MotoGP

MotoGP - Nach Aragon-Crash: Marc Marquez rief Jorge Lorenzo an

Jorge Lorenzo gab Marc Marquez am Sonntag in Aragon die Schuld an seinem Crash und forderte eine Entschuldigung. Am Montag telefonierten die MotoGP-Rivalen.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - "Marc hat mein Rennen, meinen Fuß und vielleicht auch mein Wochenende in Thailand zerstört. Er trägt die Schuld an meinem Sturz und weiß es auch." So deutlich äußerte sich Jorge Lorenzo am Sonntagnachmittag in Aragon zu seinem Crash in Kurve eins, vor dem ihm Marc Marquez überholt und in den schmutzigen Teil der Strecke gedrängt hatte.

MotoGP Aragon: Das Yamaha-Desaster in der Analyse: (26:38 Min.)

Lorenzo brach sich an seinem rechten Fuß eine Zehe und renkte sich eine weitere aus, kam auf Krücken und mit einem Gips zu seiner Medienrunde in die Ducati-Hospitality gehumpelt. Dort forderte er in weiterer Folge eine Entschuldigung von Marquez ein, dessen Fahrweise in Kurve eins des Aragon-Grand-Prix laut Lorenzo nicht gentlemanlike gewesen sein soll. Marquez meinte in einer ersten Stellungnahme am Sonntag lediglich, Lorenzo hätte vorsichtiger ans Gas gehen müssen, um den Highsider zu vermeiden.

Am Montagnachmittag kam es dann zur Aussprache der beiden Streithähne von Kurve eins, wobei Marquez den Kontakt zu Lorenzo suchte, wie der auf Twitter verriet. "Nachdem ich nun meine Sicht der Dinge erklärt habe, möchte ich mitteilen, dass ich heute Nachmittag von Marc erhalten habe, der sich nach meinem Gesundheitszustand erkundigt hat. Das ehrt ihn", schrieb Lorenzo dort, nachdem er kurz zuvor in einem Post über die Höhen und Tiefen des Sportlerdaseins philosophiert und auch Fragen zahlreicher User beantwortet hatte.

Was genau in dem Telefonat besprochen wurde und ob es tatsächlich zu der von Lorenzo geforderten Entschuldigung kam oder sich Marquez lediglich nach dem Befinden seines Rivalen und nächstjährigen Teamkollegen erkundigte, ist nicht bekannt. Am Dienstagmorgen antwortete Marquez allerdings auf den Tweet Lorenzos mit den Worten: "Komm schnell wieder zurück! Wir sehen uns in Thailand."

Lorenzo: Update zur Heilung

Genauere Informationen gibt es jedenfalls zu Lorenzos Gesundheitszustand. Wie Ducati am Montagabend erklärte, reiste Lorenzo am Morgen nach Barcelona, wo der Gips entfernt wurde ein orthopädischer Schuh angelegt wurde. Am Donnerstag steht die nächste Untersuchung an, um die Situation für den Thailand-Grand-Prix am ersten Oktober-Wochenende zu evaluieren.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter