MotoGP

MotoGP Mugello 2018: Iannone holt Bestzeit im Warm-Up

Eine Suzuki führte die Warm-Up-Session der MotoGP in Mugello an. Andrea Iannone setzte sich an die Spitze der Zeitnahme und schlug damit Marc Marquez.
von Sophie Riga

Motorsport-Magazin.com - Unter besten Bedingungen gingen die MotoGP-Piloten am Sonntagmorgen in ihr Warm-Up. Schnellster Pilot der Session war nach Ablauf der 20 Minuten Trainingszeit Andrea Iannone. Der Suzuki-Pilot fuhr eine Bestzeit von 1:47.080.

Die Platzierungen: Tech3-Pilot Johann Zarco war der erste Pilot, der mit 1:49.826 eine schnelle Rundenzeit setzte und damit in Führung geht. Die Konkurrenz schlief allerdings nicht und legte in den folgenden Runden nach. Dani Pedrosa, Jack Miller, Marc Marquez und Valentino Rossi waren eine Runde später schon wesentlich schneller.

Am schnellsten in der Warm-Up-Session war am Ende dann Andrea Iannone. Der Suzuki-Pilot fuhr eine 1:47.080 und verdrängte Marquez damit auf den zweiten Rang. Dritter wurde Andrea Dovizioso vor Maverick Vinales und Danilo Petrucci in den Top-5. Die Plätze sechs bis zehn belegten Jorge Lorenzo, Rossi, Pedrosa, Aleix Espargaro und Miller. Tom Lüthi beendete die Session als 22.

Die Zwischenfälle: Die Session ging ohne Zwischenfälle zu Ende.

Das Wetter: Das Wetter am Sonntagmorgen in Mugello war so schön wie schon das gesamte Wochenende. Die Lufttemperaturen lagen zwar erst bei 22 Grad, aber von Wolken oder Regen war nichts zu sehen.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter