MotoGP

MotoGP Mugello 2018: Viele Stürze im 4. Training

Im 4. MotoGP-Training in Mugello fliegen die Piloten reihenweise ab. Andrea Iannone schnappt sich die Bestzeit vor Jorge Lorenzo.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Andrea Iannone holte im 4. MotoGP-Training in Mugello die Bestzeit. Geprägt war die Session von vielen Stürzen, die aber allesamt glimpflich verliefen.

Die Positionen: Andrea Iannone führte das Feld über geraume Zeit an und war in 1:47,548 Minuten letztlich auch der Schnellste. Dahinter reihten sich jorge Lorenzo, Andrea Dovizioso, Marc Marquez und Maverick Vinales ein. Valentino Rossi, Alex Rins, Jack Miller, Johann Zarco und Danilo Petrucci komplettierten die Top-10, die sich allesamt innerhalb von sechs Zehntelsekunden Rückstand auf Iannone positionierten.

Die Zwischenfälle: Karel Abraham eröffnete in Turn 6 den Sturzreigen. Hafizh Syahrin (Turn 5), Johann Zarco (6) und Dani Pedrosa (11) folgten noch vor Halbzeit der Session. Alex Rins (Turn 13) und Aleix Espargaro (15) stürzten in den Schlussminuten. Alle Fahrer blieben unverletzt.

Das Wetter: Bei 26 Grad und strahlendem Sonnenschein hatte der Asphalt schon zu Beginn der Session 48 Grad.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter