll sich daran auch nichts ändern. "Casey ist natürlich unglaublich talentiert, aber für diesen Job musst du viele, viele Tage in der Saison testen", gibt Marquez zu bedenken. "Du musst verfügbar sein, wenn dich dein Hersteller braucht. Das war bei Casey und Ducati nicht der Fall - zumindest habe ich das so gehört."

Casey Stoner als Honda-Edeltester?

Stoner erfüllte für Ducati lediglich die Rolle des Edeltesters, die tägliche Arbeit absolvierte Michele Pirro. Eine ähnliche Rollenverteilung wäre freilich auch bei Honda mit Stoner und Bradl möglich. Marquez will aber auf jeden Fall an Bradl festhalten: "Wir haben mit Stefan einen sehr guten Testfahrer und ich würde ihn gerne behalten."

Casey Stoner testete zuletzt 2014 für Honda - Foto: HRC

Es ist nicht das erste Mal, dass Marquez Bradl, der ihn 2011 im Moto2-Titelkampf besiegte, lobt. "Ich bin sehr froh, dass er unser Testfahrer ist", meinte er schon Anfang September in Misano. "Ich habe Druck auf Honda ausgeübt, damit wir ein richtiges Testteam mit einem sehr guten Fahrer haben. Das trifft auf Stefan zu. Er war in der Moto2 ein Champion und hat sehr viel Talent. Er ist nah an unserem Niveau dran und gibt im Vergleich zu meinen Aussagen sehr ähnliche Kommentare. Das ist wichtig."


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter